Revell Trabant 601S

  • Also ich bin nun mit dem Bausatz fast fertig... morgen kommt meine Frau wieder & dann werde ich mal paar Bilder zeigen.

    Quote

    noch eine frage: gibt es den mit dem verpackungsaufdruck in Blau und Papyrus und wenn ja, gibt es da unterschiede?

    Soweit ich das weis gibt es nur den in Papyrus.


    Zum Thema vorlackierte Teile. Ich selber hab schon viele Modelle zusammengebaut & da war nie eins vorlackiert. Warum auch, jeder soll die Farbe so wählen wie er sie will. Da könnte man ja gleich ein Fertigmodell kaufen :zwinkerer: .


    So nun zurück: Wie schon erwähnt bin ich fast fertig & ich werde mir sicherlich noch einen bauen. Die Detailgenauigkeit ist beeindruckend & die Decails......herrlich!
    Das witzigste aber am ganzen Bausatz ist das, dass Heckklappenschloss extra angeklebt werden muss. Dieses Teil ist übrigens nur ca. 1-2mm groß. Wundert mich das diese nicht schon eingepresst wurde.
    ABer wie gesagt, meine Bilder kommen.......ansonsten allen anderen ein gutes gelingen.


    @REVELL :top: :top: :top:


    NACHTRAG:
    Ab Dezember soll esden "20 Jahre Mauerfall" Trabant von Revell geben.
    [Blocked Image: http://www.revell.de/katalog/400/01989.JPG]
    Zum Artikel

  • hab mir jetzt auch das Trabantmodell gekauft
    freu mich schon wenn ich es zusammengebaut habe :lach:

  • wow sieht das geil aus, wie kamst du auf die idee den so zu lackieren?

  • Hatte mir den Bausatz vor Halloween gekauft & irgendwie fand ich somit auch mein Thema dazu ganz passend.
    Wollte auch mal was anderes als nur standart oder ratte :grinser:

  • Nix gegen standard... :grinser:
    Nee - sieht wirklich sehr schön aus, Dein Werk - und die Details sind offenbar tatsächlich um Lichtjahre besser, als bei der damaligen Erstausgabe.
    :top:
    Werd´mir in Kürze auch einen Bausatz holen... :)


    P.S.: Habe gerade gesehen: der hat ja sogar ´nen Oettinger-Kat drunter!

  • super airbrusch. :top:



    hab mir heut auch 3 modelbausätze gekauft.


    ein werd ich als original zusammbauen, ein stell ich in schrank und ein werd ich so bauen wie mein großer aussieht.


    wenn ich damit fertig bin werd ich auch mal paar bilder reinstellen.


    allen anderen , viel spass beim basteln :lach: :winker: :lach:

  • Quote

    NACHTRAG:
    Ab Dezember soll esden "20 Jahre Mauerfall" Trabant von Revell geben.
    [Blocked Image: http://www.revell.de/katalog/400/01989.JPG




    Aha, das ist also aus dem Trabi auf der Modell und Hobby geworden, der hier so bunt besprüht wurde.


    [Blocked Image: http://www.trabcedes.de/images…b07256/modelluhobby09.jpg]




    Maxton601


    Schönes Modell was du da auf die räder gestellt hast, das Airbrush ist dir auch supi gelungen
    und ordentlich den Drybrush geschwungen haste auch :grinser: :top:


    Naja meiner muss warten, hab ja eigentlich noch einen der alten Serie, der noch nicht fertig ist und auch bereits so einen der neuen Serie, aber erstmalmuss mein Fortschritt E303 fertsch werden.


    MfG Steffen

  • Hey nein das ist nicht der Trabi. Der Lackiert wurde war mal meiner und vorher rot, blau.

  • auf dem bild sieht man überhaupt nicht welche farbe das auto vorher hatte?

  • Tja, genau damit verdient sich Revell ja auch sein Geld. ;)
    Die kleinen Farbtöpchen kosten bei uns hier im Laden zwei Euro das Stück. Vor sieben Jahren warens noch zwei DM.
    Und wenn dann so 10 oder 15 verschiedene Farben benötigt werden, wird man dafür mehr Geld los, als für den Bausatz selbst.
    Mein Tip:
    Es ist bald Weihnachten, also das Zeug kaufen und sich das Geld von der Verwandtschaft wiedergeben lassen und sich dann Bausatz und Farben zu Weihnachten schenken lassen. Ist dann zwar keine Überraschung mehr, aber dann hat man zu Weihnachten das was man haben möchte und nicht irgend so einen Schlunz von der Oma, der dann irgendwann in der Ecke vergammelt.

  • So ähnlich handhabe ich das auch schon seit Jahren - ich besorge mir ein schönes Buch o.ä. und laß es mir von Mutti schenken. Diesjahr könnte es durchaus auch der revell-Bausatz werden.... ;)
    (allerhand Farbtöpfchen stehen noch aus Juniors (seinerzeit leider zugunsten der leidigen Computerzockerei eingeschlafenen) Modellbautätigkeit herum. Hab neulich mal nachgeguckt - sie scheinen noch okay zu sein! :) )

  • Da ich ja Null erfahrung in Sachen Modellbau habe frag ich einfach mal :) .


    Kriegt man denn die großen Fläschen beim Pinseln überhaupt so schön hin oder lassen sich die Farben auch spritzen.

  • Ja, kann man. Allerdings bedarf es einiges an Erfahrung und sehr gutem Ausgangsmaterial... (Pinsel / Farbe /Temperaturen etc.)
    Ich habs einmal gesehen wie so eine Pinsellackierung auch aussehen kann, aber derjenige baute schon seit einigen Jahren und jedes Jahr einige Modelle...
    Ich selber würde von der Idee abstand nehmen und zu Airbrush oder zur Lackdose greifen.
    Aber auch hier ist gerade bei den Modellbausätzen etwas Erfahrung und Geduld gefragt. (Stichworte: Fett / Lösemittelverträglichkeit / Lackdicke / Lackdeckung)
    Gerade bei Dosenlackierungen sollte man schon in etwa wissen was man beachten sollte... ...und die Nacharbeit einplanen...
    Bei Airbrush geht es, da wird der Lack meist fein zerstäubt und ist (sofern man den richtigen wählt) auch für Plastemodellbau gedacht. Allerdings kann ich an der Stelle nur davon abraten, sich wegen dem einen Modell "mal schnell" ein billig-Airbrush-Set zu holen, das geht nach hinten los... ;)


    Was die Spritzfähigkeit der Revellfarben angeht, kann ich nix sagen. Ich selbst bin damit vor Jahren nicht klar gekommen und lackiere seither mit Dose.


    Grüße,


    Marco

  • Mein Bengel hat damals mit dem einfacheren (mit einer Druckflasche arbeitenden) Airbrushsystem von Revell gearbeitet - mit den orig. Revell Farben. Ging einwandfrei! Allerdings hat er überwiegend militärische Flugzeugmodelle gebaut (der kommt eben absolut nicht nach mir... :zwinkerer: ) - also dementsprechend auch nur matt lackiert.

  • Hab meinen heute auch mal ausgepackt, zum Zusammenbauen wird mir wohl aber in den nächsten Monaten/Jahren die Zeit fehlen. Schliesslich gibt's ja noch die Männer-Modellbausätze im Massstab 1:1 ;-)


    Was ich mich gewundert habe: Welcher Blindgänger hat denn als Länderkennzeichen (HUN) statt (H) für Ungarn fertiggebracht??!!!


    Die DDR-Kennzeichen waren beim ersten Bausatz wohl etwas vom wenigen, was meiner Meinung nach besser war - ansonsten aber ein interessantes Teil und sicher viel Bastelspass!


    BTW: Kennt den Trabifahrer mit dem Nummernschild aus dem Saalekreis jemand oder ist das wohl willkürlich gewählt?

  • ich vermute das der bausatz von nem originalen trabi abstammt...zumal wie ich schon erwähnt habe da auch ein kat verbastelt wurde. genaueres würde ich aber eher bei revell erfragen.


    thema farbe: ich habe mir günstig bei nem sonderposten ne sprühpistole für 3€ nochewas gekauft. wichtig ist bei kunsstoffteilen mit ne spüli-wasser lösung alles reinigen & nochmals mit klarem wasser & nem schleiffließ schleifen/anrhauen. schön dünn in 2-3 schickten auflackieren damit der kunststoff nicht kaputtreißt.


    für weiter fragen stehe ich gern zur verfügung :)

  • Hi,so das ist meiner von Revell,da hab ich natürlich gleich versucht das Teil tiefer zu legen. Bis jetzt bin ich mit den Bausatzt und der Handhabung ganz zufrieden :thumbup: für 18€ kann man nicht mehr verlangen. Bin auch nur ein Anfänger was Modelle basteln angeht,man sollte eigentlich die Zeit nutzen um an den Orginalen zu basteln,naja. Gruss Sigg!