Trabant 1.1 mit 6N Einspritzung Steuerteil defekt?

  • Man dreht sich hier im Kreis. Noch immer hast du nicht klar zu verstehen gegeben was geht und was nicht.


    Nimm den Zündverteiler raus, aber markiere dir vorher wie er stand. dann schalte die Zündung ein. Nun drehst du vorne am Zündverteiler. Dabei muß die Pumpe hörbar anlaufen. Das ist quasi eine Simulation, als wenn der Motor läuft. Sollte die Pumpe dann nicht anlaufen, so überbrücke das Relais. Wenn dann bei überbrücktem Relais die Pumpe läuft, so muß er auch anspringen.


    Sollte er dann nicht anspringen, so zieh als erstes den Benzinvorlaufschlauch von der Einspritzleiste ab. Dann wieder Zündung an und am Verteiler drehen bzw. das Relais überbrücken. Wenn dort dann Benzin ankommt so kann man weiter zu den Einspritzventilen gehen.


    Sag doch erstmal ob die Pumpe überhaupt irgendwie läuft und ob am Vorlaufschlauch Benzin ankommt. Dann können wir weiter suchen.


  • Sag doch erstmal ob die Pumpe überhaupt irgendwie läuft und ob am Vorlaufschlauch Benzin ankommt. Dann können wir weiter suchen.

    Hättest Du mal richtig gelesen wäre Dir sicher aufgefallen, das ich das schon lange geprüft habe.

  • Hast du eigentlich mal das Relais für die Spannungsversorgung vom Steuergerät ausgetauscht, kurzfristig geht da auch mal ein Standardrelais Bsp. den Nebelscheinwerfern? Wenn das Steuergerät kein Zündungsignal bekommt geht nehmlich auch nichts!

  • Ja hab ich gemacht Relais sind ok. Ich werde diese woche nichtmehr großartig zum weiteren testen kommen. Muss erstmal mal mein multimeter ranholen und dann gehts weiter. :)


  • Dann hab ich versucht den Wagen mit überbrückter pumpe zu starten ging nicht.... ;(



    Was meinst du damit? Am Relais gebrückt oder mit direkter Spannungsversorgung der Pumpe?

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Marcus ich habe genau gelesen was du schreibst, aber dir wird auffallen das auch andere Schwierigkeiten haben dir zu folgen, wie nun dein Stand ist, was alles geprüft und ausgeschlossen ist und was nicht.


    Ich merke du brauchst meine Hilfe nicht, also halte ich mich raus.

  • Naja die sache ist die das ich mit kfz elektrik nicht sonderlich gut vertraut bin. Ein experte hätte bestimmt den fehler auf anhieb gefunden. ich muss mich da langsam rantasten und kann halt nur die sachen beschreiben was passiert ist und wie ich was versucht hab zu prüfen. einer sagt das der andere jenes und der nächste hat wieder ne andere meinung. wenn ich die teile alle als ersatz da hätte wurde ich alles nach und nach tauschen aber das ist eben nicht der fall und so muss ich mich langsam rantasten...



    ich hab auf das kabel was vom motorraum zur pumpe geht, motorseitig spannung draufgegeben schon um einen kabelbruch auszuschließen. (und die pumpe läuft ja und fördert sprit. ich muss den lmm nochmal genau untersuchen. ansonsten bin ich jetzt soweit erstmal eine neues steuergerät einzubauen...

  • Hallo, ich denke mal du hast den Nz'ter selbst eingebaut ---/ bei mir is och mal öfter der Wurm bei den NZ tern jetzt zun zweten mal L-sonde kaputt in 10 Jahren von 1000 km laufleistung oder halt sachen wie kabelbruch oder Sensor defekte wo man Erfahrungen weitergeben kann / wenns bis Freital nich soweit wäre hätte ich mal in paar teile injepackt und vorbei jeguckt und halt deine Wagen zum bewegen je bracht :thumbsup:

  • Es wäre wirklich sinnvoll gewesen, am Relais zu brücken, sonst kann es Dir passieren, dass die Pumpe läuft, aber die Einspritzventile immer noch spannungslos in der Gegend herumdümpeln.

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd

  • Steuerteil tauschen hat erstmal garnichts gebracht. An den Einspritzdüsen kommt keine Spannung an...

  • welchen kabelbaum hastn drin den vom polo oder vom golf -- wenn ich mir den s-plan vom polo so betrachte sind zwei plus verbindung einmal vom relais j59 (x-kontakt bei polo oder geklemmt auf 15 zündschloß oder so abgang 87 verbraucher kan sein das ein das eine kabelverbindung im leitungsstang auseinander gegangen is allles mal checken -- bei mir war bei stecker von der L-sonde am zentralsteker nähe einspritzrohr ab -beim Asu Test now way aber mitn bissel schummmeln geht alles hatte es erst im nachhinein den Fehler gefunden :thumbsup: war eine echte dumme sache

  • Fehlt das Plus vom Pumpenrelais oder die Masseansteuerung vom Steuergerät? Wenn das Plus fehlt, prüfe doch mal, ob es am Zusatzluftschieber noch anliegt.


