Trabant 1.1 - Getriebe - Lager wechseln

  • Ahoj,

    ich habe 0.00 Ahnung vom Getriebe des 1.1er. Aber das Getriebe muss überholt werden.

    Syncronringe --- kaum eine Chance.

    Aber die Lager – muss doch machbar sein, oder?

    Schön wäre, wenn die Spezialisten helfen könnten.

    Bevor ich anfange wollte ich mir die Lager besorgen. Da fängt es schon an. Die Bezeichnungen aus der DDR passen nicht zu den heutigen. Insbesondere die Buchstaben und ich habe 0.00 Ahnung welche richtig sind. Die ersten Buchstaben Zahlen sind noch identisch, aber dann Kann da jemand die heutigen Bezeichnungen veröffentlichen?

    Folgende Lager habe ich gefunden (eventuell etwas übersehen?)

    Zylinderrollenlager NJ 204 E TNG P 636 - NA F 23 TGL 2988

    Schrägkugellager QJ 305 P63 TNG BP F23

    Zylinderrollenlager NJ 2205 E TNG P 636 NA F 23 TGL 2988

    Schrägkugellager QJ 305 P63 TNG BP F23

    Kegelrollenlager 32008 A X S 00 F23

    Die 1. Frage. Welche Lager aus aktueller Produktion wären das???

    Getriebe Trabant 1.1

    Bild 1

    Nr. 2

    Zylinderrollenlager NJ 204 E TNG P 636 - NA F 23 TGL 2988

    Nr. 3

    Schrägkugellager QJ 305 P63 TNG BP F23



    Bild 2

    Nr. 4

    Zylinderrollenlager NJ 2205 E TNG P 636 NA F 23 TGL 2988


    Nr. 21

    Schrägkugellager QJ 305 P63 TNG BP F23


              





    Bild 3

    Nr. 3

    Kegelrollenlager 32008 A X S 00 F23






  • Meins macht sehr laute Geräusche.

    Ich habe noch ein absolut neues und unverbautes... Soll allerdings Goldstaub meines Nachlasses werden. Und noch ein total Totes.


    Irgendwann muss man ja mal Mut beweisen und so ein Getriebe öffnen... Ich möchte es einfach versuchen. 14 Seiten Rep Anleitung ist ja nicht viel... nur die Details machen es :-(


    Ich hoffe jedenfalls das wir hier mal eine Anleitung schaffen...


    Beginnend mit der Frage nach den Lagern... also den modernen Bezeichnungen

  • Die Grundbezeichnung sind heute noch die Gleichen und damit findet man auch passende Lager.


    Wir haben z.b. das QJ 305er letztens als Restbestand in Ungarn gekauft(Hersteller aus Ösiland), da sonst hier der Einzelpreis bei gut 50€ liegt.


    Die anderen findet man auch. Die hinteren Bezeichnungen sagen z.b

    etwas übers Käfigmaterial. Ob das nun Plaste oder Messing ist spielt keine Rolle. (Plaste war früher nur billiger).

    Alle Lager zusammen kommste dann schomal mal auf 200-250€.


    Wenn du ein neues Getriebe hast, warum baust du es nicht ein? Für was willst du das aufheben?

    Ich hab auch ein neues verbaut und das Gebrauchte wird dann überholt und liegt auf Reserve .....oder halt als Erbe.

  • oh...

    danke schon mal..


    Also starte ich mal mit QJ 305 - wenn ich im Netz suche, dann finde ich mehrere 305. Liegt wohl an der Lagerluft ?


    z.B.


    QJ305-XL-TVP FAG



    QJ305 MA/C2L SKF 1 × 25 x 62 x 17 mm
    QJ305-MPA-C3 NKE 4 × 25 x 62 x 17 mm

    Nur welche wäre die richtige neue Bezeichnung ? :-(

  • Die Syncronringe werden beim alten Hersteller gelegentlich gefertigt.

