Beiträge von AV P601 deluxe

    Nein. Wie gesagt, in der Realität ist das viel Gelber und damit angenehmer.


    Durch die Kameraeinstellung kann man das alles noch viel heller oder dunkler wirken lassen. Hier geht es rein darum zu sehen, das die Lichtausbeute und damit die Sichtbarkeit der Skala für den Fahrer stark steigt.


    Ich werde auch noch LED testen, das aber mehr aus Spieltrieb und weil ich es mehr weißlich als gelblich mag.

    Weil es hier gut dazu passt. Ein Vorher Nachher Bild. Dabei wurden nur die Gehäuse innen in weiß gepinselt, nicht mal gesprüht. Sprich es ist keine perfekt gleichmäßige weiße Oberfläche. Lack ist weiß in Seidenmatt.



    Man beachte mal, was vorne auf der Unterlage an Lichtausbeute zu erkennen ist, die vorher gar nicht aus dem Gehäuse gestrahlt wurde.



    Edit: Leuchtmittel wurden nicht verändert. In original sieht das alles sehr viel gelblicher aus.

    Hier waren die 5g eher vom Abdrehen und der fehlenden Wuchtung danach. Damit die Scheibe wuchtig war, musste man mit 5,5 mm Bohrer, ca. 29 mm tief bohren.


    Edit: Auf dem Lochkreis der Kupplungsbefestigungsbohrungen. Ohne diese Angabe sind die 5g relativ.

    Ich weiß es nicht. Wollte es nur schon lange mal probieren, da ich denke das meine jetzige Scheibe ne Unwucht hat. Mit der hab ich ja dann nen Vergleich. Ich hab das unter anderem gemacht weil ich alles dazu hab und es mich nichts gekostet hat. Irgendwie will man ja alles über die Jahre immer ein wenig besser machen und dazu lernen.


    Die Vorrichtung ist genial, nach was muss ich da suchen Alex?

    Da muss ich Montag auf Arbeit mal auf das Typenschild schauen. Das ist von irgend einer Werkzeugmaschine. Ich vermute von unserer Flachschleifmaschine, um die Schleifscheiben vor dem Wechsel zu wuchten.

    Heute mal ne Auswuchtwelle fertig gemacht. Mal sehen ob sich das Wuchten meiner jetzigen Scheibe bemerkbar macht. Auf dem Bild ist nur ne Probescheibe aus dem Fundus. Immerhin waren da 5g Unwucht drin.

    Ich habe 3 Sorten VSD. Serie, VEB Sport VSD und den von Frank entwickelten FG VSD. Alle haben ein Serien Endrohr und der Nachschaller ist auch immer Serie.


    Es ist also nicht nur das Endrohr. Solange das nicht Drosselt ist der VSD und seine Bauweise Characktergebend. Motor ausgeklammert.

    Wenn die Welle eh der Regenrierung zugeführt wird, kann man das so machen. Wellen die noch so weiter verwendet werden sollen, besser mit einem dafür vorgesehenen Abzieher abziehen.


    Zieht man mit Schrauben ab, landet die Kraft im Lager. Nutzt man den Abzieher, landet die Kraft im Wellenstumpf.

    Warum die 5 ist relativ einfach zu erklären. Im Westen gabs in Hessen ab der 5. Klasse Englisch (die Grundschule ging bis zur 4. dann kam Haupt- und Realschule oder Gymnasium bzw. Sonderschule für die schwierigen Fälle), im Osten erst ab der 7. und da auch nur als 2. Fremdsprache Wahlfach.

    Insofern fehlten beim Eintritt in die 7.Klasse West ganze 2 volle Jahre, noch dazu die Grundlagen.

    Tja und russisch gabs im Westen nicht. :schulterzuck:

    Ich korrigiere mal. Die fehlten damals sogar 5 Jahre Englisch. Wir hatten bereits ab der 3.ten Englisch in Lampertheim.

    Was ich gerade mache? Ich hab angeregt durch den Thread mal meine Zeugnisse aus der Schulzeit gelesen. Was mir dabei gleich aufgefallen ist.


    In Hessen von der 1.ten bis zur 7 Klasse war ich ein mittellmäßig bis schlechter Schüler.


    Im Schwarzwald in der 8.ten Klasse ein richtig schlechter Schüler mit Versetzungsgefahr und allem drum und dran, also Nachprüfung für die 8.te Klasse nach den Sommerferien usw.


    In Brandenburg in Königs Wusterhausen von der 9.ten bis zum Abschluss 10.te Klasse dann plötzlich ein guter Schüler. In meinen Favorits wie Physik und Mathe auch teilweise ein sehr guter Schüler, mit einem Abschluss der es mir erlaubt hätte danach an der Oberstufe das Gymnasium zu besuchen.


    Ich bin also der lebende Beweis dafür das die Schulsysteme von 1990 - 2000 schon nicht annähernd gleich waren. Ich hab jeden Falls gerade in den letzten Jahren meiner Schulzeit meine Herangehensweise an meine schulischen Aufgaben nicht geändert. Ich hab weder mehr geübt, noch war ich motivierter, im Gegenteil. Je älter man wurde je wichtiger war die Freizeit und die Mädels als die Schule. Komisch das ich trotzdem in Brandenburg plötzlich vorne mitmischen konnte

    So pauschal würde ich das nicht sagen. Ich hatte ihn in Hessen nie (bin aber auch nach 1990 zur Schule gegangen). Aber ich kenne aus der Schulbibliothek noch die standardisierten Listen für die ausgeliehenen Lehrbücher. Da gab es durchaus eine Kategorie "Polytechnik". Ich würde daraus schließen, dass es ihn irgendwann an irgendeiner Schule in Hessen gab.

    Ich hatte in Hessen Unterricht in dem ich gekocht habe. Ich hatte Unterricht in dem ich mit Holz gearbeitet habe, dabei das Millimeterpapier, die Normschrift und den Messchieber kennen gelernt. Ich erinner mich noch gut an meinen selbst gemachten Drachen. Ich hab auch ne elektromagnetische Schaukel gebaut. Also nur singen und klatschen war es nicht :) .