    Wie sieht denn die 2- fach Steckverbindung (am Saugrohr) aus, über die alle Ventile versorgt werden?

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd

  • Wenn Sprit an den Düsen ankommt und der Zündfunke auch vorhanden ist, würde ich auch den Luftmengenmesser näher unter die lupe nehmen.


    erst mal am stecker zwischen 3 und 4 spannung messen (bei zündung ein) sollten ca 5V sein. Da kommen 0,02V
    Dann bei Zündung aus Zwischen 4 und Masse muss null Ohm sein. Da kommen 0,03 Ohm
    wenn das alles passt direkt den LLM prüfen Stecker ab und am LLM zwischen 3 und 4 messen muss zwischen 500 bis 1000Ohm sein. Hab ich 200 Ohm gemessen
    Dan zwischen 2 und 4 messen: wenn die klappe zu ist ca. 8. Ohm und wenn sie auf ist ca. 1000 Ohm. Zu 500 Ohm, offen 1000 Ohm

    Spannungsversorgung Einspritzventile prüfen. Stecker abziehen und am besten mit Diodenprüflampe am Stecker prüfen. Sollte beim Starten blinken.
    Widerstandswerte der Einspritzventile 15 -20 Ohm Einspritzventile von links nach rechts durchgemessen: 5,3 ; 7,8 ; 15,3 ; 0Ohm


    Und mal die Massekabel vom Steuergerät überprüfen.




    Du hast aber geschrieben das du dein Kraftstoffrelais hörst, es klickt aber die Pumpe nicht zu hören ist, sollte dann doch heißen das das Steuergerät sein Massesignal ausgibt das die Kraftstoffpumpe anläuft.
    Wenn sie aber nicht anläuft ist ein Kabel zur Pumpe oder Sicherung defekt. Du hast geschrieben Sicherung ist OK. Bleiben somit nur noch die Kalbel zur Pumpe.
    Schnellprüfung
    Am Kontakt 30 am Relais muß Dauerplus sein und dann 30 mit 87 Brücken. Die Pumpe muß dann laufen. Wenn nicht kabel defekt Pumpe läuft bei Überbrückung!



    Fehlt das Plus vom Pumpenrelais oder die Masseansteuerung vom Steuergerät? Wenn das Plus fehlt, prüfe doch mal, ob es am Zusatzluftschieber noch anliegt. Am Zusatzluftschieber kommen 0,02V

  • Su unterschiedlich sind die Widerstände? Nach Deinem Messergebnis hat ein Ventil 0 Ohm? Das wäre dann wohl ein klassicher Kurzschluss am 4. Zylinder. 15....20 Ohm sollten sie haben (bei 20 °C, also Raumtemperatur)


    Wie hast Du gemessen? Stecker am Ventil ab und dann an den Kontakten direkt gemessen?

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd

  • Ja ich hab die Kontakte im Stecker gemessen allerdings bei 0° außentemperatur. 15 ohm hat derade mal einer. der dritte von links also der 2. zylinder und am 4. Zylinder hat das messgerät garnix angezeigt.

  • Seltsam, bei solchen Messergebnissen würde ich mein Multimeter wegwerfen.


    Dass 3 Einspritzventile kaputtgehen, kann ich mir nicht vorstellen.
    Bei einem Widerstand von 0 Ohm hat das Steuergerät ganz schlechte Karten. Das müsste dann eigentlich kaputtgehen.

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd

  • nene da ist ein ganz teures kein billiggerät. Also meinste die Düsen sind hin? hm das steuergerät hab ich ja erst getauscht hoffentlich ist das jetzt nicht auch hin.

  • Sorry, wenn ich Deine Messwerte sehe, dann sehe ich: 15 Ohm ein ventil gemessen, 7 Ohm zwei Ventile gemessen, 5 Ohm 3 Ventile gemessen usw.


    Hast Du an den Ventilen gemessen oder am Stecker? Entschuldige, dass ich so blöd frage, aber ich traue Deinen Ergebnissen nicht.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass 3 Ventile kaputt sein sollen.
    Zudem fehlt es laut einer anderer Messung (am Zusatzluftschieber) auch noch am Plus. Das sind zuviele Fehler an einem Motor.

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd

  • Ich hab am Stecker gemessen. Soll ich die Ventile auch nochmal durchmessen?

  • Wenn Du die Ventile prüfen willst, musst Du auch an denen direkt messen. Allerdings gehe ich davon aus, dass sie i.O. sein werden.


    Miss mal lieber die Leitung von der Sicherung für die Kraftststoffpumpe zu den Einspritzventilen (Stecker) auf WIderstand.


    Interessant wäre auch wie die zentrale Steckverbindung aussieht, zu der alle 4 Einspritzventile hinführen.

    Grüße aus Mari##bor#


    Bernd