WICHTIG! Luftreinhaltepläne gefährden unser Hobby!

  • das noch niemand vorher auf die idee gekommen ist zu klagen.... ich verfolgte den bericht heute mittag gespannt in den nachrichten.
    ich hoffe sehr das das gericht vernünftig entscheiden wird. die bevormundung der bürger muss ein ende haben.
    eine frage stellt sich mir ganz besonders :


    wenn ich mit meinem "stinker" nicht ALLE straßen in der BRD befahren darf warum muss ich dann den vollen steuersatz zahlen?

  • Sch..., aber war ja zu erwarten... :beleidigt:


    EDIT: Hat sich durch die zeitliche Entwicklung erledigt... :tkopf:

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

    Edited once, last by MichiU ().

  • diese sinnlosen plaketten luft kennt keine grenzen das is nur geldschneiderei mehr nicht :doh: :doof:


    edit: Schriftgröße

  • So, nach dem es diese Schwachsinnszone jetzt eine Weile gibt (und sie zumindest hier - oh welch Überraschung - feinstaubmäßig gar nix gebracht hat) greife ich das Thema noch mal auf.


    Was ich hier mehrfach beobachten durfte, sind uralte Karren, die mit der grünen Plakette rumfahren. Ob man die jetzt bekommt, wenn man einen Spezl in der Werkstatt hat oder die Plakette einfach mit einem Fuffi bezahlt ohne sich Wechselgeld rausgeben zu lassen habe ich noch nicht rausbekommen.


    Auch sehr lustig: Ein Kollege von mir hat einen älteren Renault, der eigentlich nur die gelbe Plakette bekommen dürfte. Mit der Aussage, dass dieser - auch wenn der Besitzer es wollte - sich technisch gar nicht bis auf grün hochrüsten lässt, hat er dann aber doch die grüne bekommen. Und gerade dieses Argument finde ich mehr als lustig: Ich habe in meiner Pappe auch einen ungeregelten Kat drin, das ist alles, was technisch machbar ist - damit sollte ich dann ja auch irgend eine Plakette bekommen? Die rote würde mir ja reichen...


    Insgesamt fürchte ich allerdings, müssen wir den Plakettenwahn noch mindestens zwei Jahre ertragen:
    - es ändert sich am Feinstaub nix, also wird die Einfahrerlaubnis für die roten Plaketten entzogen
    - es ändert sich am Feinstaub immer noch nix, also wird die Einfahrerlaubnis für die gelben Plaketten entzogen
    - es ändert sich am Feinstaub immer noch nix...vielleicht wird dann ja mal drüber nachgedacht, ob vielleicht an den falschen Symptomen herumgedoktert wird...

  • Es ist in letzter Zeit immer öfter auch seitens der Verantwortlichen zu hören und zu lesen gewesen, dass die Umweltzonen lufttechnisch keine Verbeserung gebracht haben. Andererseits laufen Gerichtsverfahren mehr oder weniger ins Leere. Das Problem: Die Zone ist mittlerweile nicht mehr in der Diskussion, sondern beschlossene bzw. eingerichtete Sache. Ihre Abschaffung kann nur wieder von ganz oben runter beschlossen werden. Da aber in ein paar Jahren die Zahl derer, die durch die Plakettenverordnung benachteiligt sind, nochmal stark gesunken sein wird, würde für so eine Maßnahe die Legitimationsgrundlage fehlen. Schließlich hat das ganze Millionen verschlungen! Wenn die Herren in Berlin jetzt sagen würden: "Ach, hat nix gebracht, wir montieren die Schilder, die 150€/Stück gekostet haben, einfach wieder ab" ginge ein vernehmliches Raunen durchs Tal der Wählertränen.
    Mit anderen Worten: Wartet drauf bis eure Trabis endlich 30 sind, und findet euch mit der Zone ab...
    Gruß,
    Freddy

  • Bevor der letzte Trabant 30 ist, wird das Eintrittsalter für einen [lexicon]Oldtimer[/lexicon] dann bei 35 oder 40 Jahre liegen.


    Das die Umweltzone keine Feinstaubverbesserung bringt weiß man ja jetzt auch in Politikerkreisen, deswegen geht es jetzt auch nicht mehr
    um Feinstaub, das neue Wort heißt Stickoxide.


