ITT Zwickau 24.06.-26.06.2011

  • Wir sind seit 2000 auf jedem ITT (incl. Ferropolis) gewesen und ein paar kleineren Treffen hier bei uns in der Nähe.

    Welche "kleineren Treffen? Du hast bisher leider auf PNs nicht reagiert... (das war jetzt Bayern/München-intern)


    Zum Thema:


    "Alle bekannten Clubs sind angeschrieben worden"??? Der Bayrische Trabant Club e.V. hat nix gekriegt :verwirrt: Wir sind in allen uns bekannten Listen seit vielen Jahren aufgeführt. Welche Quellen habt Ihr denn benutzt? Wohl nur die der bisher auf den ITTs registrierten? Dann könnt Ihr drüber nachdenken, warum der BTC da nicht vertreten war (als "Einzelkämpfer" war ich übrigens 2005 da). Wir wissen ja nicht, wieviele bei Intertrab sind, aber mit über 100 eingetragenen Mitgliedern halten wir uns für beachtenswert. Seid Ihr so viele? ('tschuldigung, die letzte Bemerkung war jetzt off topic)


    Und die Veranstalter von Treffen haben bei uns immer primär einen positiven Ruf - aber es sollte halt auf "uns" zugeschnitten sein - aind wir die "Hauptdarsteller", oder nicht?. Leider bemerken wir, daß Ihr uns ignoriert, obwohl wir seit Jahren sogar mit Telefonnummern in der Clubliste stehen, die leicht über Google zu finden ist. Bei mir hat noch nie jemand wg. Zwickau angerufen... :beleidigt:


    Warum fragt Ihr nicht, was die Leute wollen? Geht es Euch also doch nur ums Geschäft? (Wäre ja legitim, aber dann sagt es auch deutlich.)


    Grad bei "Zwickau" ist halt ein gewisser Haut-Gout, völlig berechtigt, im Spiel (ich erinnere bloß an Christina Stürmer 2005 - keiner wollte sie sehn, aber alle mußten sie letztendlich bezahlen - nein!!! Genau das wollen WIR nicht. Das muß Euch doch irgendwann klar sein... :doh:


    Mal wieder Fazit von mir: Eher nicht verlockend, wenn sich keine deutlichen Änderungen ergeben. Aber: Wir sind für ALLES offen und lassen uns überraschen.


    Eine Frage noch: Ist das wirklich Zufall, daß Ihr Zwickau terminlich von Uftrungen getrennt habt? (war ja bisher bewußt nicht so). Oder habt Ihr doch bissl Angst wg. Konkurrenz?

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Nochmal als Anmerkung: Wer genau hinschaut, stellt fest das diesmal eine Veränderung stattgefunden hat.


    Hat sich mal jemand den Veranstalter angekuckt? Steht das was von WVD mit Intertrab? Ich glaube nicht.... ;)


    Ich weiß auch schon etwas länger von der Planung und bin trotz meiner nicht unbedingten Pro-Intertrab-Pro-ITTZ-Haltung schon etwas angetan. Warum? Weil man nach einem "Wegtreten der alten Garde" bei Intertrab versucht, basierend auf der grundsätzlichen Idee "Ein Trabanttreffen in Zwickau", wieder anzuknüpfen.
    Und das eben nicht in der leicht megalomanen Tradition sondern als trabantorientierter Verein zusammen mit dem Horch-Museum.


    Jetzt kann man sicher trefflich darbüer streiten, braucht es noch ein 2. Treffen in Z, wird das Areal dem gerecht, kann sowas überhaupt funktionieren..... ?


    Andererseits ist das Ganze gelöst von dem Ballast etc. der noch letztes Jahr in Form von 3 "Ersatztreffen", Planlosigeit, einer Art Großmäuligkeit etc. anhängig war.


    Die Beschreibung hinsichtlich Eintritt und Platzbeschränung finde ich etwas unglücklich....... da wird im Vorfeld mehr abgeschreckt als angezogen...... aber wir werden sehen.....

  • @ Mossi und DeLuxe,


    Thx !!!
    Genau das ist der Punkt. Wir sind uns schon bewusst, dass wir mit dem Erbe, das wir antreten, auch ordentlich Ballast mit übernehmen. Aber daran, dass wir's trotzdem tun seht ihr doch, dass es uns ernst ist mit der Trabi-Tradition. Wir haben viel zu verlieren. Aber wir wollen's mit euch packen :)

  • Der eine oder andere darf sich ruhig auch mal den historischen Kontext ansehen, in dem der Platz der Völkerfreundschaft steht:


    Seit Horchs Zeiten wurde die Kulisse dieses Platzes für Werbeaufnahmen neuer Fahrzeugmodelle genutzt - z.B. auch für die Neuvorstellung des Trabant 601 Universal anno 1963, als man den Prototyp im P60K-Kleid fotografierte.


