Posts by Tim

    Was ist es für ein Gerät? Fülldraht?

    Wenn du Strom und Drahtvorschub soweit runter fährst, dann legst du die Naht/das Zusatzmaterial nur oben rauf und schaffst damit keine vernünftige Verbindung mehr.


    Das kann man aber nur schwerlich in zwei Sätzen erklären. Ich empfehle einfach mit ein paar Probeblechen gleicher Stärke noch ein paar Tage zu üben.

    Du würdest aber sicher zustimmen, wenn man sagt, bitte nur vergleichen was auch vergleichbar ist.


    Und was den Menschen bzw. einer Gruppe von Menschen zwischen 1933 und 1945 in Europa von einem fanatischen Diktator angetan wurde, ist einfach nicht mit einer Pandemie 2020 vergleichbar.


    Es gibt da ganz sicher hier und da Parallelen, aber dann muss man das, wenn man den Nazivergleich bringt, auch ganz genau differenzieren und sich vom Ergebnis bzw. den daraus erwachsenen Auswüchsen distanzieren.


    Es mag so sein, dass man eine Gruppe Menschen die aktuell anders denken was das Impfen angeht, in ihrer Freiheit beschränken möchte. Es wird aber kaum der Plan der Regierung sein, sie nach anfänglichen Auflagen später dann noch zu deportieren und zu vergasen! Insofern sollte dein Vergleich nicht so pauschal sein.

    Es kann nämlich sonst ganz schnell ein falscher Eindruck entstehen.

    Es gibt soviele Parameter die den Verbrauch beeinflussen und die hier nicht genannt wurden, so dass auch die 9,3 erreicht werden können, ohne das wirklich etwas defekt ist. ;)


    Zustand, Laufleistung und Einstellung vom Motor, Beladung des Fahrzeugs und die Fahrweise/Fahrstrecke um mal die Hauptgruppen zu nennen.


    So pauschal die Angabe des Verbrauches war, so pauschal die Analyse dazu.

    Nein bist du nicht. Ich hab ja nur geschrieben das ich das Foto mal gespeichert habe. Leider ist es sehr unscharf und ein Anfrage zu dem Schriftzug und die Bitte um Details blieb leider unbeantwortet. Es steht da ja auch nicht IFA-Trabant über dem 1.0-x.

    Insofern kann man dazu auch nur spekulieren. :schulterzuck:

    Wenn es ein de Luxe war/ist gibt es zwei Kabel. Eins ist Plus, das andere ist Plus für die Motorraumbeleuchtung.

    Um zu funkrionieren braucht die Lmape nur ein Kabel und sie geht dann natürlich auch nur an, wenn sie in dem Ausschnitt drin steckt und so Masse über das Blech der Säule bekommt.

    Also ein extra Massekabel gibts/brauchts es in keinem Fall. Es muss natürlich eine blanke Stelle am Blech sein wo die Lampe dann Minuskontakt bekommt.

    Möglicherweise war auch mal eine Motor- oder Kofferraumbeleuchtung am zweiten Kabel angeschlossen, die jetzt gekappt ist und irgendwo auf Masse schlägt und so den Kurzschluss beim einschalten verursacht.

    Oder das Zweite Kabel wurde schon mal fälschlicher Weise als vermeintlicher Masseanschluss montiert und hat so einen Kurzschluss erzeugt.

    Die Lampe hat keinen Masseanschluss für ein Kabel. Masse bekommt sie über die Karosse. Der zweite Anschluss ist für Plus für die Motorraumbeleuchtung beim de Luxe.

    Lass das Massekabel an der Lampe weg, dann gehts.

    Bei einem Nicht de Luxe ist der zweite Kontakt dann einfach frei und nicht belegt.

    Manch einer hat den auch für eine Kofferraumbeleuchtung in der Limo genutzt.

    Das ist nur eine Gesamtbeobachtung deiner bisherigen Ausführungen, die eine gewisse Skepsis gegenüber den Elektroautos erkennen lassen.


    Ob es tatsächlich einen sogenannten Mainstream gibt wäre zu diskutieren. Wir sind uns wohl eher einig das es primär ein politisch forciertes Ziel ist hier auf Krawall eine "neue" oder besser eine bestimmte Technik zu etablieren.


    Ein ID3 ist kein Tesla. VW selber hat gesagt, dass Tesla VW mehrere Jahre voraus ist, nachdem sie so ein Ding zerlegt haben.


