Getriebeöl wechseln

  • Tagchen,
    bei noch recht neu und habe eine Frage: Woran erkennt man, ob im Getriebe noch genug Öl ist? Muss man, wenn man ins Einfüllloch guckt, noch Öl sehen können oder setzt sich das nach längerer Standzeit iwie ab?


    Habe da vorhin einfach mal reingeschaut und sah recht trocken aus... Als ich die Ablassschraube geöffnet habe, kam aber durchaus was raus.


    Mein Trabi hat mehr als 2 Jahre draußen gestanden und da ich nicht weiss, wann der Vorbesitzer da mal was gewechselt hat, wollte ich es vorsichtshalber machen. Das Öl was rauskam sah aber nicht weiter schlimm aus - bischen bläulich, wies für Hydrauliköl üblich is, irgendwelche Abriebe oder so hab ich nicht gefunden.

  • Dann rein mit dem neuen Getriebeöl!!!! Alles weitere über dieses Thema findest Du auch mit der SuFu!!!! Einfach mal suchen!!! :top:

    Nach ganz ganz fest, kommt meißt ganz ganz lose!!!! :grinsi: :top::grinsi:

  • Dann rein mit dem neuen Getriebeöl!!!! Alles weitere über dieses Thema findest Du auch mit der SuFu!!!! Einfach mal suchen!!! :top:

    Habe ich gemacht habe aber nicht das gefunden was ich oben gefragt habe.
    Dann kauf ich mir ne Pulle HLP68 und kipp das da rein...

  • Oder sieh mal hier :grinser: unter Ölwechsel!!!

    Danke, ist recht aufschlussreich. :)
    Dann ziehe ich einfach mal folgenden Schluss: Da in meinem Getriebe noch Öl ist, der Raum den man mittels Kontrollschraube einsehen kann aber sichtbar trocken ist und NICHT geölt wurde /ist, sollte ich den Rest des vermutlich alten Getriebeöls bald möglichst ablassen.


    Da auf deinem Link aber erwähnt wird, dass man das nur mit warmen Öl machen soll, sollte vielleicht vorher noch eine kleine Runde drehen, sodass das Öl vielleicht nicht auf Betriebstemperatur kommt, aber etwas warm wird (bischen im 1. Gang fahren)??


    Aber da der Wagen eh lange gestanden hat könnte das Öl doch eig. auch so abgesackt sein, dass es nach ein paar Stunden doch eig sogut wie restlos abgelaufen sein sollte oder?

  • Fahr einfach 5-10km oder mehr dann is das Getriebeoel warm. Geht natuerlich nur wenn dein Trabi angemeldet ist.

  • Es genügt auch, das Getriebe ein paar Minuten ohne Ablaßschraube stehen zu lassen, bis es eben nicht mehr tropft. Eine Restmenge bleibt so oder so drin (die im Grunde gleich ist).

  • die ablass schraube is ungefähr 2-3 centimeter vom unteren ran auf der fahrerseite des getriebes. müsste ne 10er schraube sein (also für 10er schlüssel)
    wenns da an fängt rauszutropfen kannste aufhören reinzugiessen.
    Wie gesagt. Bei Bedarf einfach mal nachschauen. Du brauchst eigentlich 1 liter bei neuen getrieben und 1.2 oder so bei den alten. steht alles hier:
    http://trabitechnik.com/index.php?lang=de&page=43&page_number=9#04.3.1.%20%C3%96lstandkontrolle


    aber um es einfacher zu machen: einfach die schraube am linkesten rand 3 cm von unterkante des getriebes aufmachen... müsste ne ~15mm lange schraube sein

  • Mal eine andere frage, welches Öl kommt in dem Getriebe.


    Ich habe in 2 Shops geschaut der eine sagt SAE 80 GL 3, und der andere SAE 30 was jetzt.
    Original soll da wohl HLP 36 rein aber wo bekommt man das noch.

  • Genau das Öl, wie es in der Betriebsanleitung steht: HLP 68 und nichts anderes, es sei denn, Du möchtest das Getriebe zerstören.

  • @hotojo
    bin ebenfalls Trabi-Neuling; den Getriebeölwechsel habe ich aber schon hinter mir.
    Vielleicht kann ich dir ja helfen etwas Zeit beim Recherchieren zu sparen.
    Also:
    -rein soll unbedingt HLP68
    -findest du nicht im ATU,Bosch etc.
    -Google + Ebay hilft; telefonier in deiner Gegend bissle rum
    -als Anhaltspunkt: habe neulich für 5Liter HLP68 13 Euro bezahlt


    Der Wechsel ist denkbar simpel und in der [lexicon]WHIMS[/lexicon] ausreichend erklärt.


    Gruß
    Tom

  • die ablass schraube is ungefähr 2-3 centimeter vom unteren ran auf der fahrerseite des getriebes. müsste ne 10er schraube sein (also für 10er schlüssel)
    wenns da an fängt rauszutropfen kannste aufhören reinzugiessen.
    Wie gesagt. Bei Bedarf einfach mal nachschauen. Du brauchst eigentlich 1 liter bei neuen getrieben und 1.2 oder so bei den alten. steht alles hier:
    http://trabitechnik.com/index.php?lang=de&page=43&page_number=9#04.3.1. Ã?lstandkontrolle


    aber um es einfacher zu machen: einfach die schraube am linkesten rand 3 cm von unterkante des getriebes aufmachen... müsste ne ~15mm lange schraube sein

    Nee, nich alle Begrifflichkeiten durcheinanderwerfen, das macht Tüddel im Kopf :zwinkerer:


    Am Getriebe gibts 3 Schrauben die was mit dem Öl zu tun haben:


    Die EINFÜLLschraube oben auf dem Getriebe, [lexicon]SW[/lexicon] 19mm
    Die KONTROLLschraube in Fahrtrichtung links unten, [lexicon]SW[/lexicon] 14mm
    Und die ABLASSschraube in Fahrtrichtung rechts unter dem Antriebswellenausgang, [lexicon]SW[/lexicon] 19mm


    Wäre doch doof wenn einer an der Ablasschraube versucht den Ölstand zu kontrollieren, mit der Kontrollschraube versucht sein Getriebeöl abzulassen oder irgendwie anders durcheinander :zwinkerer:


    Chrom


    Edit: Mit "[lexicon]SW[/lexicon]" ist in diesem Fall natürlich nicht das sozialistische Wirtschaftssystem vom Erklärautomat gemeint, sondern "Schlüsselweite" :lach:

    Edited once, last by Chrom ().

  • Bitte nur HLP kaufen, [lexicon]HP[/lexicon] oder H sind unlegierte Öle.
    Das würde auch das Getriebe zerstören.
    Wenn also jemand sagt: Hydrauliköl? kein problem und dir [lexicon]HP[/lexicon] oder so anbietet: Nein sagen.
    User Bo wollte mir hier übers forum mal was verkaufen, habe dann aber im Shop bei mir um die Ecke eingekauft.
    Vielleicht hat er ja noch etwas.