    Also - der Platz als solches hat in der zwickauer Auomobilgeschichte durchaus eine Rolle gespielt - und zwar eine weit größere als der Flugplatz.


    Daß die Zahl 500 für ein echtes Zwickauer Geburtsstadttreffen etwas knapp bemessen sein dürfte, kommt (wenn überhaupt) sicher erst zum Tragen, wenn das neue ITT ein paar Jahre gut gelaufen ist und es mehr Teilnehmer werden.
    Man darf gespannt sein - und kritisch werden wir das in jedem Falle beäugen.

  • Quote

    Allerdings soll sich der Charakter des Treffens ändern. Das wird schon daran deutlich, dass das 16. ITT 2011 vom Flugplatz auf den Platz der Völkerfreundschaft umziehen wird. Neben Spaß, Unterhaltung und Gemeinschaftserlebnis für die Teilnehmer soll der Trabant als echter Oldtimer in den Mittelpunkt gestellt werden. Entsprechend wird die Programmgestaltung sein, die natürlich auch einen Wettbewerb in verschiedenen Kategorien für die Trabis beinhaltet.

    Hört sich gut an und das ganze Drumherum erinnert mich an das Oldtimer-Treffen hier in Apolda.
    Wenn es paßt werde ich vorbeischauen und den neuen Charakter des Treffens anschauen :thumbup:
    Da das August Horch Museum dahinter steckt denke ich, dass diese Änderung klappen wird und
    harre (positiv) gespannt der Dinge die da kommen werden.

  • Durchaus auch vor Ort...


    Und wenn das mit dem OLDTIMER stimmt, und nicht nachher der ganze Platz voller Kasperbuden steht, sondern mal vorrangig gezeigt wird, wie bunt die Werkspalette war, könnte das schon 'was werden...

  • Nachdem ich die Diskussion zum Thema ITT in Zwick nicht nur ständig verfolge sondern auch ständig meinen Senf Kritiken/Hinweise/Vorschläge) schon zu Zeiten als es noch lief, später als sich Ferro als Nachfolger etablieren wollte dazugegeben habe, ein paar pers. Anmerkungen von mir.


    Klar haben viele immer wieder gefordert vom Kommerzgedanken und den schon nicht mehr schönen Entgleisungen einiger entrückter Teilnehmer abzukommen und auch die Organisation zu verbessern.


    Anerkenne auch, dass hier ein anderer Ansatz gewählt wurde, mit Vor- und Nachteilen.


    Vorteile:


    - Keine Schlammschlacht bei Regen


    Nachteile:


    - Mitten in der City (sehe ich eher als Nachteil denn könnte mir schon vorstellen, dass einige Dinge dort nicht gehen (wie z.Bsp. Grillen, Feuerkorb, Lautstärke....)


    - Thematik Zelten


    Aber man wird sehen. Ich habe ja nichts gegen "Parkplatztreffen" :zwinkerer: aber leider findet zur selben Zeit ein anderes Parkplatztreffen statt, wo man auch gemütlich am Platz zelten kann. Also werde ich es in 2011 übers PF erfahren ob der Neustart gelungen ist.


    Wie MichiU auch schon schrieb, auch wir haben keine Post bekommen aber falls alle angeschriebenen Clubs einen Vertreter schicken ist der Platz eh voll :zwinkerer:


    Eine Antwort auf die bereits gestellte Frage nach den Kosten pro Fz/Zelt/WoWa und Pers. wäre trotzdem nicht schlecht.

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Wahrscheinlich werden wir kaum ein Wochenende finden, an dem nicht irgendwo anders auch ein Treffen stattfindet. So ist dieses Juni-Wochenende zumindest historisch nachvollziehbar. Welches findet denn in dem Fall zeitgleich statt?


    Manche Fragen hab ich als Email beantwortet, so auch die nach den Kosten. Also gern nochmal auf diesem Weg: pro Person 12,- €; pro Zeltstellplatz 20,- € (für Wohnanhänger wird es eine abgesperrte Fläche auf dem Platz geben, da ja die Wiese nicht befahrbar ist; ebenso 20,- €) Duschen, Toiletten sind inbegriffen. Nachts gibt es einen Wachdienst.


    Gruß nach Bad Salzungen

  • Auf der Startseite der Tereffen-Ecke findest du "Termine 2011". Da kannst dich über die bisher eingetragenen Treffen informieren.


    An dem WE findet das 16., inzwischen auch schon historische, Parkplatztreffen in Weimar-Süßenborn statt, eingetragen am 12.September.


    Grüße nach Zwicke :winker:

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • kanne,
    wenn du auf Treffen-Ecke klickst steht oben "Ankündigung ....." dort fett gedruckt "Termine 2011" :)

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Also ich (bzw. das Zweitaktgeschwader-Nuernberger-Land) hat heute einen Brief vom Horch Museum bekommen.


