LiMa lädt erschütterungsabhängig nicht, wo Wackler /Kabelbruch suchen

  • Guten Tag,


    mein neuer Motor macht mir bisher viel Freude, aber ich habe ein Problem mit der Elektrik. Das war auch vorher schon so, nur wird es schlimmer:


    Wenn ich fahre, glimmt häufig die Batteriekontrollleuchte im Tacho leicht bis mittelstark auf und bei Bodenwellen /Schlaglöchern dann auch mal richtig hell.
    Und zwar drehzahlunabhängig! Manchmal klappt´s im Stand und bei der Fahrt geht´s dann los.
    Seit 2 Tagen musste ich den Trabi anschieben. Gestern leuchtete die Kontrollleuchte dann dauerhaft recht hell und mein Scheinwerferlicht wurde immer dunkler, bis Lichthupe und Hupe schon nicht mehr funktionierten und die Blinkkontrollleuchte auch nicht mehr blendete. Ich fuhr also nur noch auf Batterie. :schock: Nach einem Fahrbahnhuckel wurde das Licht schlagartig wieder schön hell und die Kontrollleuchte ging aus, das hielt fast bis nach Hause bevor sie wieder das Glimmen anfing. Ich habe während der Fahrt mal an den Kabeln hinten am Tacho gefühlt, alles fest, die Kontrollleuchte änderte ihre Helligkeit nicht.


    Ist das ein bekanntes Problem? Gibt es Tipps, wo ich zuerst suchen soll? Eine Möglichkeit fällt mir selbst ein, beim Motorwechsel fiel mir, wenn ich mich recht entsinne, auf, dass sich an der LiMa ein Anschlussstehbolzen leicht mitdrehte. Kann dabei innen ein Kabel abreißen, was dann auf einem Kontakt mehr oder weniger gut aufliegt? :schulterzuck:

  • Wenn die Ladekontrolle immer wieder aufleuchtet würde ich im Erregerstromkreis suchen. Der Fehler könnte unter Umständen an D+ liegen. Mess mal die Spannung die deine Lima abgibt während der Motor läuft. Spannungsregler wäre da zu überprüfen.
    Prüfe auch evtl. sämtliche Leitung auf Widerstand/Durchgang und evtl. Korrosion an den Kontakten.

  • kontrollier mal alle kabelstellen, aber vorallem kontrollier mal deine kohlebürsten in der lima, denke mal eher das die entweder runter sind, oder hängen, oder die feder zu schwach sind oder was auch immer... den bei allem andern würde meines wissens nach deine ladekontrolle nicht glimmen, oder angehen. den die lichtmaschine bringt ja ihre 14 volt, auch wenn kein kabel zur batterie dranne hängt...
    also kontrollier deine lima mal komplett, mit lagerspiel, und kohlen, und sehe dann weiter.
    lg reiner

  • Danke für Eure Antworten, dann fange ich mal mit den Kabeln an. Wie gesagt, das eine Kabel, in Fahrtrichtung das Vordere, scheint an einem in der LiMa lockeren Anschluss zu Sitzen. Kann da innen was abgerissen sein?


    Ansonsten wollte ich das Teil eh mal zerlegen, da sind nämlich hinten viel Schlamm und Stroh zu Sehen, als sei man vor dem Verkauf noch mal schön über´n Acker geheizt. X(

  • Grandpa


    Es könnte mit Sicherheit am Spannungsregler als auch an der Erregerwicklung liegen. Da müsste man mal prüfen wann der Regler eingreift, die Erregerwicklung könnte man auf Widerstand prüfen.
    Es kann auch sein das D+ irgendwo auf Masse schlägt. Prüf erstma Leitungen auf Duchgang und auf jeden fall auf Widerstand.

  • Schau auch mal nach den Kabelanschlüssen am Magnetschalter vom Anlasser. Bei mir war mal der Kabelschuh gebrochen und verursachte das von Dir genannte Problem.


    Lg Axel

  • LIMA niht richtig fest oder ein falscher keilriemen drin? war bei nen kollegen auch mal so, und er hatte ein zugroßen drin, manchmal sucht man eben bei den fehler und macht die welt verrückt, und dann ist es was ganz leichtes und simples.

    Der Trabant ,dein Freund und Helfer

  • Naja aber auf den Riemen sollte man doch selber kommen, oder nich?
    Anlasser kann nicht sein, denn bei Betrieb is der Anlasser nicht in unter Strom. Und wenn er permanent Strom bekommt, würde er drehen.

  • Naja aber auf den Riemen sollte man doch selber kommen, oder nich?
    Anlasser kann nicht sein, denn bei Betrieb is der Anlasser nicht in unter Strom. Und wenn er permanent Strom bekommt, würde er drehen.

    Ich meinte die Kabelanschlüsse am Magnetschalter, die von der Batterie bzw. von der Lima kommen. Bei mir war der Kabelschuh vom Batteriekabel gebrochen und führte beim Anfahren und Fahren über Unebenheiten zum Aufleuchten bzw. Glimmen der Ladekontrollleuchte.

  • Ich meinte die Kabelanschlüsse am Magnetschalter, die von der Batterie bzw. von der Lima kommen. Bei mir war der Kabelschuh vom Batteriekabel gebrochen und führte beim Anfahren und Fahren über Unebenheiten zum Aufleuchten bzw. Glimmen der Ladekontrollleuchte.


    Problem gelöst, die LiMa lädt wieder dauerhaft! :)


    Es war tatsächlich das Kabel zwischen LiMa und Magnetschalter am Anlasser defekt und zwar der Kabelschuh in der Gummischutztülle am Magnetschalter.
    Die LiMa habe ich schön gereinigt, die Kohlen sind noch gut. :)


    Danke für Eure Tipps! :thumbup: