Wertgutachten für meinen Trabant?

  • Hallo!


    Ich habe mal wieder ein Problem. Ich hab ja Bafög beantragt und einen Wert für mein Auto angegeben, so um die 1000 Euro. Ich denke mal, dass ich damit in etwa richtig liege, soweit ich das beurteilen kann.


    Jetzt meinen die, dass sie "recherchiert" hätten und zu dem Schluss gekommen seien, dass der Trabant 2000-2500 Euro wert sei. Was soll das denn bitteschön? Ok, wenn ich auf Autoscout gehe, sieht man Trabanten, die dem Zustand meines Wagens entsprechen und wofür dann 5000 Euro aufgerufen werden... Soll das dann die Recherche sein?


    Die wollen ein Wertgutachten von mir. Wer macht das denn und wo? Und ohne, dass ich dafür noch 200 Euro hinklatschen muss?


    Es kotzt einen echt an, dass einem nur Steine in den Weg gelegt werden, gerade für Leute, die mit Recht behaupten können, einen Anspruch auf diese Förderung geltend machen zu dürfen.... :thumbdown:


    Liebe Grüße

  • Wie weit bist du denn an deinem Freibetrag ran?
    Wieso hast du überhaupt angegeben, um was für ein Auto es sich handelt? Sind die bei euch so genau?


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Bis auf 200 Euro...


    Ja, sind sie. Ich musste das alles angeben. :S Aber ein Trabant ist da ja ein dankbares Fahrzeug. Meinen Phaeton habe ich nicht angegeben...

  • Dein Profil verrät, dass du erst 19 bist und dich im Juli 2011 hier registriert hast. Daher vermute ich mal, dass du den Trabant erst vor etwas mehr als 1 Jahr gekauft hast. Dann wird doch sicher noch ein Kaufvertrag existieren. Reicht das nicht?


    Bei meiner Steuererklärung steht seit Jahren: gekauft 1999, bezahlt 200.-, auf den nächsten 1000er abgerundet = Steuerwert 0.- :thumbsup:


    Versicherungswert ist natürlich höher - das steht aber auf einem anderen Blatt.

  • ...schriftliches Angebot bei einem Händler einholen.
    Möglicherweise dabei noch das konkrete Interesse an einem Neuwagen bekunden.
    Ein seriöses Autohaus macht Ankaufsnagebote schriftlich. ;)
    Möglicherweise kann dir ja dein Phaetonhändler dabei auch helfen, wenn du ihm deine Notsituation vorher "glaubhaft" darlegst...

  • Genau ... Einfach zum nächsten Autohändler gehen (gehobene Marken sind da manchmal von Vorteil) und dann eine DAT Bewertung machen lassen und den Ausdruck mitnehmen fertsch :rolleyes: das Prozedere habe ich damals fast täglich gehabt :thumbsup:

  • Also das mit dem Phaeton war natürlich nurn Scherz :rolleyes:


    Ich hatte für den 500 bezahlt, Großmutti 1000... völlig überzogener Preis, aber Oma konnte ja nicht abwarten, mit dem kaufen... Kaufvertrag existiert nicht, war per Handschlag.




    Ich hab bei sonem Typen einen Termin gemacht, der macht ein Gutachten für 120 Euro. Scheiß da jetzt drauf...


    Danke für eure Hilfe, Genossen ;)

  • Dein Profil verrät, dass du erst 19 bist und dich im Juli 2011 hier registriert hast. Daher vermute ich mal, dass du den Trabant erst vor etwas mehr als 1 Jahr gekauft hast. Dann wird doch sicher noch ein Kaufvertrag existieren. Reicht das nicht?


    Eher nicht. Es geht ja um den Zeitwert und der hat nichts mit dem Kaufpreis zu tun.
    Ich hatte/habe bei meinen Baföganträgen immer sehr großes Glück. Beim letzten kam die Bewilligung nach 2 Wochen, trotz fehlenden Leistungsnachweisen.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Bei mir ist das zwar alles 10 Jahre und länger her - aber daß die sich für den Wert meines Trabant interessiert hätten, ist ihnen nie eingefallen.

