Mäusekino öffnen

  • Moin,


    ich habe von einem Kumpel ein Mäusekino (nur Anzeige) bekommen (7 LEDS, keine Tank-Leer-Anzeige). Ziel war es, für einen anderen Oldtimer eine Spritverbrauchsanzeige mit einem Mikrocontroller zu bauen, die zumndest optisch der Zeit entspricht.

    Leider scheitere ich an einem simplen mechanischen Problem: Ich kann das Mäusekino nicht öffnen. Sehe ich das richtig, dass der Ring vorn gebördelt ist um man den nicht zerstörungsfrei aufbekommt?


    Also auf muss ich das Ding eh machen. Fall es nur durch Zerstörung geht: Gibt es Ersatz-Ringe oder muss ich mir was einfallen lassen?


    Danke im Voraus!

  • Hallo,


    du kommst, wie bei derartigen Instrumenten üblich, nur über den gebördelten Ring heran. Also musst du ihn ringsum vorsichtig mithilfe eines passenden Schraubendrehers aufhebeln, ggf. in mehreren Durchgängen. Und nur soweit, wie unbedingt notwendig.


    Den Ring kann man abschließend wieder stufenweise mit Schraubendreher umlegen, also zubördeln. Von vorn ist das dann nicht mehr sichtbar.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Wie schon gesagt mit kleinen Schritten und Ruhe bördeln ;)

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Der Nachbaufertiger Wartburg.eu könnte so ein Ring (ø 60mm) herstellen. Sofern ich weiß sind die nicht im üblichen Programm.


    Sonnst heißt es ganz vorsichtig an der Unterseite (die montiert gegen den Brett liegt) den Ring aufbiegen. Eine therapeutische Geduldarbeit.

  • Problematisch könnte es werden wenn der Ring schon mal auf war, ansonsten ist das kein hexenwerk.

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Vielen dank!


    Ich habe den Ring ohne Schäden entfernen können. Ich denke den kann ich auch wiederverwenden.


    Wenn ich in ein paar Wochen weiter bin, melde ich mich noch einmal!

  • Ziel war es, für einen anderen Oldtimer eine Spritverbrauchsanzeige mit einem Mikrocontroller zu bauen,

    Ja! Mach den Charlieplexer.

    Du könntest noch eine 7-Segment-Anzeige in die Mitte setzen. Und eine Touch-Mimik mit AT42QT1011 zum Beispiel. Den kann man durchs Glas hindurch bedienen. Dann wäre das Ding auch gleich noch Tankanzeige, Bordspannumgsmesser, Drehzahlmesser und Uhr. Vergiss die Helligkeitssteuerung nicht.


    Viel Erfolg

    hjs

  • Grunsätzlich ne gute Idee, mit der 7-Segment-Anzeige, aber ich möchte, dass das Ding außen original aussieht.


    Touch zum Funktion umschalten wäre aber genial, das schaue ich mir mal an.


    Im Moment ist die einzige Aufgabe des Mikrocontrollers, das Signal von meinem Geber (Conrad, 20€) umzusetzen in ein Analog- (bzw. PWM-) Signal für das Mäusekino. Ich habe die LEDs nicht direkt angesteuert, sondern über die vorhandene Platine. So blieben Helligkeitsregelung und co vorhanden.


    Falls jemand das nachbaut: Bei einer 5V PWM mit 8 bit (0 ... 255) geht bei ca 15 die erste LED an (die ja eigentlich die zweite auf dem Chip ist), dann geht es pro LED ca in 15er Schritten weiter.


    Ich lese die positiven Flanken / Minute meines Gebers mit einem Interrupt aus und kann durch die vom Hersteller angegebene Umrechnungszahl einen Wert in Liter / Stunde berechnen. Dann hab ich gesagt jede LED sollen 4l / Stunde sein (ich habe einen 2,3 Liter Motor der recht durstig ist).


    Nun könnte ich den sechsten Anschluss am Stecker des Mäusekinos auch noch belegen und daran ein Drehzahl-Signal geben (das für den Microcontroller natürllich mittels Spannungsteiler / Z-Diode o.ä. "klein" gemacht werden muss). Dann mit deinem Chip umschalten... ja das ist interessant.


    PS: Spritanzeige läuft schon inklusive LED-Test bei jedem Start.

  • das Signal von meinem Geber (Conrad, 20€) umzusetzen in ein Analog- (bzw. PWM-) Signal für das Mäusekino. I

    Hast Du gesehen, wie viel die #150178 kostet? Das ist frech!

    Ansonsten täte ich, um ganze sieben LEDs in dem Ding anzusteuern, einfach eine R2R-Leiter mit drei Bit machen.


    MfG

    hjs