Tieferlegung Blattfeder HA

  • Guten Morgen..


    Wir (meine Frau und ich) sind grad dabei nen 601er neu aufzubauen..Trabant soll vorn und hinten tiefergelegt werden. Von meinen alten 601er ist noch ne 100mm Tieferlegung für vorn über, die auch verbaut werden soll. Nun soll der Trabi halbwegs grade dastehen, also kein Keilfahrwerk!!
    Was für ne Tiefe (Blattfeder) müsste ich nun hinten verbauen, damit er seitlich gesehn die gleiche Tieferlegung wie vorn hat, also grade steht?? Momentan bin ich nämlich noch am Überlegen ob ich hinten noch ne Stuko einbaue oder ob die Tieferlegung allein durch ne Blattfeder nen leichten negativen Sturz hervorbringt?!
    Der Trabi bekommt auch ne Anhängerkupplung. Gibts da irgendwas zu beachten zwecks Tieferlegung, weilgibt ja ne gesetzliche Mindesthöhe für die Anhängerkupplung??
    Falls einer n Bild mit ner entsprechenden Tieferlegung hat, bitte mal posten mit Tieferlegungsmaß..


    Gruß Matze

  • Hinten wie vorne 100 dann sollte das passen. Stuko hinten kannste dann wohl auch sein lassen. Sonst haste so einen argen Sturz. Ich habe 90/50 und es ist keilmäßig. Originale Trabis stehen doch recht gerade. Weshalb sich eine 100/100 doch logisch erklären liese?
    100% gerade wirds nie, aber zu 99%

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Ich hab bei meinem neuen Projekt ne angebliche 70er Feder für hinten, da standen die Räder noch nicht mit negativen Sturz. Der kam erst mit der großen Stuko damit die Felgen passen. :D
    AHK: Mindesthöhe Kupplungskugel aus dem Kopf 350mm überm Boden. Kannst ja dann mal messen. ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Bleibt die Frage wie das denn mal aussieht, wenn bei so einer Tieferlegung auch noch die Stützlast vom Anhänger hinten wirkt. Ich würde es auch gern machen aber so richtig traue ich der Sache nicht.

  • Bleibt die Frage wie das denn mal aussieht, wenn bei so einer Tieferlegung auch noch die Stützlast vom Anhänger hinten wirkt. Ich würde es auch gern machen aber so richtig traue ich der Sache nicht.


    die frage kann ich dir bei meinem beantworten.
    wenn ich meinen ct6-1 anhänge, dann steht mein auto genauso wie vorher ^^

  • Mein Trabant hat vorne eine 120mm und hinten eine 90mm tiefere Feder verbaut sowie 6cm kürzere Stoßdämpfer. Ich habe auch eine Anhängerkupplung dran und ich hänge dort auch den Qek hinter. Bisher ohne große Probleme.


    Das erste Bild zeigt den Trabant nach dem Einbau der Federn, das zweite Bild mit unbeladenem Qek, das dritte vor dem Start in den Urlaub (Also voll bepackt auch die Koffer), und das letzte Bild ist der jetzige Zustand mit dem selben Fahrwerk. Also es hat sich in den Jahren schon etwas gesetzt, an der Hinterachse etwas mehr als vorne.

  • Und wie sieht es aus, wenn du im jetzigen gesetzten Zustand den Qek anhakst? Kommt er denn hinten nicht zu weit runter?

  • Nein Helmchen er bleibt genauso wie er ist, nur die Reifen werden etwas platter hinten :thumbsup:
    Das sieht man ja auch auf meinem Bild 3, da hat sich kaum etwas von der Höhe verändert.

