Posts by Fg601

    Oh genervt, ich denke es macht dir Spaß, gehen die Argumente aus? Ich habe es auch schon mehrfach erklärt und eins unterscheidet uns mal wieder: ich habe das auch praktisch aus probiert und da ist es so wie ich das beschrieben habe!

    Fallbenzin ist nicht gleich Fallbenzin? Wo liegen da die Unterschiede?

    Du brauchst mein Moped auch nicht erklären, da kenne ich mich sicherlich besser mit aus und auch da macht der Sprit genau das was ich geschrieben habe.

    Also Hausaufgabe für dich morgen, praktische Erprobung am Objekt auch wenn die Finger dann nach Sprit riechen.


    Ps Du hast Glück das es keine Dislike mehr gibt

    Das ist nicht richtig, da Luft leichter als Kraftstoff ist wird sie immer nach oben drängen. Wenn noch Kraftstoff über ihr (Luft) ist geht sie mit Sicherheit nach oben. Sie nimmt immer den Weg des geringsten Widerstandes.

    Dann probiere es doch mal aus, die Luft entweicht erst nach oben wenn das SNV geschlossen oder nur sehr gering geöffnet ist. Der Widerstand durch das SNV ist geringer als das verdrängen von Kraftstoff.

    Beim Moped mit den durchsichtigen Schläuchen sehr schön zu beobachten.;)

    Auf Seite 3 und 4 wurde das gesagt was jetzt Eintritt, ohne Geld geht's nicht weiter und der Motor wäre sicher auch noch gelaufen. Aber die Neugier den Motor zu öffnen ist wohl doch größer.

    Das Kupplungsproblem steht außerdem noch an.

    Die Luft kann nur entweichen wenn kein Kraftstoff fließt , aber warum sollte die Luft vor dem Eingang halt machen? Warum entlüftet sich der Geber nicht über den Abgang Dose wenn der BH geöffnet wird.

    Da ist noch jede Menge Theorie .

    Fang bitte nicht auch an meine Sätze aus dem Zusammenhang zu reißen!

    das "unter der Erde" muss man auch mögen. Mein Fall ist es nicht mehr seid dem ich den Rabensteiner Stollen vorzeitig verlassen musste.

    Richtiges lesen und verstehen setzt auch eine richtige Schreibweise vor raus

    Wenn das Benzin nach unten fällt, bilden sich Luftblasen in Schlauch und/oder in der Geberdose,

    Da bilden sich aber keine Luftblasen, sondern die Luft im Schlauch wird vom Kraftstoff verdrängt.

    Wenn das Benzin nach unten fällt, bilden sich Luftblasen in Schlauch und/oder in der Geberdose, gefühlt bei jedem Öffnen des Benzinhahnes. Da die Dose von unten nach oben durchflossen wird, und der Vergaseranschluss weiter unten sitzt ist also fast sicher(ohne T Stück) dass in der Dose eine Luftblase sitzen wird. Luft in der Dose führt zu springenden Werten, weil am Rädchen kein kontinuierlicher Fluss erzeugt werden kann.

    Wenn der Eingang unten ist, dann entlüftet sich die Geberdose selber bei Ausgang oben? Was bitte hat dann das T-Stück damit zu tun? Dort kann nur Luft entweichen die vom BH kommt und das sollte auch nur bei Reserve der Fall sein.

    Das T-Stück begünstigt meiner Meinung nach das leerlaufen des Schlauches bei Problemen am Vergaser(Nadelventil)

    Ich gehe davon aus, das Du die weder die Welle noch irgendein anderes Teil weiter verwenden kannst. Noch könnte man alles regenerieren, beim nächsten zerlegen warscheinlich nicht mehr.

    Alle Prüfungen und Beurteilungen der Bauteile setzten jetzt Erfahrung und Wissen vor raus und entscheiden darüber wie lange der Motor nach dem Zusammenbau hält.

    Entweder du baust das so zusammen und fährst auf Glück weiter, oder du lässt den Motor komplett machen.

    Wir sind jetzt auf Seite 7 und die Eierei geht los. Du investierst im Moment nur noch Zeit ohne vorwärts zu kommen.

    In der Zeit könnte man sich auch Geld dazu verdienen und das Problem langfristig lösen.

    ich gehe mal davon aus das man die Luft im Benzin als Blasen sehen kann. Ich weiß nicht wie viele Durchflussmessungen ich schon gemacht habe,aber koninuirliche Blasen konnte ich nicht beobachten.

    Allenfalls kurz vor Reserve.

    Schrauben mit einem Schlagdreher entfernen, dabei kann auch eine oder beide ab reißen.

    Zündgebergehäuse nur vorsichtig raus hebeln, wenn das fest sitzt, dann mit warm /kalt weiter probieren.

    den Riss würde ich durch schweißen, die Aufdopplung groß zügig heften.

    Schweißarbeiten nur mit MAG. Ob man das Geweih mit Co2 spülen muss sei dahin gestellt, schaden tut es aber nicht.

    Warum das nun ein Karo sein muss würde mich auch mal interessieren. Ich würde das anders gestalten und bis nach vorn umlegen, Material 1,5mm. Denkbar wäre auch ein Dreieck also links und rechts.