Motor oder Vergaserproblem

  • Hallo, seid einigen Tagen habe ich nun einen Trabanten 601P mit dem Baujahr 1985.Da ich mich aber noch daran gewöhnen muss den Benzinhahn wieder zu zudrehen ist mir der Trabant
    abgesoffen innerhalb einer Nacht. Am nächsten Tag mit viel Mühe bekam ich ihn wieder an. Ich bin
    20 km gefahren und habe kurz gehalten um einzukaufen. Nachdem ich dann wieder los gefahren bin
    viel mir nach 10 km Fahrt auf das der Motor anfing zu stottern und auzugehen drohte. Probehalbe
    schaltete ich von Auf auf Reserve um und das Problem behob sich von selbst. Ich stellte den "Trabi"
    dann (mit geschlossenem Hahn ab [Blocked Image: http://www.trabantforum.de/ubb/wink.gif]). Am nächsten Tag wollte ich dann nochmal ne Runde fahren
    doch dann fiel mir auf das der Motor im Leerlauf einfach ausgeht. Gefahren und den Tank wieder auf
    A gestellt und wieder fing er so komisch an zu stottern. (Im Tank waren noch 21 Liter) wieder auf
    Reserve und er fuhr einigermaßen wieder okay. Ausserdem fiel mir auf das der Trabant stark qualmte und der Auspuff spuckte.


    Könnt Ihr mir helfen? Ist vielleicht die Vergaserdüse verstopft??



  • Du darfst das komplette Kraftstoffsystem reinigen.Das fängt am Tankdeckelloch an und höhrt im Vergaser auf.Je nach dem wieviel Mühe Du dir gibst,wird das Auto wieder zuverlässig fahren oder nicht.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

    Edited once, last by Fg601 ().

  • Wenn Du mit Vergaser den Tank ,Benzinhahn,Schläuche, KMVA-Geber meinst dann ja.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Janibert :
    Nein. Das Stottern deutet auf Spritmangel hin. Da muß man ab Tankdeckel alles kontrollieren, wie Fg601 schon schrieb.
    Das Ausgehen im Leerlauf und Qualmen wiederum und erst recht das "Absaufen" über Nacht deutet auf einen fehlerhaften Schwimmerstand und/oder undichtes Nadelventil hin. Welche Fehler sonst noch vorhanden sind, weiß man erst, wenn Du wirklich alles kontrolliert hast: Düsen, Einstellungen, Dichtheit, ...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")