Klapperkiste, besser bekannt als Motor

  • Da ich mich nun bei 63Tkm überwinden konnte, einen "neuen" Motor bei Manfred (Döllnitz) zu bestellen, war die Erwartung dann groß.


    Doch leider klingt das ganze dann so (vom ersten Schlüsseldreh an bis jetzt (ca 100km):


    http://www.youtube.com/watch?v=4uR0BheXE5g


    Habe schon den Keilriemen runter genommen. Keine Veränderung.


    Luftleitblech zurecht "gebogen" und verschoben, verspannt, alles mögliche. Keine Veränderung.


    Im Stand ein leises mal lautereres kalppern, und ab einer gewissen Drehzahl wirts zu einer Art Fauchen und Scheppern.


    Hab heut auch schon lang mit Manfred telefoniert, der hat heute per Mail den gleichen Link bekommen... Würde aber gerne mal die Meinung des "Forums" höhren.


    Beste Grüße


    August

  • hm.... ehrlich gesagt, ich hör da kaum was klappern...
    klingt nach leistung wenn du ihn hochdrehst...
    mal ganz abgesehen davon, das ich einen neuen motor nicht so hoch drehen würde...

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Dass die Meldungen von neuen Motor nicht hochdrehen kommen würden, war mir klar.


    Auch ich war immer der Ansicht neue Motoren lange einzufahren, doch Manfred persönlich sagte mir dass es unnötig sei. "Fahr ihn wie du sonst auch immer fährst", das waren seine Worte.


    Und ja, er ist mehr als entgegenkommend. "Wenn er wirklich nich so tut wie er soll, schick ich dir nen zweiten zu!".


    Ps: Leider erfasst das Handymikrophon den Sound nicht richtig... man höhrt das klappern leider wirklich recht wenig...


    Grüße

  • Mein Klappern scheint vom Ton wesentlich höher und blecherner.


    Aber eurer klingt echt nicht sonderlich fein...

  • Als ich meinen neuen Motor bekommen habe hat er genau so wie deiner Gustl geklappert.Es war ein eckliges Geräusch dass sich nicht viel ander anhörte wie bei dir.Herausstellte sich dann das Geberteil der Zündung das kaputt war.Vllt. ist es bei dir auch so??!!

  • Exzellenter Einwurf! Es kommt auch aus dem rechten Radkasten! Habe noch einen Ersatzgeber liegen, wird nachher gleich montiert!


    Edit: hier hört man es wesentlich besser!
    http://www.youtube.com/watch?v=HRPvPJupdcs

  • Weiß nicht ob ich richtig liege aber hört sich nach Lager an...kann ein Nadellager soviel Radau machen?Frage an die Experten..
    Vieleicht ist auch was am/im Motor nicht richtig fest?Will dem Manni keinesfalls was unterstellen!Aber es kann jedem ein Fehler unterlaufen-ist menschlich! ;) Und kulant ist er ja über alles.


    Mein Motor wo der geteilte Mitteldichtring mitdrehte und keine Halbscheiben drin waren hatte ein hochtoniges Klackern/Rasseln,jedenfalls anders als bei dir und deutlicher hörbar.


    Motor aus einer Schlachtpappe bei dem ein Kolbenring angebrochen war&2er Zylinder etwas Luft im unteren Pleuellager hat klingt so:


    http://imageshack.us/clip/my-videos/594/o3u.mp4/

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Sodala... Viel mit Manni telefoniert.


    ER hört den Schaden auch. Eindeutig sagt er, Mittellager!


    Montag geht der neue Motor auf den Weg nach Wien.


    Etwas verärgert bin natürlich schon, auch wenns recht schnell geht, aber ich hab noch andere Dinge zu tun als den Motor zu wechseln... :S


    Aber Hauptsache mit dem 2. rennt er dann wie er soll ;)


    Danke für eure Hilfe.


    Ps @ Martin: Klingt ja grauenhaft!

  • Ich hätte auch gesagt, nach dem ersten Anhören ist es ein Lager der Kurbelwelle.


    Macht den der Manfred keinen Probelauf? Ich würde bei Serienproduktion (wovon man hier ja sprechen kann) auf jeden fall einen Prüfstand besitzen, auch wenn es nur ein umgebauter Hilfsrahmen ist.
    Das würde solche Fehlschläge, die sicher vorkommen können, vermeiden.

  • Irgendwo kommt der günstige Preis eben her. Da muss man eben ein paar Dinge in Kauf nehmen. Ich weiß nur das ich keinen Motor mehr aus Döllnitz hole. :S

