Welcher Paketdienst

  • Da ich nach und nach bei uns entrümpel und einiges in der Bucht gebe, stellt sich immer wieder die Frage: "Welchen Paketdienst nimmt man"


    DHL ist mir meistens zu teuer bzw. die Post ist an einen neuralgischen Punkt wo Parkraum Mangelware ist.


    Bis jetzt habe ich meistens Hermes genommen ... zuverlässig und viele Partner. Nun haben die aber die Preise angehoben.


    Seit kurzem bin ich bei DPD gelandedet und habe das Gefühl: "Hier knirscht es ab und an". Preise gehen in Ordnung ... aber das Netz von PaketShops wird irgendwie kleiner ...


    Mit wem versendet ihr? Wo habt ihr gut und vor allem schlechte Erfahrungen ...


    Schlechte hatte ich bis ketzt bei keinem ...

  • Also ich verschicke meistens über GLS und war immer zufrieden. Schnell und einigermaßen Preisgünstig.


    Und du kannst Pakete bis 40Kg versenden.

  • Um mal ganz kurz vom Thema Paket weg zu kommen: Was ich in letzter Zeit bei meinen wenigen Verkäufen bei eBay an Problem klären gedrückt habe, weil sich der Käufer doch nicht meldete ... nervig. Früher mal (ich mache es noch heute so) ersteigere ich was und am gleichen abend geht das Geld per Paypal oder Tel.banking raus ...

  • Auf keinen Fall UPS, mit denen ärgert man sich nur rum (besonders als Empfänger). Hermes nehm ich ganz gerne. Wenn es etwas teures ist lieber DHL.

  • UPS kann man als Privatperson wählen? War mir unbekannt. Bis jetzt habe ich nur Hermes, DHL benutzt. Ab und an schlich sich aber DPD unter ... grade, wenn es mal über 120 cm ging. Dann war deren Gurtmaßberechnung hilfreich ...


    Wie und warum kann man sich bei UPS ärgern?

  • Die Arbeitsbedingungen bei GLS sollen angeblich zum Himmel stinken. Ob das bei den anderen genauso ist, weiß ich nicht.


    Und Hermes... ok, hängt wahrscheinlich vom jeweiligen Hartzi ab, der ausliefert. Bei uns wars so ein Horst, der wohl den ganzen Tag nichts tut, außer rauchen und liefern. Auf jedenfall roch jedes Paket derartig nach Rauch, zum Glück ist Kleidung ja meist verschweißt ^^ Lieferzeit war auch nicht so der Brüller. Allerdings nur in der Heimat, in Halle läuft alles prima...

  • Die Arbeitsbedingungen bei GLS sollen angeblich zum Himmel stinken.


    Dann dürfte man bei amazon oder zalando auch nicht mehr bestellen. Leider hat der Kapitalismus inzwischen die schlimmsten Züge an sich. Aber jeder kann sich wehren. Auch wenn es schwer ist.

  • GLS geht meines Erachtens beispiellos schlecht mit den Paketen um.


    Mehrfach durch den Transport beschädigte Ware von denen erhalten. Unfreundlich sind sie obendrein, aber wenn das mit deren Arbeitsbedingungen stimmt, kann man ihnen das wohl nicht verübeln...

  • GLS sind aber auch die einzigen, die große Sachen zu nem moderaten preis annehmen....

  • Ich versend Kotflügel und Amaturenbretter mit Iloxx.
    Geht dort mal schauen, und was mich beim ersten mal Total ertaunt hatte, Hermes wollte mein Paket nicht, da Gurtmaßüberschreitung, und nun dürft ihr raten, wer es über Iloxx abgeholt hat!
    Bin aber sehr zufrieden, Ware wird abgeholt, mit Unterschrift vom Fahrer, und die Sendungsverfolgung klappt ebenso!

  • Wie gesagt wo ich die Hutablage verkauft hatte vom Wartburg habe ich DPD genommen, weil die längste Seite 130 cm war. Gurtmaß war ok. Eingewickelt und ab zu denen. Am nächsten Tag war es schon in Süddeutschland.


    Jetzt 2 mal mit denen versand - super schnell. Das 3. mal klappt irgendwie nicht ... das Paket sei noch nicht an DPD übergeben ... schlappt da die Annahmestelle ...


    Hermes gerne, weil Shop2Shop ... da gebe ich als Käufer den passenden Shop an und der Verkäufer spart noch Kohle ... Abholung am Samstag ... zu besten Öffnungszeiten. Ist das Paket aber sehr groß und leicht nehme ich lieber den gelben Riesen ... frankiere online und zahle mittels Paypal ... spart Zeit und Geld ... und nun wieder gerne ihr.


    Bei hermes und DHL sind bis jetzt keine Pakete verschwunden oder so ...

  • Hey Martin,
    schau dir mal ein paar Dokus über die Logistikfirmen an. Dass hat zumindest meine persönliche Entscheidung nach der richtigen Logistikfirma leichter gemacht. Man glaubt oftmals gar nicht, was da für ein Apperat hinter steckt und wer da von wem profitiert. Ich fand die Dokus wirklich erschreckend, da ich früher immer dachte, dass die Mitarbeiter auch der Subunternehmen von beispielsweise DHL gut bezahlt und behandelt werden, aber schau mal selbst rein.


    https://www.youtube.com/watch?v=my-u7lp5st4
    https://www.youtube.com/watch?v=4dR6heewjRs



    Gruß
    Matti

  • Hi
    Bis jetzt habe ich nur Hermes bin sehr zufrieden und die Preise ist mir egal Bez. doch meistens der Empfänger.
    Gruß
    Dieter

    Am 04.06 bis 06.06 .2021findet das, 25. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de


    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Hey Martin,
    schau dir mal ein paar Dokus über die Logistikfirmen an.


