Posts by holle

    Liebe Pappenforum-Gemeinschaft,


    ich bin auf eure Hilfe angewiesen. Meine Eltern feiern dieses Jahr silberne Hochzeit. Um ihnen eine Freude zu machen wollen wir Szenen ihrer Hochzeitzeit nachstellen. Dafür benötigen wir für einen Tag, den 04.06.2011, einen (roten) Wartburg - ein roter Wartburg war damals ihr Hochzeitsauto :)


    Würde von euch jemand seinen Wartburg für diesen Tag gegen Entgeld zu Verfügung stellen? Gerne darf der Besitzer sein Fahrzeug auch selber fahren. Eventuell wäre auch eine Tageszulassung möglich.


    Die Silberhochzeit findet in 17335 Strasburg statt. Wenn jemand von euch aus dem Raum Neubrandenburg, Anklam, Prenzlau, Pasewalk sich angesprochen fühlt und uns unterstützen möchte, meldet euch bitte bei mir. Telefon: 0171 9854603, gerne auch PM und Telefonnummer, ich rufe dann zurück.


    Vielen Dank.


    EDIT: Entschuldigung. Ich sehe gerade dass meine Anzeige trotz Fehler richtig erstellt wurde. Damit ist dieser Beitrag natürlich doppelt. Das Original ist hier: Hochzeitsauto für einen Tag

    Quote

    Wieso ist da kein Platz? Hatte er einen Unfall und ist rangeschoben oder schlecht geklempnert.

    Mir ist mal ein Dachs vorne reingelaufen, hatte die Stoßstange verbogen. Ich hatte gehofft, das der Rest des Wagens nichts abbekommen hat. Wenn die Front wirklich eingedrückt ist, kann man die einfach ohne Bedenken wieder "herausziehen"?

    Quote

    Allerdings kannst du das erst bei abgebauten Vergaserstutzen die Luftzufuhr unterbrechen und weißt dann aber auch noch nicht ob er die Falschluft am zu fest und dann krumm gezogenen Vergaserflansch oder undichtem Motorgehäuse bekommt.

    Den Vergaser habe ich kurz zuvor gewechselt. Der Flansch war plan, den vom Motor habe ich nicht überprüft. Ich habe einen recht kurzen Maulschlüssel verwendet, glaube nicht das ich den Flansch verzogen haben. Die Laufleistung des Motors ist leider unbekannt, da er aus einem anderen Trabi stammt. Solange mein "neuer" Motor nocht nicht fertig ist, wollte ich den erstmal behalten.

    Ich möchte am 26. eine kleine Tour mit meiner 601er Limo machen: Rostock, Lübeck, Kiel, Flensburg und zurück, in 8 Tagen.


    Da dass schon ein paar 100 Kilometer von zu Hause weg ist, suche ich ein paar Leute die mir zur Not weiterhelfen können, falls der kleine nicht mehr will. Ich habe natürlich das wichtigste überprüft und nehme auch ein paar Ersatzteile mit, nur weiß man nie.


    Es wäre schön wenn sich ein paar von euch per [lexicon]PN[/lexicon] melden würden, die entlang dieser Strecke wohnen und mir im Ernstfall mit Wissen oder Ersatzteilen weiterhelfen können.

    Quote

    Mach doch einfach mal das Knie ab und halt direkt den Vergaser zu.

    Das geht bei mir nicht so einfach. Dazu müsste ich den Vergaser komplett demontieren, da der Platz nicht reicht um das Knie abzuziehen.

    Quote

    Wieso eigentlich? Klingelt er bei Belastung und Drehzahl bzw. läuft zu mager?

    Er läuft gut, nur der Leerlauf lässt sich irgendwie nicht so recht einstellen. Schalte ich das Licht an und stelle die Drehzahl ein, rennt er ohne Licht wie sau und tourt schlecht ab.

    Wenn man den Schlauch zwischen Vergaser und Luftfilter abnimmt, den Motor startet und das Ansaugrohr des Vergasers mit dem Handballen zuhält, dann müsste der Motor doch eigentlich ausgehen. Bei mir läuft er fröhlich weiter. Kann man daraus schließen, dass er irgendwo Nebenluft zieht? Wie kann man das herausfinden?


    Trabant: 601 Limo Bj. 83
    Vergaser: 28 HB 4-1
    Motornummer: 5B2135381

    Der 4-1 hat ja das Luftsteuerventil. Ich vermute, das schließt einfach nicht mehr richtig und der Motor bekommt in LL-Stellung zuviel Luft.

    Genau :) Ich hatte das Gestänge zum Fetten demontiert und dann falsch herum wieder angebaut. Das Ventil war im Leerlauf immer voll geöffnet. Jetzt sitzt das Gestänge wieder richtig und er läuft super :)

    Ich habe an meinem Trabi den Vergaser gewechselt. Ich hatte den Sparvergaser dran und habe jetzt wieder den originalen HB 4-1 angebaut. Der Motor läuft so auch ganz gut, dass Problem ist nur das der nur langsam abtourt. Er tourt schon runter auf seine Leerlaufdrehzahl, aber das dauert...


    Mit dem Sparvergaser hatte ich zuletzt das Problem, das er im Stand sehr langsam und unrund lief, was ich aber nicht weiter verfolgt habe. Der Flansch des HB 4-1 war plan, das habe ich vorher kontrolliert. Kann es sein, das er Nebenluft zieht? Wie kann ich das überprüfen?


    Trabant: 601 Limo Bj. 83
    Vergaser: 28 HB 4-1
    Motornummer: 5B2135381 (der Motor ist nicht mehr original, wurde von einem neueren Trabi übernommen)

    Quote

    schnell eine andere - alte/dünne kein Safetyglas - Scheibe eingebaut = ist dünner

    Ich habe vor einiger Zeit auch mal meine Scheibe getauscht, auch gegen eine dünnere. Gibt es verschiedene Scheibengummis, für die jeweiligen Scheiben? Muss ich den Gummi dann zwangsläufig erneuern? Und wenn ich den Gummi erneuere, kann ich mir das Abdichten dann sparen?

    Ich möchte meine Frontscheibe abdichten. An den Ecken läuft bei Regen oft Wasser rein. Ich habe gelesen, dass sich Scheibendichtmasse dafür gut eignet. Welche könnt ihr empfehlen? Wird damit eigentlich der gesamte Dichtgummi eingeschmiert oder nur die Ecken?

    Ich habe in meinem tollen MZ Schrauberbuch gelesen, dass man die Stoßdämpfer auf folgende Weise testen kann: Man befestigt die Stoßdämpfer hängend an einem Brett oder ähnlichem und hängt unten zwei gleich schwere Gewichte dran. Lässt mann beide Gewichte zeitgleich los, müssten sie Gleichmäßig nach unten wandern.


    Ich habe das bei meinen Dämpfern mal getestet. Links im Bild ist der Dämpfer der vom TÜV mit 48% befunden wurde rechts der mit 67%. Unten jeweils die Zeit in Sekunden. Auf diese Weise sieht man deutlich, wie stark die Dämpfer voneinander abweichen. Es ist zwar keine genaue Prüfmethode, aber für mich reicht es. Auf diese Weise habe ich mir aus meinen 7 Ersatzdämpfern einen passenden gesucht.

    Zu mir hat er gesagt, dass ein neuer Stoßdämpfer so bei 60-70% liegt. Ich möchte jetzt nicht extra den Dämpfer tauschen, 100km zum TÜV und zurück um dann wieder die Dämpfer zu tauschen. Ich habe hier noch 4 rumliegen aus alten Trabis unterschiedlichen Zustands... die würde ich gerne nutzen.

    Ich war letztens beim TÜV und die Stoßdämpfer wurden beanstandet. VL: 67% VR: 48% Die Abweichung ist zu hoch, also muss vorne Rechts ein neuer rein. Ich habe hier noch einige zu liegen, Zustand ungewiss. Wie bekomme ich ohne Prüfstand raus, ob die nun besser sind als der verbaute oder nicht?

    Ich brauche neue Radbremszylinder, komplett. Ungarische Produktion schließe ich aus, deshalb bin ich auf dieses Angebot gekommen:
    [ebay]270168871812[/ebay]
    Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht, oder gibt es andere Firmen, die meine alten Radbremszylinder aufarbeiten?


    Gruß,
    Marcel