    Und die Tests und Puplikationen sind sicher immer sehr interessant, aber am Ende mache ich dann doch lieber die persönliche praktische Erfahrung (sofern möglich) und ziehe meine eigenen Schlüsse. :zwinkerer:

    Und ja, am Ende habe ich auch schon oft die Erfahrung im Leben gemacht, dass zwischen Theorie (der Test im Fernsehen/Printmedium) und Praxis (der persönliche Umgang mit einem Gegenstand X) gerne mal Welten liegen. :gruebel:


    Der Nachbar sagt z.B. auch, dass man sich schon in der Bedienung umstellen muss, wenn man vom Verbrenner umsteigt, was auch nicht in 2 Tagen (oder bei einem Test von einem vielleicht elektroautounerfahren Pilot) passiert und so anfänglich auch einen nicht unerheblichen Teil an Reichweite kostet.

    Ganz meine Meinung, zu sagen "die" haben das verdient, zeigt leider nach wie vor wie tief die Abgründe in manchem Menschen sind und wie wenig Achtung sie vor dem Leben haben.

    Nur deshalb können ja auch Terroristen u.A. bedenkenlos Menschen töten.


    Und heute wollen Taliban als Al-Qaida Sympathisanten Geld und Anerkennung von Deutschland. :doof: Nicht einen Cent!!!

    Die Dachecke die zu sehen ist könnte man mal als Frage an die grüne Kandidatin stellen.

    Was ist wohl wichtiger/besser/grüner/klimaschohnender...... Dachbegrünung oder Solarzellen?

    Ich war arbeiten, kam nach Hause gegen 15 Uhr und schaltete den Fernseher an. Da liefdn gerade die ersten Bilder mit qualmendem Turm.

    Ich saß da den ganzen Nachmittag wie gebannt und schaute zu.

    Am Abend war ich im AOL chat mit einer Anzahl an Teilnehmern die es nie wieder gab. Es waren über 5000 Menschen parallel in dem Chatraum und man hatte Schwierigkeiten den Zeilen die dort Schlag auf Schlag kamen zu folgen.

    Die Modertoren konnten die Leute garnicht so schnell rausschmeißen wie die teils sehr fragwürdigen Beiträge kamen.

    Von tiefer Betroffenheit und Anteilnahme bis hin zu "die haben das verdient" war alles an Meinung dabei.

    Und dann ging es auf der Arbeit die kommenden Tage Schlag auf Schlag, denn bekannter Maßen stürzte die Luftfahrt wie aktuell in eine tiefe Krise.

    Schriftzug (die Kombination gab es maximal sehr vereinzelt bei der Nullserie).

    Das ist eine gute Frage. Ich behaupte nein, die Nullserie waren alle 1.1-s. Wenn dann gab es zur Probe ein paar Vorserien als 1.1-x mit Chromstoßstangen usw.

    Möglicherweise ist das so eine die hier verkauft werden soll.

    Ob und wieviel dann da original dran ist werden wir relativ sicher nur spekulieren können. Allein bei den Schriftzügen bin ich aber überzeugt, keine Nullserie, nur Vorserie


    Vor ein paar Tagen gab es auf den Kleinanzeigen eine 1989er Karosse zu kaufen.....

    Das Bild hab ich mir da mal gespeichert.....

    fahrgast Aber warum versteifst du dich fortwährend auf diesen einen Umschaubeitrag? Ich hab ihn nicht gesehen und kann ihn daher nicht bewerten.


    Wie müssen die das Ding geprügelt haben oder gleichzeitig alles von A-Z ausprobiert haben was da verbaut ist an elektrischen Helfern, sowie Klima und Heizung, um die Reichweite derart zu verringern.


    Weil ich die Nähe dazu habe und mit dem Nutzer oft darüber sprechen kann, meine ich das etwas besser beurteilen zu können, als derjenige der sich einen Umschaubeitrag angesehen hat und sowieso durch viele Vorurteile stark belastet ist.

    Nach über einem Jahr als Pendler 70km am Tag (er hat seinen Sitz in Potsdam), mehreren Ausflügen in ganz Deutschland mit einfachen Strecken auch über 500km kann man da schon mehr erfahren als aus einem Fernsehbericht oder Artikel in einer Zeitung.


    Und so schlecht fällt sein Fazit nicht aus. Er fuhr vorher einen X3. Bis auf das Nachladen auf langer Strecke hat er viel kostbare Zeit gespart. Warum? Weil er seither an keiner Tankstelle mehr war, weil das Auto mehrheitlich auf der Arbeitsstelle ganz gemütlich den Tag über geladen wurde. Und ansonsten auch zu Hause an der eigenen Box.

    Um die Reichweite unter oder auf nur 50% des Versprochenen zu bringen, müsste er ständig am Limit fahren. Das würde bedeuten ständig ü200 auf der Bahn.

