Trabi 'hüpft'

  • Hallo zusammen,


    Ich habe mir letzten Sommer mein Traum erfüllt und einen süßen Trabant 601 Jahrgang 79 gekauft. Leider bin ich in Punkto Autotechnik noch nicht wirklich fit, aber lerne jeden Tag dazu.

    Nun hat der kleine seit kurzem ein Problem und ich finde den Fehler nicht. Er zieht manchmal nicht richtig beim beschleunigen und fängt auch teilweise an zu 'hüpfen'. Ich habe schon überlegt ob er teilweise evtl nur auf einem Kolben fährt, aber eben nicht immer. Kann das sein und falls ja, hat jemand eine Idee woran das liegen kann.


    Danke schonmal für die Tipps


    Liebe Grüße

    Marie

  • Das kann schon sein Marie, aber es ist sicher besser sich vom Profi vor Ort Hilfe zu holen und gemeinsam den Fehler zu finden.


    Soviel ist da ja nicht dran und man könnte jetzt anfangen aufzuzählen, schau das das und das.

    Ob dich das aber wirklich weiter bringt...


    Wo kommst du her? Vielleicht ist hier jemand aus deiner Nähe der dir helfen kann.

  • Hallo Tim,


    Danke für die Antwort. Ich hatte ja gehofft dass hier ein paar Ideen von den Profis Im Forum genannt werden ;P

    Ich komme aus Stuttgart, schätze hier kann ich eher weniger mit 'Hilfe vor Ort' rechnen . 🙈


    LG Marie

  • Als erstes wäre es ratsam sich Lektüre zu besorgen. Das WHIMS (Wie Helfe Ich Mir Selbst) wäre ein guter Anfang.

    Dort wird sehr viel beschrieben und es ist für den Laien verständlich.


    Wenn du denkst das ein Topf manchmal aussetzt, so würde ich bei der Zündanlage alles, also Kerzen, Stecker, Kabel, Zündspulen, Zündanlage je nach Ausführung spricht Geberplatte und Steuerteil bei Elektronik und Grundplatte mit Unterbrechern bei Kontaktzündung, überprüfen auf Funktionsfähigkeit und/oder ob was lose, durchgeschmorrt, gebrochen, oder sonstwas ist.


    Dein Beschreibung eingangs ist einfach zu profan und ohne Angaben zum Auto und was du schon versucht, kontroliert oder überprüft hast, so dass man keinen ultimativen Tip geben kann. :schulterzuck:

  • Hallo Marie,

    das kann alles mögliche sein. Hier mal ein paar Vorschläge:

    https://trabitechnik.com/index…49&lang=de&page_number=14

    Punkt 6.02 durchgehen.

    Viel Erfolg!

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.