Übersicht Motorenumbau beim Viertakter

  • Hallo Leute, ich bin gerade dabei eine Liste mit Motorumbauten für den Viertakter zu erstellen.


    Sie soll Inhalte haben wie Bezeichnung des Motors( Kennbuchstabe, Hubraum...), Art des Kraftstoffs, Leistung/ Drehmoment, Topspeed, Kosten des Umbaus und der Abnahme sowie Kosten zu Steuern und Versicherung.


    Einerseits soll sie die Alternativen aufzeigen und zum anderen die Wahl erleichtern und eventuell das Forum entlasten, weil doch des öfteren nachgefragt und gesucht wird.


    Wer also Daten, Erfahrungen und Detail hat, möchte sich bitte melden. Die Daten werden natürlich vertraulich behandelt.

    :top::top::top:El Marcel


    :lach:180 000 km Autogas im 1.1 bei [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/146653.png] :lach:


    Endlich geschafft: 250 000 km!! Auf dem Weg zur nächsten Viertelmillion. :top:


    :fahrrad:Dritter Platz Mifa Klappfahrrad Anklam 2017- Danke den Teilnehmern mit der Bud Spencer Mucke- die hat beflügelt und unmenschliche Kräfte entwickelt!!!


    :fahrrad:Dritter Platz MiFa Klappfahrrad Anklam 2018 - Titelverteidigung!

    :top: Dritter Platz Trabant 1.1 Original, mit Anhänger

  • Hi, ist zwar eine gute Idee aber die Geschwindigkeit hängt mehr von der Getriebeübersetzung, und dann der Motorenleistung ab. Ich habe ein ABU Motor mit Multipoint-Einspritzung und CEE Getriebe, aber es ist ja wieder Bastelzeit. :grinser:

  • Hi, ist zwar eine gute Idee aber die Geschwindigkeit hängt mehr von der Getriebeübersetzung, und dann der Motorenleistung ab.


    Nö. Die maximale Geschwindigkeit hängt allein von der Leistung ab. Mit dem Getriebe hast du nur geringen einfluss unterhalb Vmax. Denn solange Vmax erreicht wird kannst du das Getriebe so lang machen wie du willst, er wird nicht schneller werden.


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Jein, ein leicht modifizierter ABU hat genug Kraft um einen großenteil der 1.1-1.3 Polo Getriebe auszufahren. Und da gibt es gewaltige unterschiede in Vmax. Genug Kraft vorausgesetzt!



    P.S: Ich htte mich oben verschrieben mein Getriebe ist ein CEF (1.6 Seat).

  • ja genau. Du bestätigst mich. Genug Leistung(Kraft bei drehzahl) vorausgesetzt!! :zwinkerer:
    Wenn die Getriebe zu kurz sind ist es klar. Diese erreichen eben nicht das mögliche Vmax, deshalb die Unterschiede. hab ich ja auch schon geschrieben.
    Es gibt eben nur ein vmax und das wird duch die Fahrwiederstandskurve bestimmt.


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Jein.


    Zu jeder Geschwindigkeit gehoert eine bestimmtre Leistung, um diese zu erreichen/zu halten. Mit einem bestimmten Motor in einem bestimmten Fahrzeug kann ich nun an dessen Leistungsmaximum ein bestimmtes Vmax erreichen. Soweit sind wir uns ja einig, denke ich mal.


    Angenommen Dein Getriebe ist zu kurz uebersetzt. Dann muss der Motor an diesem Punkt hoeher drehen und arbeitet deshalb nicht mehr am Leistungsmaximum
    sondern schon wieder im abfallenden Ast der Leistungskurve (zur Raddrehzahl gehoert ja eine uebersetzungsbedingte Motordrehzahl) . Du wirst also das bei optimale Abstimmung moegliche Vmax nicht erreichen, weil dann "obenrum" einfach die Leistung fehlt.


    Sollte ich jetzt was nicht richtig verstanden haben, so bitte ich um Berichtigung/Erlaeuterung meines Irrtums.

  • :top:



    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Edited once, last by 2TViper ().

  • Das die Endgeschwindigkeit sehr viel vom Getriebe abhängt ist mir auch klar, in der Liste ist auch eine Spalte für das Getriebe vorgesehen. Das selbst er 1.1 mit 5 Gang schneller rennt und mit Sicherheit sparsamer ist weiß ich auch.