    Preise teile ich mit sobald ich Info habe. Ich hatte nur gefragt ob es die noch gibt. Er sagte ja.

  • 601er Synchronringe habe ich auch noch.

  • wo sucht ihr eigentlich?


    https://www.skf.com/at/product…esignation=NJ%20204%20ECP


    und wenn man(Mann) nichts findet, geht doch zu eurem Händler für Maschinenbauteile. Der wird euch doch weiterhelfen.


    Wenn Ich nichts finde geh ich z.B. hier vorbei https://www.grafe-shop.de

  • Danke für den Hinweis.

    Dei Fa. Grafe Shop hat leider nicht alle im Shop. Ich habe aber mal nachgefragt und warte auf Antwort.


    Bei SKF gibt es die Lager nicht mehr. Diese sind durch andere ersetzt worden. Aber auch da gibt es verschiedene Ausführungen. Und neben den beiden Ausführungen gibt es die auch noch in verschiedenen "Feinabstimmungen" mit verschiedener Lagerluft pp. Welches genau wäre denn da richtig?


    z.B.

    NJ 204 E TNG P 636 - NA F 23 TGL 2988


    bei SKF =

    NJ 204 ECP
    Zylinderrollenlager, einreihig


    und


    NJ 204 ECPHA

  • Danke für den Tipp... sehr gut.


    kleiner Korrekturhinweis, Dein Link geht auf das 2205 Lager.

    Das hier erwähnte 204 E NJ 204 E hat den Folgenden Link:


    https://otto-schinke.de/epages…3bb1ae5/Products/80100504


    allerdings denke ich auch, mind. 30 Jahre alte Lager - gehen bestimmt. Aber ob da nicht Rost, altes Fett pp. ein bisschen nicht das non plus ultra ist?


    ich möchte - wenn ich mich da ran traue - lieber Lager aus aktueller Produktion. Ohne Lagerspuren, ohne eventuell Rost.


    Es bleibt dabei, danke für den super Hinweis.


    Ich frage mich jetzt allerdings auch, was haben die ganzen Bezeichnungen zu sagen?


    NJ 204 E TNG P 636 - NA F 23 TGL 2988


    Wenn die Chefs es hier erlauben werde ich dazu mal wieder ein neues Thema eröffnen. Interessiert mich einfach.

  • EnricoTrabant es sind 2 Links, einmal im Text das "Otto Schinke" für das NJ 204 Lager und der separate für das NJ 2205

  • Na das ist ja nun ne Frage. Wie schon ganz oft geschrieben, bedeutet TGL Technische Güte und Liefervorschrift in der DDR.

    TGL 2988 ist also das Normenblatt wo die technischen Daten beschrieben sind.

  • "Liefervorschrift"nenne ich es, weil es im Gegensatz zu den DIN in der Bundesrepublik Gesetzeskraft hatte.

    Neben den TGL gab es in den einzelnen VEB noch werkseigene Standardisierungen, die in entsprechenden Werksvorschriften niedergelegt waren z.B. SAK-N "Starkstrom Anlagenbau Karl-Marx-Stadt" Norm oder andere

    Da die DIN eine frühere Geschichte hat, als die Bundesrepublik und die DDR, hatte man das Problem, nach 49, DIN zu übernehmen und doch TGL zu haben(was eigenes). Als Lösung ca.1955 wurde dann die sogenannten "Null TGL" eingeführt.

    Der Text und wurde 1:1 von der DIN übernommen und als Nummernsystem unter TGL 0- xyzv im TGL Verzeichnis geführt.

    Wer heute also ne TGL 0 -xyzv findet, muss TGL durch DIN ersetzen und die 0- weglassen und kann unter dieser DIN sein gewünschtes Teil finden.

  • Liebe MODS, wenn möglich die beiden Antworten zu TGL mit verschieben nach "neue und alte Bezeichnung" danke