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • 2 Wochen nach dem Einbau des Motors hat mein damaliger Lehrmeister (Seit 30 Jahren KFZ-Mechaniker, der hört sowas) mich gefragt, ob des nicht langsam Zeit wäre, den Motor überholen zu lassen, die Drehschieber würden ja scheppern ohne Ende. Die zweite eingeholte Meinung von professioneller Seite, bestätigte das. Später fing der Motor an extrem aus den Zylinderköpfen zu sauen, erst nach Einbau neuer Dichtungen und das Nachziehen der Zylinderkopfschrauben mit dem RICHTIGEN Drehmoment brachten da Ruhe rein. Zu Mängeln (teilweise echt gefährlichen) an anderen Arbeiten, die an meinen Kombi in D. gemacht wurden schweige ich im öffentlichen Forum.
    Motor nr 2 aus D. im 86er vom Kumpel fing nach paar Kilometern an zu klingeln wie die Sau. Zündung massiv verstellt (Einbau EBZA-Geber in Döllnitz), und es kam nur die Antwort, das da jemand anders daran rumgepfuscht hätte. Kumpel blieb trotzem Döllnitztreu.
    Motor nr 3 in meinem Umfeld hatte ebenso ein Problem mit den Zylinderköpfen, nur konnte man diese aufgrund extrem verzogener Dichtflächen getrost entsorgen und neue einbauen. Die Zündung wurde dann ebenfalls nochmal in einer anderen Werkstatt neu eingestellt.


    Fazit: Nicht nochmal, nur wenn man es selbst macht, kann man sich drauf verlassen das es ordentlich wird....


    Grüße,
    Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Ich hoffe mal, dass es euch nicht stört, wenn ich dieses Thema mal aufgreife, um mal ein paar Meinungen zu unserem Motor zu bekommen.


    Es handelt sich um den Motor, wo ich oben schonmal das Video gepostet hab.


    8UAId_YBX3w


    Zu dem Motor ein paar Angaben. Er lief recht hart, zog aber noch gut durch bis ca. 110km/h. Er hatte aber eine riesen Macke. Bei niedriger Drehzahl fing er an zu klapper, wie man im Video gut hört. Manchmal ging er mit dem Klappern auch aus. War der Motot war, dann hat man ihn auch sehr schwer wieder an bekommen, das hat auch mal 10min gedauert, bis er wieder wollte.


    Heute haben wir uns dann doch entschlossen den Motor zu zerlegen. Das was wir dann zu gesicht bekamen, als die Köpfe runter waren, war .... :huh:



    Zylinder 2: Hat defintiv schonmal etwas hartes durchgekaut. An der Kannte fehlt auch ein kleines Stück Kolben. Aber die Kolbenringe selber haben keine Laufspuren.


    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_100-11081321246088.jpg] [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_100-11081321214380.jpg] [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_100-11081321127516.jpg]


    Spührbare Laufspuren


    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_350-11081321923711.jpg] [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_350-11081321117418.jpg]
    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_350-11081321614112.jpg]



    Zylinder 1 hat an nur einer kleinen Stelle mal Feindkontakt gehabt. An sich ist er aber in einem viel viel besseren Zustand.


    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_350-11081321878332.jpg]



    Wir haben dann auch mal geschaut wie das Spiel so ist:


    Spiel Kolbenbolzen, natürlich ist da auch das Pleul mit im Spiel:
    PQcdNebxVvQ


    Spiel Pleullager
    MtGM77v6rGU



    Die Kurbelwelle sieht in unseren Augen auch recht gut aus. Die Lager sind soweit eigentlich noch in Ordnung. Klar sie haben ein bischen Luft und einige machen minimal Geräusche. Aber so wirklich kaputt ist nichts. Auch die Drehschieben waren beide fest und die Federn intakt. Sie hatten nur Laufspuren ab der Seite wo sie am Kurbelgehäuse anliegen.


    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_350-11081321121579.jpg] [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/s…ge_350-11081321122357.jpg]


    So nun seit ihr gefragt.


    Kann das klappern und das schlecht anspringen, an dem doch arg lediertem Kolben liegen. Der bei niedrigen Drehzahlen nicht mehr dichtet? Über andere Meinung/Thesen/ Vermutungen wären wir euch sehr dankbar.


    Und noch ein Frage: sind die Kolben schon die letzte mögliche Größe?

  • Und wo kam der her?

  • Und noch ein Frage: sind die Kolben schon die letzte mögliche Größe?


    Nein, sind Nullschliff, also das erste Maß. Könntest Du theoretisch noch 8x schleifen lassen. Die Abdrücke sehen kurios aus...erinnert mich irgendwie an eine Schraube :hä: . Kann aber eigentlich nicht sein, da wenn´s sowas aus dem Kurbelgehäuse oben schafft verursacht das mehr Schaden. Oder irgendwann mal ein Montagefehler.

  • Okay, also könnte man die Zylinder nochmal nachschleifen lassen.



    Weiter gehts, wir haben heute nochmal ganz in Ruhe die Kurbelwelle begutachtet. Da haben wir entdeckt, dass die Drehschieberbolzen Rillen haben. Nun die Frage, kann man die rausziehen und einfach umdrehen? Wir können uns nicht vorstellen, dass diese Rillen so gut sind, so wird ja die Feder am Drehschieber arbeitslos gemacht.


    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/show-image_350-11081413450003.jpg]


    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/show-image_350-11081413150935.jpg]


    Der Drehschieber selber hat auch schon Ansätze von Langlöchern.


    [Blocked Image: http://bilder.toplist100.org/show-image_350-11081413186863.jpg]

  • Die Welle hat´s hinter sich, du hast zumindest die Verursacher der Klappergeräusche gefunden und so rein optisch ist´s Zeit für ´ne Revision.