Blinkerkontrolle leuchtet plötzlich dauerhaft

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Hallo,


    bin neu hier, habe das Forum gegoogelt und mich direkt mal angemeldet, da ich wahrscheinlich bald noch mehr Fragen habe, aber
    auch Antworten geben kann.
    Habe meinen 601er (Umbau zum Cabrio) nach 5 Jahren Trockengarage wieder angemeldet und fertig gemacht, getüvt etc. Lief wieder perfekt.
    Habe seit heute ein komisches Problem. Bisher war die Elektrik i.O. aber plötzlich fing an die Blinkerkontrolle im Tacho beim blinken dauerhaft zu leuchten.
    Blinken selber funktionert tiptop.
    Aber die Kontrolle geht jetzt gar nicht mehr aus - Zündung an = Kontrolle an. Elektrik ist mein einziges Problem beim "basteln".
    Jemand eine Idee , wäre dankbar für jede Antwort. Suchen im Forum brachte nichts.


    Gruß Christian

  • Mein 89er blinkt wie er soll, aber dafür leuchtet die Kontrolleuchte gar nicht.
    Im Durchschnitt funktionieren unsere beiden Autos also perfekt...


    Im Ernst:
    Blinkt der Wagen trotzdem normal? Wenn ja, reicht ein durchgescheuertes Kabel um Deiner Lampe Dauerplus zu geben. Brandgefahr...
    Kann auch sein, daß der Blinkgeber einen Treffer hat - welchen hast Du drin?

  • Als erstes würde ich einfach auf blauen Dunst den Geber wechseln. Dann bitte gleich einen elektronischen rein (schwarzes Plastegehäuse), gäbe es sogar für 6 Volt.

  • Als erstes würde ich einfach auf blauen Dunst den Geber wechseln. Dann bitte gleich einen elektronischen rein (schwarzes Plastegehäuse), gäbe es sogar für 6 Volt.


    Mein 89er blinkt wie er soll, aber dafür leuchtet die Kontrolleuchte gar nicht.
    Im Durchschnitt funktionieren unsere beiden Autos also perfekt...


    Im Ernst:
    Blinkt der Wagen trotzdem normal? Wenn ja, reicht ein durchgescheuertes Kabel um Deiner Lampe Dauerplus zu geben. Brandgefahr...
    Kann auch sein, daß der Blinkgeber einen Treffer hat - welchen hast Du drin?

    Vielen Dank erstmal für die Antworten.
    Werde jetzt erstmal kaputte Kabel suchen, glaube auch schon zu wissen wo ;-)).
    Blinker und Warnblinker funktioneren einwandfrei, also denke mal ist der Takter OK.
    Trotzdem werde ich ihn mal austauschen,wenn ich nicht weiterkomme.
    Seit heute nachmittag habe ich ein weitaus heftigeres Problem. Mein Krümmer is abgebrochen zur
    Verbindung an der ersten Schalldämpfer. Gerade mit Ausbau fertig. Mal schauen ob ich Ihn
    übergangsweise Schweißen kann bis ich nen neuen habe. Schitt auch.


    Vielen Dank nochmal.


    Gruß Christian

  • naja der kontakt im blinkgeber der der kontrollleuchte nen signal gibt ist nen extra kontakt, der hat mit dem eigentlichem blinkgeber meines wissens nach nicht so viel zu tun.
    ich würde auch zuerst den blinkgeber tauschen, den auf dem kurzen ende vom blinkgeber zur kontrolllampe ist eine scheuer stelle nicht unmöglich, aber doch unwahrscheinlich denke ich.
    und viel spaß beim krümmer schweißen, das is guss und naja stelle ich mir nicht so leicht vor. aber krümmer bekommt man ja noch ohne größere sorge.

  • :S Krümmer aus Guß, jep, Is schon klar, hab ich dann auch gemerkt.....


    Danke trotzdem für den Hinweis. Schraube sonst an alten Moppeds. Gerade 77'er Yamaha Chappy. Da hat's geklappt ;) .


    Gruß Christian

    Edited once, last by Trabiteamer: Unnötigen Komplettquote des vorigen Beitrages entfernt ().

  • Tach nochmal,


    Krümmer gewechselt, Kontrollleuchte blinkt wieder, habe alle Kabel mal gezogen gesäubert und wieder gesteckt.


    ABER jetzt verstehe ich nischts mehr... Starte Motor und der läuft nur noch auf einem Zylinder ????
    Nachdem ich mal Kerze gewechselt habe keinen Erfolg. Aber nachdem der Kerzenstecker gewechselt wurde (von meinem Mopped)
    lif er wieder ca. 3 Km, danch wieder (schon während der Fahrt)auf einem Zylinder.
    Kann da ein Zusammenhang bestehen. Bisher lief er nämlich 100 %.


    Hiiilfe


    Gruß Christian.

  • schönen trabi wurm hast du da ^^
    ne eigentlich kann da kein zusammenhang bestehen, denke mal eher das jetzt deine zündung irgendwo ne macke hat. denke ich ist aber auch absehbar nach 5 jahren standzeit...
    hast du noch unterbrecher, oder schon elektronik zündung??
    wenn unterbrecher, diese mal kontrollieren.
    und in beiden fällen bitte einmal sämtliche kabel der zündanlage kontrollieren, auf gammelstellen, und vorallem das zündkabel mal angucken, ob da überhaupt noch adern drinne sind, oder ob du den zündfunken durchs gummi jagen willst. ziehe mal die zündkabel an der spule raus, und gucke dir den kontakt an, danach schraubst du den kerzenstecker ab, und schneidest mal bitte 5 mm ab, und schraubst den kerzenstecker dann wieder rauf, dann hat der im normalfall wieder kontakt. eventuell ist das schon der fehler, klingt irgendwie danach...

