Vergaser 28 H 1-1, Auspuff tropft

  • Hallo alle miteinander,


    ich habe mir im Dezember 2017 einen Trabant 601 Baujahr 1990 zu gelegt. Die komplette Bremsanlage habe ich erneuert, funktioniert einwandfrei.

    Aber zu meinem Problem:

    In meiner Beschreibung zu dem Vergaser steht, dass die Leerlaufeinstellung über die Umgemischschraube (UGS) erfolgen soll. Bei mir tut sich überhaupt nichts. Auch

    Außerdem tropft unverbranntes Öl an der Verbindungsschelle am Vorschalldämper und an der Verbindungsschelle zum Nachschalldämpfer.


    Hat jemand vielleicht eine gute Idee? Ich möchte das Fahrzeug nämlich in den nächsten Tagen zulassen.


    Herzlichen dank im Voraus


    Isarjet

  • Hallo, da wirst du ein Nebenluftproblem haben am Vergaser. Dieser muss überholt werden! Wo kommst du her, dann könnte dir bestimmt jemand helfen...

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Wenn es aus den Verbindungsstellen der Auspuffanlage tropft kann das auch auf Kurzstreckenbetrieb oder (wenn er noch nichtz zugelassen ist) nur gelegentliches Anlassen hindeuten.


    Wenn sich bei der Einstellung eines Sparvergasers an der Umgemischschraube nix tut dan genau so wie JL es schon schreibt: einmal überholen ist bestimmt nötig.


    Du könntest auch versuchen eine passende Dichtung der Umgemischschraube neu zu organisieren (ich hab damals so einen Regenerierungssatz gekauft, die nachgebaute UGS war nix aber die Dichtung hat gepasst).

    Der Sparvergaser hat zwei Grundprobleme, 1. Die Dichtung der Umgemischschraube und 2. der Wellendichtung der Drosselklappe

    3. Grundproblem was alle Vergaser betrifft ist der Flansch zum Motorengehäuse

    -verzogener Flansch durch zu festes anziehen (kann mal auch selbst wieder plan bekommen)

    -fehlerhafte Abdichtung (Dichtung, Trennstück, Dichtung so ist die Reihenfolge)



    Wenn die drei Schwachstellen behoben sind dürften die schlimmsten Nebenluftquellen erst einmal behoben sein und die meisten Vergaser lassen sich danach sehr gut einstellen.


    Hier noch was zum nachlesen wenn du dich mit dem Vergaser weiter auseinandersetzen möchtest: http://www.2takter.de/vergaser/

  • Hallo,


    der Dichtring an der (plombierten) Leerlaufluft-Gemischschraube sollte ebenfalls erneuert werden.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Hallo vielen Dank für die Info,


    aber vielleicht noch mal für mich zum besseren Verstehen. Ich habe die Drosselklappenöffnung 0,06 +0,04

    exakt mit Messuhr eigestellt, auch den Schwimmer. Der Motor springt auch super an und läuft unter Last auch super.

    Allerdings reagiert die Umgemischschraube überhaupt nicht und der Motor geht aus.

    Wenn ich das nun richtig verstehe zieht der Vergaser an der Umgemischschraube oder der Wellendichtung der Drosselklappe Luft oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Viele Grüße

  • wie viel Umdrehungen ist die Co Schraube raus gedreht?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage