Posts by Tomsailor

    Von der Farbe her wahrscheinlich schon die Exportvariante, die es anfangs für den DDR-Markt nicht gab, aber z.B. fürs Ammiland. Bj. 1962/63 ist die Simi vermutlich?

    Praktisch der kleine abschließbare Werkzeugkasten am Hinterrad.

    Schade nur, das die noch etwas langsamer unterwegs waren. Aber recht sparsam.

    Sie nimmt ihre Sache aber ernst und macht es aus voller Überzeugung. Nicht wie so manch ein junger Schulabgänger oder Student, weil es Spaß macht mit anderen zu demonstrieren oder es sich im Lebenslauf gut macht oder ein paar Freistunden gibt oder.... . Manchmal muss man das Extreme fordern, um wenigstens ein paar Kleinigkeiten zu erreichen. Ich möchte auch nicht in Gretas Wunschwelt leben, aber auch nicht in einer Welt, in der es nur Ausbeutung und Zerstörung gibt.

    Lasst die Kleine mal machen, ein paar vernüftige Ideen für die Zukunft werden Dank Leuten wie ihr noch kommen. Das Mädchen sehe ich nicht als Bedrohung an. In letzter Zeit ist es eh ruhiger um sie geworden.

    Habe, weil ich eine neue Versicherung für den Trabi auf meinen Name suche, diese Woche auch alle Unterlagen in der Hand gehabt und gesehen das mein Kleiner damals (letztes Jahr) mit noch zu fett eingestellten Vergaser auch zu den Null Komma irgendwas CO-Gehaltern gehörte.

    Wo hast du den Zettel her? Geh in die Apotheke. Die machen es kostenlos per RKI-App. auf dein Handy.

    Meine Frau hat mir den gegeben. Entweder hat sie den von der Praxis mitgebracht oder von der Apotheke im selben Haus über die sie die Impfstoffe beziehen. War gestern schon spät als ich Heim kam und sie hatte schon geschlafen, hatte mich nach Feierabend auf der neuen alten Arbeitsstelle festgequatscht. Coronalockerungen gibt es da jetzt auch und das Arbeiten ist deutlich erträglicher als letztes Jahr geworden. :)

    Ich selbst bin zwar durchgeimpft und vertraue zumindest meinem Impfstoff, aber man muss auch die Bedenken der Skeptiker verstehen. Der Impfstoff wurde sehr schnell entwickelt, leider und zum Glück. Es gab anfangs viele Panne und negative Presse. Das lässt sich nicht so schnell aus der Welt schaffen und wirkt bis heute nach. Und gerade in Deutschland sind wir es doch außerdem auch nicht mehr gewohnt, das auch mal etwas schnell realisiert wird. Die Ängste oder einfach auch nur Fragen und Hinweise von einem größeren Teil der Bevölkerung sind hinnehmbar und nicht einfach wegzuwischen. Die Priorisierung ist aufgehoben, das ist doch schonmal gut. Nicht gut ist, das viele Termine gemacht und dann nicht wahrgenommen werden, obwohl viele noch darauf warten. Und wer sich nicht impfen lässt, hat sich bewusst dafür entschieden. Einige, auch hier, sagen ja auch sie würden sich noch irgendwann impfen lassen, wenn sich klar zeigt das die Impfstoffe doch besser sind als ihr Ruf.

    Wir müssen wieder zu mehr gegenseitiger Akzeptanz finden. Durch Corona ist leider viel verloren gegangen.



    Gestern hab ich so'n Zettel mit QR-Code für den digitalen Impfpass bekommen. Ich kann damit nur nichts anfagen. Irgendwie soll man den Code mit dem Handy einscannen. Ich weiß gar nicht wie das geht. Muss man sich da eine Scannerapp erst runterladen und geht das für jedes Smartphone? Ich seh da nicht durch. Interessierte mich bisher nicht für jeden technichen digitalen Fortschritt. Corona-App, Lucs-App, digitaler Impfpass... Hatte und habe ich bisher alles nicht..

    Ich muss muss doch auch nicht nachweisen gegen was ich sonst noch geimpft bin und welche Krankheiten ich nicht habe.

    Was wurden nicht auch schon bei den anderen Varianten für Weltuntergangsstimmung gesorgt.

    Warnungen und Informationen sind auch berechtig, aber bitte keine ewige Panikmache.

    Was teilweise in den Fußballstadien abläuft, hätte vielleicht in dem Umfang aber nicht sein müssen. Dank dessen, dürfen selbst Grundschüler wohl auch nach den Ferien wieder Masken in der Schule tragen, nur damit ein paar mehr Leute den Untergang auch der deutschen Nationalelf live sehen konnten. Da wären mir in anderen Bereichen eher Lockerungen eingefallen, die weniger gefährlich sind und mehr Menschen was von hätten. Blöder König Fussball.

    Meine Russischlehrerin erzählte uns mal sie habe ihren Führerschein für PKW auf dem Traktor machen müssen. Ist das damals wirklich teilweise so gemacht worden? Das einiges anderes und eher möglich war als heute habe ich hier ja nun schon rauslesen können.

    601er steht auch seid 2009, und nun seid 2014 endlich richtig trocken und an einer stelle.

    trotzdem verliere ich den bezug dazu nicht, auch wenn ich nichtmal ansatzweise weiß wann ich den machen werde.

    Der Trabant stammt von anfang an aus Familienbesitz, und die erste fahrt mit ihm wird sicherlich eine sehr emotionale sache.

    Kommt mir alles sehr bekannt vor. :)

    Nach 19 Jahren durfte mein, ehem. Opas, Trabi wieder an die frische Luft. Hab geheult vor Freude. War auch nur in Familienbesitz, Geschichte vom Wagen ist lückenlos bekannt. Allerdings reicht mir der eine, habe eh kaum Platz. Und noch genug andere Hobbys.

    Wenn meine Frau gleich nach Hause kommt, versuchen sie zu überzeugen in einer Gaststätte essen zu gehen. Ist jetzt bestimmt schön ruhig, da fast alle das mit dem weißen Ball auf grünem Rasen gucken. ^^

    Ich hab Hunger!

    Seit dem ausgelösten Campingwahn durch Corona scheinen die Preise für einen Qek steil nach oben zu gehen, wie auch für andere Wohnwagen. Gleichzeitig gibt es viele Händler, die die Dinger versuchen aufzukaufen.


    Ich denke Krapproter macht bestimmt noch das ein oder andere Auto fertig. Oder? Daher bestimmt jetzt auch die vielen aufwendigen Aufräumarbeiten. Vorarbeit für das was noch eigentlich ansteht. Viel Erfolg erstmal mit dem Umbauen und Aufräumen, bloß nicht dabei verletzten oder abstürzen.

    Wie Deluxe schon schrieb, dem kann ich nur voll zustimmen, kann es entsprechend der Überschrift des Themas nicht gänzlich unpolitisch ablaufen. Es geht schließlich um eine mögliche Gesetzesänderung, diese macht nicht mein Busfahrer oder die nette Kindergärtnerin, das bringen die einzelnen Parteien auf den Weg.