  • Naja, irgendwann liegt die Karosse bzw. die komischen Gummipuffer am Kofferraumboden halt auf der Feder auf. Dann federt nur noch das letzte Stück der Feder und der Boden wird belastet. Und dann kommt es auch immer drauf an was es für eine Feder ist. Bei Michas Bildern würde ich nicht unbedingt auf ne 120/90 tippen, da schaut meiner mit ner alten 50er TF von Projekt601 fast tiefer aus. Ich hab mir jetzt noch ne 120er für vorn geordert und bin mal gespannt wie viel die wirklich tiefer ist. Über ne extreme Tieferlegung durch die Stützlast würde ich mir keine Platte machen, sind doch eh nur max. 40kg oder? Da ist die Höhe der Kugel schon interessanter. ;) Wenn ich mir Michas Bild mit dem Qek anschau, da kann einem schon ein bisschen übel werden bei dem Abstand Stützrad-Boden.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Bei den Anschlaggummis am Boden muss muss nich das Problem sein. Guck dir Danny76 sein an der hat die dinger bei weiß ich was für ne tiefen Feder noch drin und glaub das er ma wo geschrieben hat er liegt nich auf. Ich hingegen schon bei na tf 60. Ich glaub das sind Unterschiede von Federschmied zu Federschmied. Und falls sie stören entweder bearbeiten das sie flacher werden oder ganz entfernen... ich hab sie auch nicht mehr drin und vermissen tu ich sie nicht.

  • @ Hotwheels: Mit dem Stützrad gab es bis jetzt keine Probleme, aber du hast Recht es schaut etwas gruselig aus :thumbsup:
    Ansonsten liegt meine Feder hinten auf den Puffern auf, da federt dann relativ wenig.


    Bei mir stand es zumindest in den Gutachten so drin mit TF 120 /90, ich muss auch noch dazu sagen das auf dem ersten Bild von mir noch die originalen Stoßdämpfer verbaut waren. Die 6cm kürzeren kamen etwas später rein, dadurch ging der Trabant noch ein Stück in die Knie. Der Dekra-Mann hat bei mir auch nichts gemessen beim eintragen, also steht in meinen Papieren auch keine Tiefe drin sondern nur das es Fahrwerksveränderungen gibt mit Lagenanzahl und eben einer Plakette. Theoretisch könnte ich den jetzt so tief legen wie ich wollte solange sich die Lagenanzahl nicht ändert (ist aber nicht geplant, ich bin zufrieden).


    Ansonsten muss ich sagen ist das ziehen des Qek unproblematisch und ich hab noch nirgens aufgesetzt weder mit dem Trabant noch mit dem Stützrad.

  • Ansonsten liegt meine Feder hinten auf den Puffern auf, da federt dann relativ wenig.


    Das meinte ich ja mit dem jetzigen Zustand und dem Zutiefrunterkommen. Aber denn weiß ich ja auch, dass ich mir keine Hängerkupplung mehr anbau. :thumbsup:

  • @Helmchen: ich würde keinen Trabant mehr tieferlegen :thumbsup: aber der ist jetzt so, bleibt erstmal auch so und mein Kombi wird "Hochbeinig" original. Ich bin es leid immer aufzupassen und die Bandscheiben werden nicht besser :lach: Ausserdem möchte ich auch mal an Orte fahren wo manch anderer nicht hin kommt....

  • Obwohl deine Tieferlegung doch noch relativ dezent ist? Ich finds so richtig spitze, sieht ganz toll aus.

  • Und woran liegt das?


    kann die aussagen nur bestätigen, meine liegt auch an, und geht an den enden leicht hoch, dadurch federt nicht mehr viel, und wenn ich den klappfix anhänge ändert sich nicht wirklich was.
    wenn ich voll geladen bin, geht er ungefähr 2-3cm runter, und dann ist auch ende.
    sollte man natürlich auch nicht zu oft und zu lange machen, ich denke mein bodenblech wird sich sonst bedanken, also den stellen wo die feder an den gummipuffern anliegt ;)

  • hallo
    mal zur anhängerkupplung.laut dekra darf die kugel nich die 35cm im belasteten zustand unterschreiten.
    durfte meine abbauen,weil se die 35cm schon im unbelasteten unterschritten hat... :whistling:

  • Von wo wird da gemessen ? Oberkante Kugel, Mitte oder unten ? Das würde mich mal interessieren. Ich messe bei mir morgen mal nach.

  • Also bei mir habe ich heute 39cm gemessen und ich denke im belasteten Zustand ändert sich da nicht wirklich mehr viel. Aber zu gegebener Zeit werde ich auch das mal ausmessen wenn der Qek hinten dran hängt.