Posts by dede

    Jawohl, vielen Dank. Damit ist es wohl so, dass es diese Griffe tatsächlich beim 500 er gab, aber eben eher bei den ersten. Von daher also genauso wie es Koll. Krapproter schon mitgeteilt hat.

    Vielen Dank für die Aufklärung betreffs der Griffe. Dann habe ich ja schon die Richtigen da. Muss nun bloß mal schauen, wie ich die Bänder schön sauber bekomme.

    Guten Tag, für den Wiederaufbau meines P50/2 (Bj. 04/62) bin ich ständig auf der Suche nach bauzeitraumkorrekten Teilen. Dbzgl. ist mir da mir heute ein Angebot über die Türzuziehgriffe aufgefallen, wo ich nicht weis, ob diese bei meinem P50/2 korrekt wären. Für Antworten bedanke ich mich im Voraus.

    Ich komme gerade von meinem Kumpel zurück, welcher in seinem Fundus noch eine Betriebsanleitung für den P 601 A gefunden hat und diese mir geschenkt hat. Das hat mich gefreut.

    Kann es sein, dass diese Anleitung sogar eine aus der 1. Ausgabe ist?

    Ja, das sind schöne Erinnerungen. Wir sind dort auch ca. 10 Jahre jedes Jahr hingefahren. Das erste mal 1980. Gewöhnungsbedürftig war beim ersten Mal jedoch, dass es sich da ja um einen FKK - Zeltplatz gehandelt hat, was wir bis dahin eher nicht kannten. Bei der Buchung wusste ich das auch nicht, was mir meine Frau bis heute nicht glaubt. Ich denke mal, daß wir dieses Jahr dort mal hinfahren werden.

    Von welchen Hersteller der Lack war, das wurde mir nicht gesagt (habe auch nicht danach gefragt). Ich weiß bloss, dass es wasserlöslicher Lack ist. Angemischt wurde mir das von einem Lackierbetrieb in Eilenburg.

    Hallo, danke für die vielen Hinweise. Ich denke, dass ich jetzt ausreichend Infos habe, um mein Thema anzugehen. Insbesondere danke an martin_kfb für die Details.

    Hallo, danke erstmal für die vielen Hinweise. Auf jeden Fall werde ich warten, bis vernünftige Temperaturen herrschen. Ja, es läuft ja nichts weg und rosten kann ja es auch nicht . Bei der angemischten Farbe handel es sich um 1 K - System auf Wasserbasis. Der Hinweis zum Überzug mit Klarlack kam von der Dame, welche mir die Mischung gemacht hat. Die Kratzer gehen auf jeden Fall bis auf das Grundmaterial, von daher wird es mit Politur wohl nicht gehen. Da sich die Lackschäden alle auf der Beifahrerseite befinden, wäre es wahrscheinlich das Optimalste, die gesamte Seite neu zu lackieren. Hinsichtlich der Kosten, welche sich vmtl. auf mehrere hundert € belaufen würden, werde ich wohl erstmal die Notreparatur testen. Anbei mal ein Bild von hinten.

    Danke und Gruss

    Danke für die Info.

    Die Temperatur in meiner Garage liegt derzeit so zwischen 8 und 12 °C. Wenn ich die Ausbesserung vornehme, wollte ich die Garage oder ggf. nur die Reparaturstellen auf Temperatur bringen und die Farbe evtl. mit einem geeigneten Pinsel auf die Kratzer auftupfen. Die Dame, die mir die Farbe angemischt hat meinte noch, dass ich noch auf die Reparaturstelle Klarlack aufbringen könnte.

    Guten Tag, nachdem ich nun nicht mehr mit meinem 601 er täglich zum Bhf fahren muss, bin ich nun dabei diesen etwas zu pflegen. Als erstes will ich ein paar kleine Lackschäden (Papyrus) ausbessern und habe mir dazu heute die Farbe auslesen und danach mischen lassen. Hat jemand vielleicht eine Idee, wie man die Ausbesserung der Kratzer am Besten vornehmen sollte?

    Und dann hätte ich gern noch gewusst, welche Farbe unter dem frontseitigen Alugrill richtig ist. Bei mir ist dieser Bereich Schwarz.


    Danke

    Hallo, danke für die Hinweise.

    Habe als erstes mal die Kugel gemessen:

    Querrichtung: d = 49,8 mm

    Längsrichtung: d = 49,7 mm

    Abnutzung ist also durchaus vorhanden, sollte aber noch bzgl. des Grenzwertes (m.E. 49,5 mm) in Ordnung sein.

    Als nächstes habe meinen Ersatz-HP 401 (auch mit KK 82) angehangen und damit keinerlei Spiel festgestellt. Und nun habe ich diese Klaue angebaut.

    Insgesamt war es tatsächlich die Klaue und offensichtlich darf tatsächlich kein Spiel vorhanden sein.

    Hegautrabi kannst Du mir bitte sagen, wie eine Klauenaufarbeitung erfolgt?


    Danke und Gruß

    Guten Tag, ich war gestern mit meinem Gespann (P601L+HP401) zum TÜV. Insgesamt alles o.k..

    Der TÜV - Mann meinte jedoch, dass ich die Kupplungsklaue des Anhängers tauschen muss, weil zuviel Spiel. Daher hätte ich mal die Frage, welche Kriterien es für die Prüfung des Kupplungsspieles gibt.

    Vielen Dank

    Guten Tag, ich bin gerade beim Aufräumen und habe noch ein paar Originalunterlagen zu unserem Klappfix K 63 gefunden (Kaufbeleg, Anhängerbrief, Versicherungskarte, Abmeldebescheinigung). Da ich dafür keine Verwendung habe und die Unterlagen aber auch nicht wegwerfen will, möchte ich die Unterlagen gern verschenken, Zusätzlich kann ich auch gern noch ein paar SW - Fotos mitgeben. Wer Interesse hat kann sich also gern bei mir melden.

    Guten Tag, das ist doch aber ein Originalzubehörteil aus DDR - Zeiten, wozu es doch m.E. auch eine ABE geben muss. Ich werde gelegentlich mal schauen, ob auf dem Teil irgendein Schild vorhanden ist.