Beiträge von P60W

    Zwar kein Trabant aber dennoch:

    In der neuen Werbung vom Gasthaus mit dem güldenen M kommt so ein nett geschmückter Transporter vorgefahren.

    Nun,ist das ein Framo??? Oder doch was fremdländisches?

    Wobei die E-Handbremse ist nicht mal doof. Bei Scheibenbremse HA braucht man nur den Sattel tauschen und elektrisch anschließen.


    Beim 22 Multicar war der standardmäßige Hebel einfach senkrecht nach unten verbaut. Vielleicht geht da etwas in die Richtung wenn man den an der Spritzwand neben der ASÄULE verbaut.

    Weihnachten steht vor der Tür...

    Die ersten Vorbereitung, sonst wird es zeitlich ganz schön eng.


    Ab heute passen auch die Temperaturen dazu...

    Kolben werden rar.

    Mit etwas Arbeit bekommt man auch gute Anlaufstellen was die KW angeht.

    Blöcke...Massig

    Bei den Dichtsätzen für die Wapu langen sie ganz schön zu.


    Das Diff ist beim 4T die Schwachstelle. Von der Fahrerei würde ich den 4T vorziehen. Wenn es nicht 100% original sein soll dann mit Motor-Getriebe Umbau.

    Nein...

    DD und Rostock waren zu erst weg...


    Und nun liest man, daß die Karten schon ab 12 Uhr ! ausverkauft waren. Davon war bei Eventim nichts zu spüren außer "warten Sie, es wird geprüft..."- blablabla

    Naja...Ganz so ist es nun nicht.

    Die Eintragung macht sicher nur der Prüfer,der gewillt is sich damit zu beschäftigen.

    Meiner is ein Studienkollege von mir und er sagt,er nimmt sich die Zeit. Und sucht eine Lösung.


    Im übrigen würde beschriebenes Prüfprozedere auch für den Wabu Umbau zutreffen!


    Ist die 21ger "richtig" abgenommen braucht man sich auch vor keiner Einziehen fürchten. Die Jungs müssen sich auch an ihre Vorgaben halten.


    TV,dann liegt es wohl an dem der anfragt...

    Ich möchte hier mal noch was schreiben, Mike hat sich ja zurückgezogen.


    Problem der Zulassung: ich habe es soweit hinbekommen, daß mein Prüfer Mike sein Auto abnehmen würde. Auch die Leistungssteigerung eintragen würde. Da das Problem der 10% weiterhin besteht hat er mit seinem Chef eine Lösung ausgefeilt da vertretbar wäre.


    Man braucht Leergewicht, dB-Messung nach Messvorgabe (!) weiterhin ist ein Leistungsnachweis gut.

    Für die >10% Leistungssteigerung ist ein Festigkeitsgutachten (!) nötig. da wir das nicht so einfach bekommen wäre auch eine Fahrerprobung von rund 2tkm ausreichend. Sollte diese positiv abgeschlossen werden wird die Leistung eingetragen.

    Also legal machbar ist es!


    Er sagte mir auch, daß 21er Abnahmen intern nachgeprüft werden! Heißt ihe bekommt am Tag x zwar die Zulassung aber diese kann später wieder eingezogen werden/ bzw erlischt die Betriebserlaubnis. Alle anderen Weg sind...wohl nicht legal...


    Mike seiner macht erstmal Winterschlaf, was im Frühjahr passiert wird sich zeigen

    Heute das sehr gute Wetter und die freie Zeit genutzt und ein Bauwerk angeschaut welches ich schon lang auf der Liste hatte. Ganz in der Nähe von Gollmnitz findet sich die F60.

    Gerade mal knappe 2 Jahre in Betrieb wurde sie vor der Verschrottung bewart.

    Technisch anspruchsvoll,wurde dieses BergbaugroßGerät doch ohne CAD oder digitale Hilfsmittel entworfen und gebaut.

    Selbst 2 Fahrstühle kann dieses fahrende Band vorweisen!



    Rund 50m+ über den Boden geht's hoch...Der Ausblick dankts.


    Auch landschaftlich hat die Region etwas zu bieten...Selbst wenn das das Ergebnis gnadenloser Ausbeutung ist