    Ich hoffe das die roten und gelben Plaketten so schnell wie möglich auch ausgeschlossen werden, damit alle schnell umrüsten und einen
    mehrverbrauch an Diesel haben und einen erhöhten Stickoxidausstoß.


    Der Ausschluss von rot und gelb wird aber langsam erfolgen, damit die Zahl derer die sich beschweren können immer in der Minderheit befindet.



    Gruß
    Highlander

  • hier wurde eine petition gegen umweltzonen auf den weg gebracht:
    https://epetitionen.bundestag.…;sa=details;petition=3859


    um sich einzutragen, muss man sich beim petitionsausschuss des deutschen bundestages natürlich anmelden, aber das ist klar, sonst könnten wir trabser 100er male klicken :)


    aber 1x angemeldet, findet ihr auch noch widerstand gegen anderen irrsinn wie biosprit, internetseiten-indizierung, studiengebühren und andere blüten des neudeutschen polit-aktionismus. es lohnt sich also auf jeden fall ...


    gruß, pit

  • Da werden bis 20.06. mindestens 50000 Mitzeichner bebötigt, damit sich der Bundestag damit befassen muss. Vielleicht sollte man den Link noch in diversen anderen Foren Posten? Andere IFA-Foren? Youngtimer-Foren?

  • Vielleicht sollte man den Link noch in diversen anderen Foren Posten? Andere IFA-Foren? Youngtimer-Foren?


    also ich hab das parallel dazu im IKM-forum und oldtimer-forum gepostet. wer noch andere passende foren weiß, möge dasselbe tun. wir ziehen ja alle an einem strang :)

  • Hab auch mal mit unterzeichnet - wenn auch mit schwerem Herzen, da ja zuerst die Einheitlichkeit und dann erst die Abschaffung gefordert wird. Aber vielleicht hilfts, die Diskussion in der Politik, und damit den Medien, zu forcieren, um die Sinnlosigkeit deutlicher zu machen. Die meisten Bürger glauben ja wohl tatsächlich, daß viele neue Autos der Umwelt helfen würden :staun:


    Ich konnts mir dann auch nicht verkneifen, im dortigen Forum diesen Beitrag um 11.20 Uhr zu hinterlassen...

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • oh ja - hoffnung.
    als mannheimer (außerhalb des kernschattens) konnte ich mich bisher mit der zone arrangieren (fahrrad, roller, am zonenrand parken usw.), aber nächstes jahr will sich auch heidelberg anschließen - und da wohnt meine freundin (in der innenstadt!). möge mal bitte jemand der frau gönner (Baden-Württembergs Umweltministerin) den feinstaub vom kopf waschen!!!


    für nord- und ostdeutsche: beide städte liegen im zonenwahnland BaWü :(

  • Wie bitte? Die Anschaffung eines Ersatzfahrzeuges ist ab einem Einkommen von 1250€ zumutbar?? Da sieht man mal wieder, was existenziell wichtig ist: Autos kaufen, damit es dem Staatshaushalt besser geht....
    Gruß,
    Freddy

  • Wen wundert's - unser gesamtes Wirtschaftssystem beruht doch auf dem Schuldenmachen. :zornig:


    Die Fragezeichen habe ich nicht umsonst gesetzt... andererseits, wenn im April noch knallhart die Verschärfung bis zum endgültigen Stillstand verfochten wurde, geht das immerhin nun schon leicht in eine andere Richtung... das geht jetzt in zweimonatlichen Schritten so, bis die Schilder 2012 wieder abgeschraubt werden. OK, das war jetzt geträumt...


    Viele Grüße,
    Nils

  • das geht jetzt in zweimonatlichen Schritten so, bis die Schilder 2012 wieder abgeschraubt werden.


    jooo - im rest von D vielleicht.
    die bastion BaWü wird von frau gönner persönlich bis zum bitteren ende verteidigt!!!
    ich muss wohl in den osten flüchten ;)

  • Hab's gerade im Sachsenspiegel gesehen:
    in Leipzig soll ab 2011 eine Umweltzone eingerichtet werden, und zwar innerhalb des Autobahnringes :staun:
    Find das ganz schön vermessen, freiweg immer neue Zonen einzurichten, obwohl die Schwachsinnigkeit dieser Maßnahme ja quasi bewiesen ist :doh: :doof:

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")