Erste Testfahrt gewürzt mit Problemen

  • Da hast du Recht. Die Radmuttermontage war idiotisch. Ich bezog mich aber eher darauf:

    Was hast du denn sonst noch so an dem Auto geschraubt? Nein, ich will es lieber nicht wissen... :-(

    Ich finde es nur schade, dass man gleich als Nichtskönner abgestempelt wird.

  • Was hattest du erwartet, nach solchen Fotos? Beifallsstürme?
    Aber einer meiner Söhne hat auch in der Schule immer die schwierigsten Aufgaben gelöst, um dann an einer ganz einfachen zu scheitern. ;-)

  • Natürlich nicht. Ich wollte damit nur sagen, dass nicht alles, was ich an meinem Fahrzeug angefasst habe, falsch gemacht wurde. Und der Fehler mit den Radmuttern wird nie wieder passieren. :D Da gebe ich ein Versprechen an mich selbst.

  • Und was hast du schon unternommen, um das Quietschen zu lokalisieren?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Noch nichts. Ich habe gestern erst einmal die Reifen wieder richtig montiert und das hat mir dann erstmal gereicht (war richtig warm in der Garage). Habe aber die Keilriemenspannung überprüft und ich kann ihn 1,5cm durchdrücken. Deswegen werde ich den gleich mal nachspannen. Danach mache ich nochmal eine Probefahrt und wenn das Quietschen dann noch nicht weg ist, weis ich auch nicht weiter. Ne Quatsch, ich würde dann mal ein Video davon machen und eure Meinung darüber hören wollen.

  • Warum musst du um das Quietschen zu lokalisieren das Fahrzeug bewegen? Versuchs doch erst mal im Stand. Du schreibst doch, dass es beim Gas geben auftritt.

  • Ich schaue heute nochmal, aber ich glaube es war nur während der Fahrt bei Betätigung des Gaspedals. Beim anfahren und so war es nicht.

  • Dann eben die klassischen Fragen: drehzahlabhängig? lastabhängig? geschwindigkeitsabhängig? in allen Gängen? geradeaus oder in Kurven?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Mach den Riemen nicht zu straff, das zerstört dir die Kugellager in Lüfter und Lima.
    Wenn es wirklich der Keilriemen ist, muss es mit vielen eingeschalteten Verbrauchern schlimmer werden, ändert sich nichts, wird er es wohl eher nicht sein.

  • Also es war nur während der Fahrt und nur bei leichter Betätigung des Gaspedals. Wenn ich es weiter durchdrückte wurde es weniger. Ich schaue mir das heute Nachmittag an.

  • So bin vorhin wieder eine Runde gefahren. Das Quietschen war auch weg. Es ist jetzt eher ein Zwitschern zu hören. Aber nur leicht und auch nur bei Betätigen des Gases, hauptsächlich bei Halbgas. Im Stand kann es auch auftreten. Den Keilriemen habe ich jetzt doch so gelassen. Ich meine 1,3 cm sind ja im Rahmen. Das Geräusch kommt aus Richtung Gaspedal.

  • Wie meinst du das? Er war seit November im Winterschlaf.

  • Kleines Update. Dieses "Zwitschern" merkt man auch als "Rückmeldung" am Gaspedal, also der gleiche Rhythmus wie das Geräusch.

  • Eigentlich hoffe ich ja immer noch auf die Auflösung als April-Scherz, aber die Hoffnung ist wohl umsonst ... ;-)


    Wenn das Geräusch vom Gaspedal kommt, dann vermute ich mal, dass es nicht am Öl liegen kann. Es ist ja keins dran ... Am besten also mal den Gelenkbolzen, den Federbolzen (wenn vorhanden) und auch den Bowdenzug mit etwas Fett oder Öl behandeln. Dann sollte auch das Geräusch weg sein.

  • Das mit den Radmuttern kann doch wirklich nur ein Scherz sein. Die Montage erklärt sich dabei selbst. Sollte das real so gewesen sein, dann fehlen mir die Worte.

  • Haben wirs jetzt bald? Es war kein Scherz und er schämt sich! Fertig!

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Ähm wo befindet sich denn der Gelenk und der Federbolzen? :D Die sind doch gar nicht am Gaspedal. Oder habe ich da gerade was falsches gelesen?