Ehrentage, Jubiläen und historische Ereignisse

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Den Glückwünschen schließe ich mich an.


    In meinem Kinderzimmer (jetzt eher Museum meines Lebens) hängt seit Jahrzehnten seine Autogrammkarte an der Wand. (Als damals popstarartige Person hatte er natürlich sowas - in schwarzweiß). Als Wessi wäre es etwas zu pikant gewesen, wenn ich zu seinem Vortrag im Pionierhaus mitgegangen wäre... (war in Strausberg - die Älteren hier wissen, was ich meine...)

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Ja das waren noch Zeiten. Früher hab ich Herbert öfter in der Kaufhalle in Schmöckwitz und in der Videothek an der Seestr. getroffen. Aber seit ein paar Jahren wohnt er nicht mehr hier. Hat mit Anfang 90 nochmal ein Haus im Grünen am Seddiner See gebaut. Wenn der gewußt hätte das der Flughafen jetzt immer noch nicht auf ist :D ... wär er bestimmt noch ne Weile in Zeuthen am See geblieben....zumal die Grundstückspreise hier gerade wie in einer Blase steigen. Aber er sagte dass das Haus zwischenzeitlich zu groß geworden sei und er hatte Einbrecher da.


    Vielleicht ist er ja auch weggezogen, damit er nicht Gefahr läuft wenns soweit ist, neben Karl-Eduard in Eichwalde begraben zu werden :D

  • Heute hätte Meister des Sports Heinz Melkus seinen 90. Geburtstag gefeiert. :HBirthday:


    Und heute vor 31 Jahren bin ich zum ersten Mal in einen wenige Stunden zuvor beim IFA-Vertrieb geholten Trabant-Neuwagen gestiegen. Nie werde ich den Neuwagenduft vergessen. :top:

  • Der österreichische Kabarettist, Sportmoderator und Box-Ringrichter Werner Schneyder ist tot.

    Sehr schade - er war einer meiner Favoriten auf der Kabarettbühne.


    Nun ist er seinem langjährigen Bühnenpartner Dieter Hildebrandt nachgefolgt. Aus diesem Anlaß habe ich mir nochmal die Ausschnitte aus "Zugabe Leipzig" von 1985 angesehen.



    "Die Satire hat es im Fernsehen der Bunderepubilk schwer.

    Dazu läßt es die DDR gar nicht erst kommen."


    :grinser:


    Da hinterläßt wieder einer eine Lücke, die ganz sicher von niemandem gefüllt wird. Denn mögliche Nachfolger auf ähnlichem Niveau sind zumindest in unseren Medien kaum auszumachen.

  • Ja, schade.


    Das war schon ein ideales Gespann. Vor allem der Unterschied zu den heutigen

    " Comedians " ist so wohltuend.

  • Wann habt ihr denn das letzte Mal was Neues von ihm gehört? Ich meine, das ist schon Jahre her. Allerdings habe ich auch schon lange keine Boxkämpfe mehr verfolgt, da gefiel mir seine wohltuende Art des Kommentars immer sehr gut.

    Seine politischen Ansichten muss man nicht teilen, seine Art die zu kommunizieren schon.

  • Der Mann war über 80 - da muss m.E. gar nichts Neues mehr kommen. Auch Künstler/Kabarettisten/Journalisten haben ihr legitimes Recht darauf, so etwas wie Ruhestand zu genießen (oder wenigstens ruhiger zu treten). M.E. allemal besser, als sich wie weiland Jopi Heesters mit über 100 noch an den Flügel schnallen zu lassen.

    Schneyders Lebenswerk spricht doch eigentlich ausreichend für sich...?

  • Da habe ich ihn leider (noch) nicht gesehen. Aber anderswo wirkte er kürzlich denn doch recht....altersgerecht. ?

    Ich will da wohlgemerkt gar nichts schlechtreden- so gut muss man in dem Alter erstmal noch drauf sein!, und erstmal überhaupt so alt werden!

    Dennoch denke ich, dass sich so mancher (Stichwort Heesters) wohl besser einige Jahre früher aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hätte, um nicht als mehr oder minder seniler Tattergreis im kollektiven Gedächtnis hängen zu bleiben. Letztendlich muss das aber jeder selber wissen - offenbar fällt das Loslassen gerade bei solchen "öffentlichkeitswirksamen" Tätigkeitsbereichen ganz besonders schwer.

  • Heute hätte Ernst Thälmann Geburtstag. Den 133.

    Den kennt heute gar keiner mehr, seitdem der nahezu groteske Kult um seine Person vor 30 Jahren zu Ende ging.


    Andererseits war er ganz sicher auch nicht die Unperson, zu der er heute gern gemacht wird.

  • Mal eine Anekdote zu dem damaligen Kult.


    Ich habe seinerzeit meinen Sohn gefragt : " Was habt hier denn heute im

    Kindergarten gemacht ?

    Wir waren auf einer Beerdigung, so die Antwort."


    Hinterher hat sich dann herausgestellt, dass die Kindergartengruppe an

    einer Gedenktafel Thälmanns Blumen niedergelegt hatte.