    Wichtiger find ich aber die finanziellen Aspekte, denn Einbauen kann ich viel, aber ich will auch was vom Geld haben, sonst greif ich doch nicht zu Diesel und Co.

    :top::top::top:El Marcel


    :lach:180 000 km Autogas im 1.1 bei [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/146653.png] :lach:


    Endlich geschafft: 250 000 km!! Auf dem Weg zur nächsten Viertelmillion. :top:


    :fahrrad:Dritter Platz Mifa Klappfahrrad Anklam 2017- Danke den Teilnehmern mit der Bud Spencer Mucke- die hat beflügelt und unmenschliche Kräfte entwickelt!!!


    :fahrrad:Dritter Platz MiFa Klappfahrrad Anklam 2018 - Titelverteidigung!

    :top: Dritter Platz Trabant 1.1 Original, mit Anhänger

  • mit 41PS ist bei 133Km/h in der ebene Schluss! da kann das Getriebe noch so lang sein. Physik lässt sich nicht überlisten. :staun:


    Gruss

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Ich finde es toll das ihr hier eine Motorenliste erstellt, da ich selber gerade auch einen anderen Motor einbauen will, ich habe selber einen 1.1 und ich denk mal das der Polo 6N den optimalen 1.6 mit 75PS für meine Limo hat. Zum Beispiel hier -> http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vvvjr1akdfhi


    Ich denk mal so 500€ muss man dann immer noch reinstecken, also bin ich mit 1400€ dabei und hab alles was ich brauch oder?


    Was meint ihr soll ich da zugreifen? Oder doch eine andere (einfache) Variente nehmen und wenn ja welche?


    Im Winter kann man dann schonmal kostengünstig einen Unfallwagen abgreifen ^^


    Leider habt hier jetzt nur über das Getriebe diskutiert, hoffen einfach mal das Ihr eure Motoren und umbaukosten hier mal auflistet ^^


    Gruss

  • Hi, du hast schon gelesen das der eine Wegfahrsperre hat?


    Ich tippe mal auf AEE, der hat zwar gut Drehmoment (135NM)aber leider auch leider meist die neueren 6N/9N Getriebe. Und die sind sehr teuer, also mal experimentieren mit der Getriebeübersetzung sieht dann schlecht aus. Die Wegfahrsperre kann man aber entfernen lassen, soweit ich weiß ist die im Motorensteuergerät, Zündschloß und Einspritzanlage. Komplett für 900€ geht noch gerade so, immerhin hast du ja noch Sitze und Bremskraftverstärker dazu.


    Mein AEE ohne Getriebe habe ich für 500€ versteigert.


    Die Kosten kann man schlecht aufschlüsseln. ABU Motor bei Ebay ca 60-250€ + 70€ Iloxx Versand


    Kabelbaum + Steuergerät keine Ahnung


    G-Kat ca 20-50€ bei Ebay


    Getriebe ca. 50€ (wenn nicht zum Motor dazu)


    Corsa Federbeine mit Achsschenkel 20-60€


    Corsa GSI Bremsen ???


    Zylinderkopfdichtung 20€ Achtung gibt bei ABU zwei verschiedene Stärken


    Zylinderkopfschrauben 20€


    Zahnriemen 15€ + Wasserpumpe 17-30€


    Ölwannendichtung 5-10€ oder bei ATU 23€ :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:


    Bremskraftverstärker 10-20€ mit HBZ


    Adapter für Bremskraftverstärker ???


    Antriebswellen kommt auf das Umbau System an


    Auspuffanlage kann beim ABU ohne Kompressionserhöhung vom 1.1 orginale beibehalten werden, geht gerade noch so, ansonsten Nachschalldämpfer 260€bei LDM-Tuning, Vorschalldämpfer hat eh meist kein Platz mehr da dort der G-Kat


    Ein guter TÜV oder Dekra Mensch unbezahlbar. :grinser:

  • Auch wenns in der Suche schon steht, aber den AEE gabs auch im Skoda Felicia und praktischer Weise hängt da gleich ein Getriebe mit dran das in den Trabi von den Antriebswellen her so reinpast ohne weite Änderungen. Die Übersetzung gibts in drei Varianten und die vom 1.3 bzw 1.6 ist sehr harmonisch und recht lang und gut zum schnell fahren und Sprit sparen.
    Unser 1.6er bringt es auf "echte" 175 bei angezeigten 190 und mit 800 kg Wohnwagen auf 2200 umin im 5. bei etwa 85 km/h und etwa 9 Liter Verbrauch (zum überholen geht natürlich auch mehr).
    Im Drittelmiß bringt er es auf etwa 6-7 Liter bei durchschnittler Fahrweise, also auch mal ein paar Ampelstarts ;)


    Also ne gute Wahl ist einen Felicia kaufen, den gibts mit etwa Glück als Unfaller o.ä. für unter 1000€. Da ist dann alles dran was man für einen Umbau auf 1.6, 5. Gang, G-Kat ,Einsprtzanlge min. Euro 2, usw., braucht.
    Den Rest weiterverkaufen, als Rohkarosse mit Innenausstattung.


