Entfernen von Seitenschutzstreifen/ Gummizierleisten

  • Hallo, ich habe auf meinem 87er Trabant Universal Fragmente von diesen Gummi-Prallschutzstreifen drankleben. Mir geht es darum, diese so sorgsam und so viel wie möglich zu entfernen, da ich einen Patina-Aufbau betreibe und soviel Originallack wie möglich erhalten will.

    Wahrscheinlich werde ich aber auch wieder solche Gummistreifen anbringen, da diese ja auch zu DDR-Zeiten weit verbreitet waren und dem Originalcharakter des Autos entsprechen.


    Hat das schon mal jemand machen müssen oder wollen?

    Für Tips und Anregungen bin ich offen!


    Grüße Stefan

  • Ich würde ganz sanft mit Wärme (Fön), WD40 und Geduld anfangen.


    Gut das du neue montieren willst denn je nachdem wie lange sie drauf sind wird der Lack darunter ganz anders aussehen.

  • Ist immer die Frage, womit die mal geklebt wurden. Bei mir fehlte ein Teil, 4 weitere gingen mit Föhn und Geduld ab und der Letzte hat dann den Lack mitgenommen ...

  • Kommt auch drauf an wie gut der Lack gemacht war. Bei manchen Kotflügeln blättert der schon von alleine ab.

    Eventuell kann man auch mit einem Schneidedraht den Gummi Streifen erst mal entfernen und die Kleberreste danach Vorsichtig abmachen.

  • Wenn man irgendwie bis auf den Kleber vordringen kann, wirkt ein längeres Einweichen mit Speiseöl oft Wunder.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Hui. Mit Schutzstreifen. In Champusbeige.

    Genau wie meiner. Scheen.

    War am Wochenende wieder mal aufm Treffen in Mildenberg. Viele Pappen, keine Streifen. Alle Hochglanz mit Plingpling. Schade.

    Ich lass meinen wie er ist. 30 Jahre Ackergaul bringt Spuren. Aber das ist authentisch. Kann ruhig jeder sehen, daß das Auto n Leben hatte.

  • Danke, das sind schon alles sehr gute Ideen. Ich werde dann mal ganz vorsichtig starten und dann berichten.


    Natürlich sieht er mittlerweile schon etwas besser aus. Damals hab ich das Bild gemacht, als ich ihn so bekommen habe.


    @PollwBLN: Ja, ich denke auch, dass man einem Auto schnell die Authentizität rauben kann, allerdings gucke ich mir natürlich liebevolle Hochglanz-Restaurationen auch gerne an.

    Bei diesem Projekt, möchte ich aber die Originalsubstanz behalten um gelebte Wirklichkeit nicht zu verstecken. Damals wurde halt viel improvisiert, viel gebastelt und auch speziell in den 80ern gab es so manche , na ja...sagen wir mal Geschmacksverirrung, die heute keiner mehr auf seinem Auto machen würde! Aber das ist authentisch!


    Am meisten freue ich mich darüber, wenn ich bei uns im Ort die beiden alten Leutchen sehe, die wie selbstverständlich alle ihr Wege und ihr Besorgungen in ihrem blauen Trabant erledigen, der wie um die beiden herumgewachsen scheint! Einfach nur Klasse!

  • ich denke auch, dass man einem Auto schnell die Authentizität rauben kann, allerdings gucke ich mir natürlich liebevolle Hochglanz-Restaurationen auch gerne an.

    Ist manchmal ein Spagat zwischen erneuern müssen und versuchen zu erhalten....manchmal nicht einfach und muss jeder selbst entscheiden.

    Am meisten freue ich mich darüber, wenn ich bei uns im Ort die beiden alten Leutchen sehe, die wie selbstverständlich alle ihr Wege und ihr Besorgungen in ihrem blauen Trabant erledigen, der wie um die beiden herumgewachsen scheint! Einfach nur Klasse!

    Mach mal ein Foto von denen :-)

  • Folienradierer. Mit geringer Drehzahl.

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker: