Posts by Trabant RS 801 S

    Ich werde wohl die Lederverkleidungen hinten nehmen und meine Stoffsitze aufarbeiten bis ich alles mal neu Satteln lasse. Dann passt es wenigstens optisch erstmal alles halbwegs zusammen, durchgesessen sind die sitze ja auch nicht. Mir graut es nur davor die ganzen Schrauben der Sitzschienen und andere Kleinteile zusammen zu suchen. Soll ja am Ende ein Bild ergeben und halbwegs Original sein . Halterungen für die Ablage unterm Amaturenbrett usw. Aber darum mache ich mir erst Gedanken wenn die Karosse soweit durchgeklempnert ist und der Lack steht.

    Habe 2 Ausstatungen dazu bekommen. Einmal Leder Hell/Dunkel mix, einmal Stoff.Wobei die verbauten Verkleidungen hinten stoff waren.Deswegen gehe ich davon aus das die Stoffsitze in akzeptablen aber nicht sehr sauberen Zustand die Originalen Sitze sein dürften. Die Lederausstattung ist quasi tot und sollte aus einem De Luxe Stammen . Füge hier mal Beispielbilder mit ein.


    Bilder von meiner Ausstattung kann ich am Wochenende nachreichen


    Die Seiten Verkleidungen hinten die verbaut waren sind in Stoff siehe Bild.


    Habe aber da nochmals 2 Sätze in Leder dazu bekommen. Die Konsolen der Ledersitze sind soweit gut.aber der Zustand des Leders ist halt quasi für die Tonne. Die Lederrückbank ist dafacto komplett hinüber bis auf das Gestell.

    Bilderquellen sind Google sowie EbayKleinanzeigen

    ist in meinem Fall ja dann wahrscheinlich auch so...die Karosse wurde 7.89 gebaut...also kann er ja auch nicht am 1.7 zugelassen worden sein weil er ja erstmal das Werk verlassen muss und dann in den Verkauf geht...das dauert ja Paar Tage ..mal sehen was der Prüfer dann meint und wie eng er das ganze sieht...hab da schon so ein Datum im Kopf...aber werde mal bei Trabant-original.de vergleich was die Autos um meine FIN herum für ein zulassungsdatum haben

    Den Lack kannst du gestalten wie es dir gefällt...ist dein Auto.

    Natürlich schon, bin auch kein pinibelster Original Fetischist, dezentes Fahrwerk und andere Felgen sind auch in Planung, aber im großen und ganzen soll es schon recht am Original bleiben. Kristallblau war ja 89 glaube nicht mehr bestellbar,mit der Nachrüstung weiterer Ausstattungsmerkmale ist man mit einem Sonderwunsch nicht ganz so am Thema vorbei als wenn es ein Standard wäre und auf einmal Ausstellfenster und Tankanzeige verbaut wäre. Genex Sportsitze und Cz Rallye Lenkrad ist auch angedacht . Ob man diese Sachen aber noch bekommt und ob es je dazu kommt ist die andere Sache. Mir reichen auch die Originalen Lederbezüge

    Jetzt wo du es sagst ergibt das ganze natürlich Sinn. Ich habe selbst davor gestanden und das Absolut nicht gesehen weil ich es nur so kenne das die Buchstaben danach auch schwarz sind. Nun dann ist dieses Mysterium auch schon gelöst. Ich sollte wohl mal zum Augenarzt :thumbsup:

    Servus, nach langer Abstinenz habe ich mir wieder einen Trabant ins Haus geholt.


    Ein echter Scheunenfund, stand wohl seit kurz nach der Wende. Habe ihn am 10.4 aus einer Scheune gezogen. Original Antriebsstrang fehlt komplett, einen anderen Fahrschemel mit Motor und Getriebe gab es dazu,sowie diverse Ersatzteile.


    Nach Sichtung selbiger musste ich ,wie war es auch anders zu erwarten ,Feststellen dass er nicht ganz komplett ist. Es fehlen Teile der Spritversorgung, die EBZA und sonstiger Kleinkram. Nach Demontage der Pappen stellte ich desweiterem Fest dass die Kiste wohl mal einen Bums hatte vorn links. Papiere gibt es auch keine. Habe natürlich vor kauf eine Abfrage gemacht bei den Behörden ob er gestohlen wurde,dem war nicht so.


    Nun zu meinen eigentlichen Fragen.


    Laut Typenschild ist es ein Trabant 601L aus 07/89.


    Also müsste es ja ein Standard sein.Allerdings verwirrt mich die Tatsache das er eine Zweifarblackierung, Elektrische Scheibenreinigung und Heckscheibenheizung hat welche es ja beim Standard selbst 89 nicht gegeben haben dürfte wenn ich richtig informiert bin. Natürlich habe ich mich ein wenig durch die Suche gequält aber nichts Passendes dazu gefunden. Des Weiteren fehlen mir Dinge wie Radhausverkleidungen im Kofferaum und Teppich für das Abschlussblech .


    Laufleistung soll er um die 45tkm haben die ich ihm aufgrund des Zustandes der Karosse auch abnehme.


    Momentan steht er komplett zerlegt in meiner Halle und wartet auf neue Viertelschalen,neue Brille und kleinere andere Blecharbeiten.


    Leider gibt es keine weiteren Informationen zur Geschichte des Fahrzeugs, ausser das er bis kurz nach der Wende im Berliner Raum fuhr ,dann wahrscheinlich angestellt wurde und vom Vorbesitzer vor 2 Jahren geborgen wurde. Dieser hat wohl allerdings nie angefangen mit dem Neuaufbau und ihn jetzt an mich verkauft.


    Mich würde eure Meinung zum Fahrzeug interessieren und was ihr zu der Ausstattung meint.


    Besorgt habe ich jetzt schon Ausstellfenster, eine neue Brille, neues Blech für die Stoßstangenecken mit Halterung , andere Pappen.


    Er soll auch komplett neu lackiert werden.

    Allerdings in Kristallblau. Ist das Frevelhaft bei einer 89er Karosse mit Schraubfedern oder kann man das aufgrund des schöneren Erscheinungsbildes durchgehen lassen? Im bestzustand ist die Karosse eh nicht meiner Meinung nach und es kann nur besser werden.


    Rosttechnisch ist er gar nicht mal so schlecht.Die viertelschalen haben an den Enden entweder eine Kaltverformung oder leichten Rostfraß. Die Schweller und das Geweih sind intakt. Am Bodenblech hinten sind die Kanten wo die Pappen verschraubt werden noch vorhanden allerdings ist mir das Blech ziemlich dünn weshalb ich auch da neues Einsetzen werde.Im Innenraum ist das bodenböech vorn ziemlich Rostig aber keineswegs Durch.


    Ansonsten noch ein kleines Loch unterhalb der Batterie am Übergang zum Radkasten welches aber nicht der Rede wert ist. Dachrahmen ist Rostfrei,Regenrinnen und Fensterrahmen auch.


    Ich halte euch, falls Interesse besteht weiter auf dem laufenden


    Mfg Patrick

    Abartig, ich möchte nicht wissen was das alles über die Jahre gekostet hat bis das Auto dann so da steht und legal auf der Strasse ist....welche komponenten wurden für den umbau der querlenker vorn benutzt und sind die Eintragungspflichtig?oder eher als Ersatzteil anzusehen?

    So Zwischenstand ist wie Folgt...er fährt endlich wie er soll...Motor und Getriebe Lager waren fritte...das zittern an der vorderachse wurde von einem 8cm Riss am geweih verstärkt welcher verschweisst und versiegelt wurde.Kupplung habe ich nochmal nachgestellt und die Auspuffgummis würden erneuert...im Zuge dessen hielten die 4.5j Buckelfelgen ihren Einzug ins Radhaus und die 38er Stuko...von unten ist er quasi wie neu...nun wird es mit dem Motor immer schlimmer...sprich ich bräuchte dringend eine Austauschmaschine die nicht Rasselt und Klappert...bei meinem Motor sind die Kolben sowie Zylinder noch relativ neuwertig was sich bei dem Wechsel der Kopfdichtungen zeigte...wenn also jemand einen Brauchbaren Motor ohne schreckliche nebengeräusche hat wäre ich für eine PN mit Preisvorstellung sehr verbunden...damit mein originaler dann Zu FG zur überholung eingeschickt werden kann.

    Habe Pro forma alles Getauscht....für 126tkm ist der Rest aber zu gut....Wer weiss wie er die KM bewegt würde vorher....der Motor ist innen wie neu....noch halte ich am aktuellen KM Stand fest....da der Rest auch sehr gut aussieht...ich vermute eher standschäden hinter den defekten...die traten ja erst nach den mittlerweile 1500km auf die ich bisher gefahren bin...könnte auch schon mehr sein...so oder so...er wird weiter instandgesetzt und dieses oder nächstes Jahr kommt die Karosserie dann dran

    So nach langer Abstinenz gibt's neues zu vermelden....die Vibrationen wurden nach dem Wechsel weniger...und schließlich wieder mehr...Gründe dafür waren wie folgt....Vorderachse war total ausgeschlagen....so das das lenkgetriebe sogar rein und raus wanderte an der spritzwand...dann wurde das gequitsche immer schlimmer....Diagnose geweih war eingerissen und man konnte beim Wippen sehen wie der ganze Vorderwagen mit Schwankte....nun ist die VA neu eingebuchst...das geweih geschweißt und noch ein paar andere Instandsetzungen gemacht wie Ansaugschlauch,Alle Motor und Getriebe Lager.,Radlager HA,neue Kerzen, Neue Schalen für Rück und Nebelschlussleuchte.Desweiteren war die Kopfdichtung durchgeblasen.Ich vermute das diese Schäden durch die Inbetriebnahme nach 24jahren entstanden sind...hat aber alles in Allem keine 200€ gekostet. Ich werde weiter berichten.

    Bräuchte nur mal jemanden der im Raum Zwickau Motoren überholt...denke Kurbelwelle hat ein Lagerschaden...im Standgas rasselt er von Tag zu Tag mehr...trotz schonender Fahrweise...aber manche Berge muss man manchmal im 3ten Gang mit erhöhter Drehzahl fahren damit man nicht rückwärts wieder runter rollt...so an sich bin ich sehr zu Frieden allerdings klingt das gerassel furchtbar...und grössere Folgeschäden wollte ich vermeiden...also wenn jemand Adressen hat im Sächsischen Raum immer Her damit


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Klingt in etwa so

    Naja Achsen wären notfalls schnell besorgt...hab welche im schrott gesehen um die ecke? die Schrauben gehen bei dem Auto alle erstaunlich schön auf...auch die an der stosstange...da haben wir ja jetzt Zutun...



    -Radlager hinten

    -einmal neue Stossdämpfer (die alten hatten geklappert wo es so kalt war letztens)

    -Sommerreifen

    -Antriebswelle links

    -wahrscheinlich alle Lager der Vorderachse

    -Rostvorsorge/Beseitigung