    Bin sehr froh das wieder ein ITT stattfindet und möcht mich im Namen des Vereins herzlich für die Einladung bedanken.
    Urlaub habe ich heute schon beim Arbeitgeber beantragt. Die Einladung werde ich an unsere Mitglieder weiterleiten und die Infos streuen.


    So und jetzt mal zu allen Kritikern. Wie ihr wisst war auch ich einer, der sich über die zustände von dem alten ITT geäußert hat und das nicht gerade postiv fürs ITT.


    Trotz alledem finde ich, dass das ITT eine zweite Chance verdient hat. Es ist sehr positiv das es schon mal anders aufgezogen wird. Bis jetzt vermittelt mir die ganze Aktion von einer sauberen seriösen Planung. Das es auf Asphalt anstatt Rasen stattfindet ist doch gerade das was damals bemängelt wurde. "Schlammschlacht blabla" hieß es und viele sind wieder nach hause gefahren weil sie ihre Autos nicht dreckig machen wollten. "Zu laut, zuviel Arnachie" hieß es... Jetzt scheint es geordnet geplant zu werden.


    Behaltet mal eine Sekunde die Vorurteile und schlechten Erfahrungen für euch und versucht mal ganz objektiv an das "neue" ITT ranzugehen. Wenn euch das auch nur eine Sekunde gelingt werdet ihr merken das die ganze Aktion ziemlich potenzial hat.


    Das Clubs eingeladen werden bedeutet doch nichts anderes, als das die Zielgruppe richtige Oldtimerclubs sind und keine einzelnen Saufköpfe die mit ner abgeranzten Karre ankommen nur um besoffen ein burn out zu machen.


    Ich hoffe auf ein richtiges Oldtimertreffen. Und ich werde mir das neue ITT nicht entgehen lassen. Der Preis übrigens ist auch nicht höher als in Anklam oder bei anderen großen Treffen.
    Und wer ein sich auf ein richtiges Oldtimertreffen mit hoher Qualität freut, was nur 1x im Jahr stattfindet, der wird auch die knapp 50 EUR auftreiben können. (ihr könnt ja jeden monat 4,16 EUR bei seite legen :augendreh: )


    [Blocked Image: http://s13.directupload.net/images/101027/temp/jvzvzf4n.jpg]
    Der Platz sieht doch ganz net aus.... und direkt daneben ne Polizeiwache und ne Feuerwehr....



    EDIT:
    Ich glaube ich habe gerade das positivste der ganzen Geschichte gelesen!

    Quote

    Zugelassene Fahrzeuge: Zugelassen sind alle Typen, Ausführungen und Umbauten des
    Personenkraftwagen Trabant (P 50, P 60, P 601, 1.1) sowie Personenkraftund
    Kleinlieferwagen, die innerhalb des Industrieverbandes Fahrzeugbau IFA
    hergestellt wurden.


    Dadurch das nur 500 Fahrzeuge auf den Platz passen heißt das ja wohl das kein einziges Westblech auf dem Platz sein wird. Heißt nich mehr ein Treffen wie in Anklam wo über die hälfte Westbleche sind und wo man sich fragt ob man sich verfahren hat und beim VW Westblechtreffen gelandet ist... :top:

  • Genau, und einen Versicherungsmakler gibt es auch gleich um`s Eck, falls jemand Bock hat seinen; auf dem Trailer mitgebrachten Oldtimer noch schnell zu versichern :), aber mal Spass beiseite.


    Ignatz, kann das sein, dass du das etwas zu sehr auf den Bereich Oldtimer reduzierst? Dürfen gepflegte "Youngtimer" auch anreisen?


    Klar, auf die besoffenen Spinner, die einem fast ins Auto fuhren kann ich auch verzichten aber als Oldtimertreffen habe ich bisher weder das ITT noch irgend ein anderes Trabanttreffen betrachtet.
    Es gehört mehr zum Trabant als die original erhaltenen Oldtimer, auch liebevoll aufgebaute Exoten, getunte Rennpappen, selbst Ratten (über Geschmack läßt sich bekanntlich trefflich streiten) gehören zur Szene.
    Und mal ehrlich, ein wenig Party (immer schön im Rahmen) gehört selbst auf dem familienfreundlichsten Treffen dazu. Und da ist eine solch exponierte Lage eben nicht immer von Vorteil.



    Wie gesagt, viel Erfolg und keine Vorbehalte aber jeder hat halt seine erfahrungen gemacht.

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Sorry mit Oldtimer mein ich natürlich auch Youngtimer.... ist ein bissl doof ausgedrückt....
    Ich mein damit alles was IFA ist. Auch gegen Tuning habe ich nichts.... allerdings gegen Trabanttreffen wo mehr Westbleche sind als IFA's und wo Teilnehmer den Trabant nur als Alibi für eine große primitive Atzenparty nehmen und mit mehr VW Golfs anreisen als Trabanten...