    Die kannte ich ja - leider schon. Da gibt es auch noch was über GLS von Herrn Wallraff. Über DPD habe ich bis jetzt nichts gefunden, denke aber da läuft es ähnlich - leider.

  • Is mir doch scheißegal, wer das Paket durch die Gegend schleppt. Entscheidend ist der Preis, also wird nach Größe und Gewicht der günstigste Anbieter gewählt.

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • UPS kann man als Privatperson wählen? War mir unbekannt. Bis jetzt habe ich nur Hermes, DHL benutzt. Ab und an schlich sich aber DPD unter ... grade, wenn es mal über 120 cm ging. Dann war deren Gurtmaßberechnung hilfreich ...


    Wie und warum kann man sich bei UPS ärgern?


    Bei UPS stört mich (als Empfänger), dass wenn ich nicht zu Hause bin das Paket nie dem Nachbarn überreicht wird und die nächsten Zustellversuche generell zur selben Zeit erfolgen wie der erste. Da ich tagsüber nicht zu Hause bin (wie wahrscheinlich die meisten...) kann das ewig dauern, bis ich mein Paket bekomme. Die Kommunikation mit denen ist ebenfalls schwierig.

  • Hallo,
    ich versende nur per DHL !
    Wenn sperrige Sachen oder sehr schwer - dann hat das eben seinen Preis ! :huh:
    Durch diese Preisdrückerei entstehen vlt. auch diese miesen Arbeitsbedingungen für die Packer, Fahrer, Zusteller ! ? X(
    Wer so billig wie möglich verschickt, kann nicht so gut / so schnell wie möglich erwarten.


    Mit Hermes habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht : unfreundlich, unzuverlässig, ...
    Bis denn dann

  • Is mir doch scheißegal, wer das Paket durch die Gegend schleppt. Entscheidend ist der Preis, also wird nach Größe und Gewicht der günstigste Anbieter gewählt.


    So bin ich bis jetzt auch immer verfahren. Übermaße ging meistens noch bei DPD oder GLS (bis jetzt aber durch die Doku nie genutzt) als XL Paket durch. Und auf DPD muss ich Lobeshymnen singen. Der Paketshop (am Montag abgegeben) vergas anzurufen damit DPD 'nen Fahrer vorbeischickt. Heute mal in Wustermark nachgehakt ... entschuldigungen usw. war die Folge und noch heute wurde es von DPD abgeholt. Super netter Kundenkontakt per Mail ... spitze.

  • Am Sonntag wieder 'nen Paket fertig gemacht und an der Tanke bei DPD abgeliefert. Leider schlammt der Paketshop mir zu viel. Muss mir - leider gibt es hier nicht viele - leider einen anderen Paketshop suchen. Heute haben die dort wieder kein Paket abgeholt. Eben wieder 'nen Mail an DPD in Wustermark fertig gemacht ... diesmal aber mit anderer Wortwahl wo ich denen sage: ich will bei euch bleiben, aber nehmt zuverlässigere Partner. Da sind Sachen zum Verzinken drinne ...


    DPD hat eine gute Versicherung ... E+1 klappt eigentlich fast immer, wenn die Shops alles richtig machen. Und vor allem faire Preise.


    Aber 2013 ist irgendwie nicht mein Jahr ... die 13 eben.


    OP droht demnächst. Und Klinigkeiten die sich addieren. Schon 3 Wochen mit Durchfall krank gewesen usw.

  • Ich versende gern mit GLS (neben DHL). Problemlos bisher und es war auch alles lösbar. Allerdings weiß ich auch was im Paketshop von meinem Porto hängen bleibt, für den eigentlichen Versand bleibt da nicht mehr viel übrig. Da macht man sich schon so seine Gedanken ob es richtig ist das zu unterstützen. Stichwort Arbeitszeit und Verdienst der Paketfahrer, dazu der Knochenjob alles zuzustellen. Allerdings wollen die meisten in der Bucht das du es am besten kostenlos versendest, möglichst noch am selben Tag. Bei einem Privatverkauf einfach nur Blödsinn, Verpackung und Paketband muß ich auch bezahlen und direkt neben Paketshop und Post wohn ich auch nicht. Man verkauft ja keine unbedingt sofort benötigten Ersatzteile, sogesehen müßte es doch möglich sein das ein Paket 2 Tage unterwegs ist ohne das der Käufer einen Herrmann macht. Mein Fazit: früher haben wir Teile (egal für welches Auto) beim örtlichen Verwerter geholt, heute fährt ein Paketdienst eine kleine Schachtel durch die halbe Republik weil wir die angemessenen (oder manchmal auch unangemessenen) Preise beim Verwerter nicht zahlen wollen. Ein gutes Gefühl hätte ich wieder wenn der Paketfahrer in annehmbarer Arbeitszeit seine Zustellungen schafft und von dem monatlichen Gehalt auch Leben kann, sollte das Paket dann mehr kosten wäre das völlig ok!


    @Dirk72: Deine Meinung ist völlig daneben, ich wünsche dir mal von einer Dienstleistung (welcher Art auch immer) abhängig zu sein. Vielleicht denkst über deine Paketsklaven die deine Ebayschnäppchen schleppen etwas anders! Vermute aber nur das nicht nachgedacht hast bevor du deinen gehaltvollen Reim hier im thread abgelassen hast! Mögest auch du mit Erkenntnis verwöhnt werden!