  • Danke für den Tip,


    Wurm ist wohl der richtige Ausdruck ;-))


    Werde morgen die Zündkabel mal ziehen und kürzen...


    Meldung dann hier ;-))


    Gruß Christian

  • Tach nochmal,


    so, jetzt geht es wieder mit dem 2. Zylinder. Weiß zwar noch nicht genau wieso und weshalb das jetzt so gelaufen ist.
    Erst war es wohl der Kerzenstecker, dann lief er nach Reinigung der Anschlüsse in der Zündspule. Aber auch nicht lange.
    Dann mal das Entstörgeschirr abgebaut. Dabei kam mir dieser Batterie ähnliche graue "Widerstand???" entgegen, mit Kopf ab.
    habe das zugehörige Kabel direkt angeschlossen und siehe da, Moppel läuft wieder sauber. Was ist das für ein Teil was so aussieht wie eine Batterie, kann ich das einzeln besorgen ?


    Übrigens, seit Moppel wieder doppelläufig schießt, geht meine Blinkerkontrolle nicht mehr aus ?? ;-||||


    Gruß Christian

  • besorg dir ma nen guten exorzisten :thumbsup:
    langsam gehen mir die ideen bei deiner pappe aus....
    das teil was du meinst kenne ich jetzt ausm stehgreif nich, haste nen bild dazu??

  • Der mit dem Exorzisten is gut...


    Mach jetzt folgendes, meinen elektronischen Blinkgeber gegen neuen tauschen, und das Entstörgeschirr abbauen. Hilft ja glaube ich eh nur bei MW un LW Radio.


    Ich glaube dann müsste es OK sein. Bin gerade mit Moppel Probe gefahren . Halbe Std bei ~ 100-110 km/h. Alles is gut bis auf grüne Lampe ;-[[


    Vielen Dank für die Unterstützung (Schau mal das Avatar von mir das isser, und im Ruhrgebiet mittlerweile echter Hingucker weil gepflegt!)).


    Gruß Christian


    PS: Das Teil heißt glaube ich Entstör-Kondensator, habe ich hier im Forum gelesen...

  • achso, ja jetzt weiß ich was du meinst, das wird dann wohl wahrscheinlich der entstörkondensator sein, und wenn da der kopf ab is, naja dann iser defekt. wenn du elektronikzündung haben solltest, dann brauchst das endstörzeug eh nicht mehr, weil naja is eigentlich endstört. ebenso die endstörkondensatoren sind im normalfall nicht mehr notwendig. sieht aber auch wieder jeder anders ;)

  • Ist zwar schon eine Weile nichts mehr geschrieben worden in diesem Thema,dachte aber das meine Frage hier gut hin passt.
    Meine Blinkerkontrollleuchte blinkt nicht mit wenn ich blinke,wenn ich aber den Blinkhebel schnell nach oben oder unten mache,leuchtet sie kurz auf aber mehr nicht. Wenn ich meine Warnblinke einschalte,blinkt die Kontrollleuchte mit. An was könnte es liegen?

  • Ich würde sagen das es vielleicht am Blinkerrelais liegt. Blinkt er den ganz normal und nur die Kontrolleuchte brennt dauerhaft?

  • Der Blinker blinkt ganz normal,man hört es auch,bloß die Kontrollleuchte geht im Blinkerbetrieb nicht. Beim einschalten der Warnblinke blinkt es auch ganz normal man hört es ,bloß blinkt da die Blinkerkontrollleuchte ganz normal mit.

  • Erstmal die Unterstellung: Du hast einen Blinkgeber drin, der da auch rein gehört und die Kontrollleuchte hat früher mal ordentlich funktioniert. Also, es ging bis zuletzt.
    Der Blinkgeber braucht einen Mindeststromfluss, um die Kontrolllampe einzuschalten.
    Es könnte also sein, dass sich Übergangswiderstände gebildet haben. Die Anschlüsse am Blinkgeber selbst, die am Blinkschalter, die am Warnblinkschalter, die am Leitungsverteiler und die Kontaktgabe der Glühbirnen sind die Kandidaten.
    Es könnte aber auch sein, dass Deine Bordspannung generell zu gering ist.
    Deine Beobachtung mit dem kurzen Aufleuchten erklärt sich dadurch, dass durch die kalten Blinkbirnen zunächst ein größerer Strom fließt. Allerdings eben nur für kurze Zeit, dann haben sie sich aufgeheizt.


    MfG
    hjs

  • Werde mal alle Kabel und Anschlüsse kontrollieren

  • habe auch ein blödes Problem weshalb ich nicht durch den tüv komme.... Mein warnblinklicht leuchtet durchgehend und ich weiss nicht mehr weiter ... ich hätte schon längst die plakette haben könne langsam am verzweifeln

  • Leuchten die Fahrtrichtungsanzeiger rundherum oder die Kontrolleuchte permanent? Oder alles zusammen?

    (6 oder 12V? Warnblinkschalter als Wipp- oder Druckschalter?)

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

    Edited once, last by Duesentrieb ().