    Dauervollgas Autobahn würde den Trabi auch 30% Reichweite kosten....bei schnuckeligen 110km/h.

    Man kann da noch so einiges mehr berichten, aber mal unabhängig der Gesamtbilanz, bei der zugegebener Maßen oft die Produktion und Entsorgung gern ausgeblendet wird, ist es den reinen Nutzungzeitraum betrachtet kein schlechtes Auto und kann eine Alternative zum Verbrennen fossiler Resourcen sein.

    Und Verbrenner müssen auch produziert und entsorgt werden. Insofern nähern sich beide ganz schön an.


    Im Ergebnis hat er bisher nichts echtes Negatives berichtet, auch im Bezug auf den X3 den er vorher hatte. Es kam kein wirklicher Minuspunkt bei dem man sagen würde, dass ist so schlecht...nie wieder.


    Ich dachte immer, der Unterschied wird durch den Software bestimmt. Denn als ein Orkan Florida bedrohte, gab Tesla die Billigvariante schnell ein Update, damit die Leute damit nicht halbwegs stecken blieben.

    Es sind größere Batterien. Das Update i Florida war möglicher Weise eine Anpassung der Software für alles mögliche um Strom zu sparen.


    Ich würde auch da auch die Hälfte der Leistung einfach verzichten und lieber in mehr Reichweite investieren.

    So...und noch eins, zu Sylvester will ich wieder Böller und Raketen haben! Auch wenn ich am 1.1.2022 wieder Frühdienst haben sollte. Ist mir egal, ich will das die Luft brennt und die Leute Spaß haben. Der letzte Jahreswechsel war ja unheimlich still.

    Und wie wäre es statt dessen, ganz zu schweigen vom Lärm und dem anschließenden Müll, die zich Millionen € für etwas Gutes zu verwenden?

    Feiern und Spaß haben geht ganz sicher auch ohne das sinnlose Geballer.

    Offenbar mutet man seinen Körper doch einiges zu damit, bei einem unterm Strich immer noch ziemlich geringen Risiko, tatsächlich ernsthaft zu erkranken.

    Das ist die große noch nicht abschließend erforschte Frage. Ich habe meine eigene Thoerie dazu.

    So wie es heute ist, wird es auch nie Wirklichkeit werden, zu sehen was auf der ganzen Welt passieren würde, wenn man es "durchfegen" lässt.

    was ist dann mit all den Jahr für Jahr den Kassen und Betrieben finanziell zur Last fallenden..... Teilnehmern

    Du hast dabei neben den ganzen Risikosportlern noch die vergessen, die zuviel Alkohol trinken, rauchen, keinen Sport treiben, sich ungesund ernähren, nicht zur Vorsorgeuntersuchung gehen, Rauschmitteleinnehmer usw. usw. usw......

    Die belasten das System insgesamt erheblich mehr als die paar Carolainfizierten.


    Warum werden die nicht beschränkt, eingesperrt, umerzogen oder anderweitig gebrandmarkt.


    Ich finde es auch mehr wie richtig und eigentlich schon viel zu Spät das die Impfverweigerer keine Lohnfortzahlung im Falle einer Erkrankung erhalten

    Und wie siehts mit denen aus die ebenfalls an irgendwas erkrankt sind wo man annehmen darf es wäre vermeidbar gewesen?

    Nicht warm genug angezogen...erkältet mit Schupfen... zwei Wochen krank geschrieben.

    Zu Hause ohne Anleitung mit neuem Werkzeug hantiert....in Finger geschnitten...drei Wochen krank geschrieben.

    Im Urlaub nicht mit Sonnencreme eingerieben...fetter Sonnenbrand...eine Woche krank geschrieben.

    Im Bordell ohne Kondom gevögelt....Tripper geholt...zwei Wochen krank geschrieben.


    Hätte man alles vermeiden können, also bitte denen dann auch die Lohnfortzahlung streichen?

    Also irgendwie ganz schön egoistisch deine Forderung nur den Coronaimpfverweigerern die Lohnfortzahlung im Infektionsfall zu streichen.

    Und du willst gut in Mathe sein. :D Das sind nur 4 fehlende Jahre. ;)

    wenn ein mittelmäßig bis schlechter Schüler in einem anderen Schulsystem

    plötzlich zu den Klassenbesten gehört.

    Irgendwas kann da nicht stimmen.

    Von schlecht hab ich nichts gesagt. :schulterzuck:

    und das mutmaßlich die Wiederholung des schon erlernten Stoffes ursächlich war hab ich auch gesagt. :zwinkerer:


    Anekdote am Rande. Mit meinem Physiklehrer drüben stritt ich mal um einen Punkt in einer Klassenarbeit der für die Note entscheident war.

    In einer Aufzählung von Geräten die mit Optik/Licht zu tun haben, schrieb ich natürlich "Polylux". Wurde vom Lehrer gestrichen weil er es nicht kannte.

    Ich habe ihm dann die Zusammensetzung des Wortes erklärt (poly und lux), sowie klar gemacht das in der DDR ein Overheadprojektor den Namen Polylux trägt.

    Er hats akzeptiert und den Punkt gegeben.

    Das fiel mir noch ein zu:

    Man muss argumentieren können. 😉

    Für ihn war ich auch bis zum Ende der Schule: "der Mann aus der DDR"

    was ich aber immer mit Stolz vernommen und getragen habe 8)

    Von mir aus ganz klar nein. Es lag am sich wiederholenden Stoff.

    Denn anders rum gab es für mich auch bis zum Ende der Schule nicht mehr aufholbare Defizite, auch weil die Bemühungen sich dort zu verbessern meinerseits sehr verhalten waren. Selbst Abendschule brachte keine messbare Verbesserung, da auch dort die Motivation gegen Null ging, noch dazu als 13 jähriger unter vielen Fastrentnern die Englisch lernen wollten.

    Die 5 in Englisch hat sich bis ins Abschlusszeugnis gehalten.

    Da man aber im Gegensatz zur DDR im Westen schlechte Noten mit anderen guten Noten ausgleichen konnte, war dass dort kein Grund die Klasse zu wiederholen.


    Warum die 5 ist relativ einfach zu erklären. Im Westen gabs in Hessen ab der 5. Klasse Englisch (die Grundschule ging bis zur 4. dann kam Haupt- und Realschule oder Gymnasium bzw. Sonderschule für die schwierigen Fälle), im Osten erst ab der 7. und da auch nur als 2. Fremdsprache Wahlfach.

    Insofern fehlten beim Eintritt in die 7.Klasse West ganze 2 volle Jahre, noch dazu die Grundlagen.

    Tja und russisch gabs im Westen nicht. :schulterzuck:

    Da tippe ich eher auf das Umfeld, denn es gab drüben wie hier gute und schlechte Lehrer.


    Bei mir war es ja genau anders rum. Als mittelmäßiger Ost-Schuler war ich Westen auf Anhieb ohne große Mühen Klassenbester. An den Lehrern dort lag das unter Garantie nicht und ich habe mich auch nie mehr angestrengt als sonst.


    Unter Umständen aber auch die Lehrpläne und der Stoff. Wenn z.B. ein Thema schon dran war, wird man in der Wiederholung oft besser abschneiden als beim Erstkontakt.

    Dass man dabei Gestapo-Vergleiche zieht ist legitim? Und so eine "verkrachte" Meinung soll ich als ideologisch gefestigter Mainstream-Quarker tolerieren bzw. akzeptieren?

    Das kannst du halten wie du magst. In der Pandemie kam allgemein schon sehr oft der NS-Vergleich und ist damit kein Alleinstellungsmerkmal vom User Postkugel.


    Es liegt an dir möglichst sachlich darauf zu reagieren oder eben nicht.

    Unsere User sind halt ein sehr gemischtes Publikum von oben bis unten, von arm bis reich, von unterbelichtet bis hyperintelligent.

    Von allem was dabei. Wir achten auf die Regeln, werden aber nicht stringent jeden Kommentar analysieren und bewerten.


    Und wenn neue User hier ohne Vorstellung in ein hochemotionales Thema einsteigen und ihre Expertise vollkommen unklar ist, dann rücken sie sich selber automatisch in den Fokus der Forenüberwacher ;)

    Wie so vieles bei dieser Pandemie, so muss auch in diesem Fall die Zuständigkeit noch abschließend bewertet werden.

    Zum Zeitpunkt der Entscheidung des Amtsrichters würde ich zu seinen Gunsten davon ausgehen das er nach besten Wissen und Gewissen gehandelt hat.

    Und sollte er sich dabei doch zu weit aus dem Fenster gelehnt haben, dann ist das halt so und es wird eine Rüge und Eintrag in die Personalakte geben, oder auch einfach nur dudu und garnichts weiter.

    Bevor aber der nicht Fall abgeschlossen ist, wird alles Spekulation bleiben und bis dahin gilt: in dubio pro reo.

    Bis dahin kann man dazu Meinung haben und austauschen.


    Insofern sollte jeder hier in der Diskussion die Meinung der anderen Teilnehmer akzeptieren und tolerieren, auch wenns sie mit der eigenen Meinung nicht d`accord geht.