Hintergrundinformationen zum HP 650

  • Hey, ich habe mir auch gerade einen zugelegt, allerdings hat der Vorbesitzer schon Westkotflügel dran gebastelt.



    Dazu bekommen habe ich die original Rechnung. 3860,35M mit Kennzeichen kam der Anhänger im Januar 1989 im VEB IFA-Vertrieb Magdeburg.


    Ich wäre natürlich für weitere Dokumente ebenfalls sehr dankbar.


    Gruß
    Matti

  • Hallo,


    ich war heute beim TÜV mit meinem HP650.01.


    Leider habe ich keinen bekommen, weil meine Fahrgestellnummer nicht auffindbar war.


    Diese muss laut TÜV irgendwo eingestanzt werden.


    Kann mir zufällig jemand sagen wo diese zu finden ist?


    Viele Grüße


    Markus

  • Im Normalfall sollte sie sich an der Oberseite vom Zugrohr befinden, evtl. ist sie durch dicke Farbanstriche nicht mehr erkennbar.

  • Die Nummer muß auf der rechten Seite vorn an der Ecke Im Rahmen eingestanzt sein. Ich schau mal bei meinem nach, aber viel Hoffnung habe ich nicht meine noch zu finden oder ich suche mal, ob ich noch Foto´s von der FIN habe, Und am Zugrohr muß das Typenschild dran sein

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Die Deichsel schraub ich ab und wo ist die FIN dann?, Ich habe sicher schon 5-6 HP650 gehabt und zum Teil auch zerlegt, aber wie schon gesagt, ich schaue nach, was ich an Unterlagen oder Foto´s noch habe. Das Typenschild hatte ich ja geschrieben ist am rechten Holm vom Zugrohr

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Ich habe hier einen HP401, ebenfalls mit geschraubter Deichsel. Mein Motorradtransporter. Der hat die FIN auf dem Kasten der die rechte Achse trägt. Also mittig. Dort ist auch das Typenschild, vielleicht hilft dir das bei der Suche. :-)

  • Blaue Markierung, da sollte die FIN eingestanzt sein und rote Markierung ist das Typenschild, ich sehe nachher bei meinem HP650 nach der FIN, der Koffer ist leider Geschichte;(

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • FIN vom HP650.01 EZ 8/85, hier sieht man, daß die Stelle der FIN schön am rosten ist, habe sie extra zum fotografieren freigelegt, leider hat der Schweißer beim Aufbau anschweißen nicht auf die FIN geachtet, ich weiß nicht, ob sie jetzt noch vollständig zu sehen ist

    hier ein Bild zum veranschaulichen, wo bei diesem Anhägertyp FIN & Typenschild hingehören


    Ich hoffe, damit findet jeder HP650-Besitzer alles

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Moin, ja ich........................

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Aha,


    meiner ist Baujahr 1997 bzw. Erstzulassung 1997 brauche ich irgendwelche besonderen Information um ihn auf 100km/h anzumelden, außer das was man so kenn Stoßdämpfer, Räder und Gewichtverhältoniss Zugfahrzeug?


    Gruß Jörg

  • Da Typenblatt gibt Auskunft darüber, ob es technisch funktioniert. Beim 350 steht drin, dass wegen der Reifen und der Fahrstabilität bei 80 km/h Schluss ist. Reifen wäre ja heute kein Problem mehr, aber der andere Eintrag ist nicht einfach so ignorierbar.

  • Gottseidank sehen das die Prüfer hier anders....

  • Dann habt ihr mehr Glück als wir hier. Ich habe es 2 Mal versucht.

    Andererseits juckt mich das auch nicht weiter, weil der ohnehin fast ausschließlich hinter dem 601 hängt. :-)

  • Glück ist dabei vermutlich nicht der ausschlaggebende Aspekt....

  • Der meinige ist EZ 85 und da steht drin in den Papieren: "Gem. 9. Ausnvo Stvzo i.V: mit Zugfahrzeug Leermasse von mindestens 590kg für den Zugbetrieb bis 100 km/h geeignet."


    Eisbaer-X , ist Dein HP650 gebremst? Und EZ 97?


    Ansonsten, wie Du schriebst, Stoßdämpfer, Reifen nicht älter wie 6 Jahre, Gewichtsverhältniss


    Mein HP650 hat allerdings auch Auflaufbremse

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

    Einmal editiert, zuletzt von ibart601 ()

  • Ja er ist wie mein alter gebremst mit Stoßdämpfer, Auflaufbremse und die Reifen prüft die Werkstatt gerade, bei der der TÜV`er am Freitag kommt. Was mich etwas überrascht hat ist, das Baujahr bzw. Erstzulassung 1997, ich wußte garnicht das der solange gebaut wurde.



  • Ist mir auch nicht bekannt, daß die so lange gebaut worden sein sollen. Hast Du den originalen Brief dazu?


    Und der Koffer weiter oben im Tread hat auch 100km/h Zulassung von mir bekommen, aber den hab ich leider nicht mehr;(

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

    Einmal editiert, zuletzt von ibart601 ()