Reifengeräusche

  • Hallo, mal wieder ne etwas komische Frage, ich hab kürzlich die Reifen getauscht, sind jetzt DDR Pneumant Reifen 5.20er M+S auf den 13 Zollern mit 4J


    zum Problem die machen jetzt so laute fahrgeräusche bei den alten (145/70R13 - Pneumant) war das nicht so - woran liegt das - bzw ist es normal??

  • M+S ist doch die kennzeichnung für Matsch und Schnee bzw. Winterreifen, oder täusche ich mich da?? Wenn sie neu sind ist auch das Profil grösser und dadurch kommt bzw. müsste das geräusch kommen und bei Winterreifen ist es ja so wieso bekannt.


    Wenn es vieleicht noch die ganz allten sind , was ich mal vermute, die aus DDR Zeiten, wie Du geschrieben hast, dann kann es auch normal sein da der Reifen ja schon asbach ist die Mischung hart und das Metallgeflecht drin vieleicht auch nicht mehr so besonders sein könnte, obwohl es ja geschützt wird. Ich würde sagen Altersschwäche!! :grinser: :lach: :winker:

  • also ich bilde mir ein M+S heisst allwetter bzw ganzjahresreifen oder nich??


    alt sind sie, das ist wohl war, aber dennoch besser als die vorherigen....

  • Drehschieber hat recht, M+S sind reine Winterreifen, sind im Sommer zwar nicht verboten, aber durch erhöhten Abrollwiederstand, höhere Geräuschkulisse und mehr mehr Verbrauch sicher nicht das Wahre. Allwetter- oder Ganzjahresreifen haben meist die Bezeichnung "All Saisons". Außerdem sollten Reifen älter als 6 bis 7 Jahre überhaupt nicht im Alltagsbetrieb benutzt werden, wenn was passiert, biste Mode. Die orig.alten DDR-Reifen sind allerhöchstens für Original-Trabant auf dem Ausstellungsplatz gefragt. Mit den Teilen bei Regen auf der Straße :schock:, gute Nacht und 'ne gute Versicherung. Na ja, an den Schuhen wird gespart...

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • Hallo Matt McBowl,

    nachdem das mit der LiMa schon nicht geklappt hat, vielleicht kann ich Dir hier helfen.

    Also: M&S heißt Matsch und Schnee. Das sind also ausgesprochene Winterreifen, die schon bauartbedingt lauter als die Sommerreifen sind.
    Dazu kommt noch etwas:
    5.20 x 13 sind Diagonalreifen, also eine heute kaum noch gängige Reifenbauart.
    Die 145/ sind Radialreifen.
    Zwischen Diagonal- und Radialreifen gibt es auch eine Umstellung der Vorspur.
    Bei Diagonal liegt sie zwischen 5 und 7 mm, bei Radial zwischen 2 und 0 mm.
    Die Vorspur ist das
    / \
    | |
    Stehen der Vorderräder.
    Beschrieben ist es auf Seite 50 ff des Reparaturhandbuches. (Vielleicht ist es dazu von Nutzen).


    Gruß Volker

    [color="#00FF00"]Tra[/color][color="#00DD00"]bi[/color] [color="#00BB00"]vo[/color][color="#00AA00"]n 1[/color][color="#cc7700"]969[/color] [color="#dd5500"]bis[/color] [color="#ee3300"]198[/color][color="#ff0000"]0[/color]

  • Ich hab die Dinger auch mal ein paar Tausend Kilometer gefahren. Wirklich enorm geiles Fahrgeräusch (irgendwo zwischen LKW und Strassenbahn ;-) ) cooles Kurvenverhalten und ca. 1 Liter mehr Verbrauch. Irgendwie wars schon spassig mit den Dingern rumzufahren, aber schlussendlich habe ich mich dann doch für einen Satz neue Reifen entschieden.


    Hauptsächlicher Grund:


    Rechenbeispiel: Ca. 1 Liter mehr pro 100 km
    Reifenlebensdauer ca. 20'000 km (? Beispiel, bei mir eigentlich länger)


    Da hast du 200 Liter mehr Verbrauch à € 1,15 = 230 Euro. Ich glaube, das reicht für einen luxuriösen Satz 145er oder 155er Modelljahr 2005 inkl. Montage!


    Ausserdem deutlich sichereres Fahrverhalten, niedrigere Geräuschkulisse etc. etc.

  • moin,


    also die alten winter-ddr-reifen sind meiner meinung nach die besten die es fürn trabi gibt. ich reden von den großen stollenreifen. die wühlen sich überall durch. das sieht zwar aus als ob man einen traktor fährt aber egal. man bleibt an kaum einem berg stehen.


    wenn da noch jemand welche rumliegen hat und die sehrsehr günstig abzugeben hat, dann immer her damit.


    gruß

  • Siond die alten DDR Reifen mit den Stollenprofil nicht verboten oder war da nicht was das man die nicht mehr benutzen darf( wegen der stollen) oder sowas?????

  • Hallo Drehschieber,


    in die M&S-Reifen konnte man damals (Mitte oder Ende der 70er Jahre) Spikes einschießen lassen. Das sind kleine Stahlstifte, die auf Eis prima Grip erzeugten, bei Schnee kaum oder keinen Effekt brachten und bei geräumten Straßen (in der DDR wurde sehr viel mit Magnesiumchlorid-Lauge gespritzt) den Straßenbelag stark beschädigten. Deshalb wurden die Spikes dann verboten. Waren die Spikes entfernt, durften die Reifen weiter genutzt werden.


    Gruß Volker

    [color="#00FF00"]Tra[/color][color="#00DD00"]bi[/color] [color="#00BB00"]vo[/color][color="#00AA00"]n 1[/color][color="#cc7700"]969[/color] [color="#dd5500"]bis[/color] [color="#ee3300"]198[/color][color="#ff0000"]0[/color]

  • Es gab mal so genannte Lumpenreifen, die sind verboten worden, in diese Reifen waren der Gummimischuing Stoffstreifen beigemischt. Diese Reifen waren einfach genial - ich hab die einen Winter gefahren (egal, ob es verboten war) und die haben sich wirklich durch jeden Schnee gewühlt. Einfach genial, auf trockener Straße war allerdings der Abrieb kolossal. Schade eigentlich, dass diese Reifen verboten wurden.

  • Ok, ich danke allen vorrednern, denn werd ich jetzt wohl mal den anderen satz felgen lackieren und denn so bald als möglich reifen wechseln - wirds wohl doch nen neuer satz ganzjahresreifen werden.


    Also falls jemand interesse an Trabi-LKW-Reifen hat?? ;-)


    MAtt

  • Danke Volker,


    war das wirklich so schlimm mit den Spikes auf der Strasse?? Der normale Menschen verstand müsste doch reichen das sowas entweder verboten ist oder das man dadurch mehr schaden als nutzen macht.

  • Hallo Drehschieber,
    die damaligen Spikes waren ja nicht die gleichen, wie z.B. auf den Eisspeedway-Rennmaschinen.
    Die Stifte ragten im normalen Betrieb nicht aus dem Gummi. Erst als der Gummi auf der Straße eingedrückt wurde, kamen die Spikes etwas aus dem Gummi.


    Außerdem waren die Spikes-Reifen anfänglich nicht verboten, sondern ausdrücklich empfohlen.
    Erst als man nach einigen Jahren die Auswirkungen auf den im Winter blankgeputzten Straßen merkte, ging das Verbot raus.
    Ob diese Straßenschäden wirklich nur auf die Spikes zurück zuführen waren, ist nicht klar.
    Bei den Tschechen z.B., wo diese Lauge nicht eingesetzt wurde (nur normal geräumt und gestreut), waren die Straßen tiptop.


    Gruß Volker

    [color="#00FF00"]Tra[/color][color="#00DD00"]bi[/color] [color="#00BB00"]vo[/color][color="#00AA00"]n 1[/color][color="#cc7700"]969[/color] [color="#dd5500"]bis[/color] [color="#ee3300"]198[/color][color="#ff0000"]0[/color]

  • Hallo Chefmechaniker,


    genau, das sind die M&S-Reifen. Man sieht sogar noch die Löcher in den Stollen im Schulterbereich, wo die Spikes eingedrückt werden könnten



    Gruß Volker

    [color="#00FF00"]Tra[/color][color="#00DD00"]bi[/color] [color="#00BB00"]vo[/color][color="#00AA00"]n 1[/color][color="#cc7700"]969[/color] [color="#dd5500"]bis[/color] [color="#ee3300"]198[/color][color="#ff0000"]0[/color]

  • Naja, er lag ja eben schlecht auf der Strasse, einmal auf die Strassenbahnschienen und schon zog der nach links oder rechts wie ne Rakete.


    Hab mir gestern jedenfalls komplett neue Reifen besorgt, diesmal wirklich neue und Ganzjahresreifen.


    Ich muss schon sagen, am Anfang hab ich mich Gefühlt wie im 7er BMW oder Mercedes S-Klasse - ein RIESEN unterschied und vor allem viiiiiieeeeelll leiser!!


    Was jedoch noch erwähnenswert ist, auf den neuen Reifen (ganzjahresreifen) steht auch wieder das kürzel M+S - da kanns doch nicht für matsch und schnee stehen oder?


    Gruß MAtt