  • Ich hänge mich mal hier dran.
    Wer von euch hat ein Wertgutachten für seinen Trabi, und wen könnt ihr mir dafür empfehlen?
    Ich habe eine Vollkaskoversicherung für mein Schätzchen, und möchte den aktuellen Wert bescheinigt haben damit ich im schlimmsten Fall nicht mit dem Zeitwert eines Durchschnittstrabis abgespeist werde.
    Das erste Gutachten ist inzwischen 6 Jahre alt, und da wo ich es machen ließ bekomme ich leider keins mehr.

  • Mein 66er hat ein Wertgutachten vom Kollegen Jürgen Lisse bekommen, das meine Versicherung (OCC) auch problemlos anerkannt hat. Einzige Bedingung: sie wollen den Marktwert und den Wiederherstellungswert jeweils getrennt bescheinigt haben, innerhalb des Gutachtens.


    Und dann habe ich ihn zum Wiederherstellungswert auf Grundlage des Gutachtens vollkaskoversichert.


    Aber vorher bei der Versicherung anfragen, ob denen das Gutachten eines normalen Sachverständigen genügt oder ob sie einen amtlich anerkannten Sachverständigen wollen - das ist ja nochmal ein Unterschied.

  • Das erste und einzige Wertgutachen das ich habe ist ja vom Herrn Lisse.
    Nun warte ich aber schon fast 2 Jahre nach der erneuten Besichtigung auf das Wiederholungsgutachten. Da wird wohl nichts mehr kommen, obwohl ich schon mehrmals angefragt hatte und auch 2 Termine genannt bekam, die schon längst verstrichen sind. :-(
    Also brauche ich jetzt einen verlässlichen Partner dafür.
    Meine Versicherung (LVM, auch über einen Vertreter im Erzgebirge) hatte das Gutachten anstandslos anerkannt und die VK abgeschlossen.

  • Gutachter zu finden, die dem Trabant gegenüber positiv eingestellt sind, ist schon nicht ganz leicht.
    Und zusätzlich müssen sie dann auch noch gewillt sein zu akzeptieren bzw. begreifen, daß auch bei einem Trabant ein gewisser Wert vorliegt.


    Ich würde Jürgen einfach nochmal anrufen...

  • Ich habe eines fürs Cabrio beim TüV machen lassen. Kostet aber auch 250€. Wert 6500€. Deckt zumindest die Materialkosten. Demnächst muss ich für den 1.1er auch eines mit Wiederherstellungswert machen lassen, da stecken ja schon Teile drinn von mehr als 15000... Ich denke da an Classic Data Gutachter und rechne mit 300€

  • Ich würde Jürgen einfach nochmal anrufen...


    Um mir Teil 3 der Saga anzuhören? Nö, lieber nicht.


    Jens, hast du dich da schon mal genauer erkundigt? Der Preis ist echt nicht das Problem, wichtig ist mir ein belastbares Ergebnis.

  • Die Kompetenz von ClassicData als dem Marktführer im Bereich der Oldtimerbewertungen ist eigentlich unbetritten...
    Von daher bist Du dort schon in guten Händen. Im Angebot sind 2 Varianten:
    - das Kurzgutachten zur Marktwert- und Zustandsnotenbestimmung (Kosten beim 300SL im April 2014: 220,- €) mit ca. 12 Fotos; für die allermeisten Zwecke anerkannt ausreichend
    -Das Vollgutachten; hierbei erfolgt eine intensive Inaugenscheinnahmendes des Fahrzeugs (einschl. Hebebühnennutzung und Endoskopeinsatz). Dieses Gutachten kommt i.d.R. zur Dokumentation aufwendiger Restaurierungen zum Einsatz. Zu den diesbezügl. Kosten kannich nichts sagen.
    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Seit ein paar Tagen habe ich nun mein Wertgutachten, Kurztaxierung.
    Ich liess das Auto zu Pfingsten in Paaren/Glien von einem Berliner Sachverständigenbüro besichtigen.
    Kosten: 160,- Euro.