    An dieses Getriebe passen mit der Adapterplatte von Skoda noch div. andere VW-Motoren von 1.0 bis 1.6 ran.


    Und vielleicht noch mehr, aber da bin ich selber gerade dranne und kann am WE sichermehr berichten.

  • beim Felicia gabs doch auch diesel. Meine Nachbarn haben so einen.
    Passt der vielleicht auch?


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Hi, du hast schon gelesen das der eine Wegfahrsperre hat?


    Die Wegfahrsperre kann man aber entfernen lassen, soweit ich weiß ist die im Motorensteuergerät, Zündschloß und Einspritzanlage.


    Warum willst Du die raushauen?
    Ist doch 'ne feine Sache!
    Wer ganze Motoren wechselt, sollte doch auch die kleine Induktionsspule an sein Zündschloß gebastelt bekommen!


    900€ für die Karre geht.
    Wenn Du den intakten Rest vom Wagen in Einzelten verscheuerst, bekommst Du mindestens die Hälfte vom Preis wieder rein!
    Ich hab' meinen Jetta damals auch lieber geschlachtet und insgesamt 'n knappen Tausender für die Teile bekommen, als ihn am Stück für gerade mal 300€ loszukriegen!

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Jup. Im Felicia gab es auch einen Diesel. Saugdiesel MKB: AEF mit gnadenlosen 64PS aus 1,9l. Aber der Motor hat den Krümmer zur Spritzwand gerichtet. Ist also mit Platznot zu rechnen.


    Daniel

  • Genau da bin ich gerade dran Yves.


    Und durch die Adapterplatte steht der Motor nicht wie im VW nach hinten geneigt, sondern kerzengerade im Motorraum drin und damit hebt sich das Platzproblem auf.


    Also ich will schauen ob ein 1.9er TDI past. Den Motor (Diesel) im Skoda gibts ja auch sicher baugleich als TDI.
    Ich hab heute die Adapterplatte von meinem Reserve 1,6er abgemacht und Sonntag schau ich mal beim Nachbarn inna Garage vorbei da steht durch Zufall gerade ein 1.9er TDI aus nem Audi 80 B4.
    Mal sehen ob die Platte die selbe ist wie beim Benziner. Wenn ja dann sollte der Rest eher unproblematisch sein.
    Da Getriebe ist auf alle Fälle das selbe nur halt ziemlich lang übersetzt.

  • Ich würde aus diversen gründen das kleinste 5gang was aufzutreiben ist suchen.
    Gut ansprüche hätte ich dann auch noch :zwinkerer:


    Gruss

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Moin.


    Der Zwischenflansch wird wahrscheinlich nicht passen. Haben beide unterschiedliche Bestellnummern. Der Zwischenflansch hat das Lochbild von der Motorengeneration mit Krümmer in Fahrtrichtung, der andere mit Krümmer zur Spritzwand. Man sollte auch noch die Höhe berücksichtigen die der 'aufgestellte' Motor hat. Ich glaube dann kratzt er schon an der Haube, weil man mit dem Motor nicht tiefer als der Hilfsrahmen kann.


    Daniel

  • Hier hab ich ein Bild. Selbst wenn die Platte anders ist, brauch man erstmal die Dieselplatte. Über die Höhe mach ich mir am wenigsten Sorgen. Man kann schön sehen das der Motor gerade steht. Hinter dem Motor ist, wenn er so im Trabi eingesetzt wird, ähnlich viel Platz.


    [Blocked Image: http://www.trabi.org/community/galerie/uploaded/164.jpg]

  • Der Platz sieht ja gut aus hinter dem Motor. Ist die Lima ausgebaut? Oder ragt sie in den Schloßträger rein, beim Felicia. Diese ragt weit nach vorne beim Diesel weil zwischen ihr und dem Motor noch die Wasserpumpe sitzt.
    Aber sehr interessant.


    Daniel