Eure Schnäppchen

  • http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230508391199&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
    Bei den bekannten Händlern kostet ne komplette EBZA Zündung zwischen 150-200€
    Hab das Steuerteil mal geprüft=Rängdengdeng :thumbup:


    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220654766516&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
    Keine Ahnung obs nun ein Schnapper war aber wann bekommt man noch einen neuen Dreieckslenker mit zylindrischem Achsstumpf?hab bis jetzt bei Ebay usw nur verrostete,verdreckte Teile gesehen.
    das Ding ist wirklich unbenutzt hab den Flugrost entfernt und satt mit Rostschutzfarbe behandelt-ab ins Lager.

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Also die EBZA wars nicht unbedingt, http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=290446642201#ht_2304wt_911
    die hatte ich mir geholt. ;) Hab sogar noch den Preis etwas runtergehandelt und separat noch ne Satz Zündspulen geordert.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Naja meine EBZA ist unbenutzt dafür geht der Preis noch i.o finde ich,allein der Hallgeber kostet zwischen 40-70€ in den Pappenshops.

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Mein bestes Schnäppchen war eine Drehstromlima, an der noch der Zettel von der Regenerierung hing. Für 26,50 € plus Versand.

  • Schnäpchen des Tages heut gemacht 50€ für den Barkas.


    Mfg Daniel

  • Nicht schlecht! Baujahr? Rost? Läufter?

  • Rost ja welcher Barkas hat denn kein Rost, Motor und Getriebe funktioniern Baujahr weiß ich jetzt gar nicht. Soll als Ersatzteilspender dienen. Der Barkas war mal ein Kofferaufbau.


    Mfg Daniel

  • Möchtest du den nicht wieder aufbauen? Wär doch schade drum!

  • Brauche einen Koffer dazu , wenn du sowas hast oder jemanden kennst , kann man darüber nachdenken.


    Mfg Daniel

  • Moin,
    mein Schnäppchen diese Woche :
    Simson Sperber SR 4-3 von 1967, bis auf Blinker und Spiegel komplett.
    DDR-Kennzeichen noch dran mit blauem Plastikbembel.
    Sollte zum Schrott - dank aufmerksamer Kollegen - jetzt mein Winterprojekt. :thumbsup:

  • @ Pappe76 : Geht da nicht auch eine Pritsche oder ist das Fgst. verschieden?
    Habe Leider nix anzubieten, vllt ist ja was bei OmOma drin!


    @ thomas: Gut gemacht, wieder einer gerettet :)

  • Moin,
    mein Schnäppchen diese Woche :
    Simson Sperber SR 4-3 von 1967, bis auf Blinker und Spiegel komplett.
    DDR-Kennzeichen noch dran mit blauem Plastikbembel.
    Sollte zum Schrott - dank aufmerksamer Kollegen - jetzt mein Winterprojekt. :thumbsup:


    Ein Sperber ist mal wirklich selten! :thumbup:

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • So sieht mein Habicht auch aus. Vollständig, aber auch sehr viel Korrosion. Habe aber eigentlich gar keine Lust anzufangen.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Dann komm her, ich nehm ihn dir ab :) Suche schon seit 3 Jahren einen Habicht..

  • Eine Pritsche draufbauen kann man aber da zu müßen die Halterungen angeschweißt werden. Die Halterungen für den Koffer liegen unterhalb vom Rahmen und die von der Pritsche werden auf den Rahmen geschweißt.
    Kommt zeit kommt Rat. ;)


    Mfg Daniel

  • Für 6.000 DM (gleich 3.000 Euro) geschossen. Incl. 15 Motoren und Getrieben und anderen Teilen. Die habe ich zu 90% an Freunde weiterverschenkt. Außerdem erhielt ich noch ein Stoewer-Einheits-PKW-Rolling-Chassis dazu. Das ist ein Schnäppchen!


    Auf dem Foto ist ein BMW 327 zu sehen.

  • Haste mal ein Bild von deinem Schnappi, heute. Wenn es schon 10 Jahre her ist, wird doch das automobile Kulturgut heut nicht mehr so aussehen?


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • nach zehn Jahren sieht er so aus:


    es handelt sich um einen der letzten des Jahres 1941. Er wurde dann 1945 zum Dienstwagen, 1948 oder 1949 nach einem Unfall wieder aufgearbeitet und 1952 als Neuwagen mit neuer Nummer (Blechschild neu über die alte Nummer) in Brüssel auf dem Automobilsalon ausgestellt.

  • Da weiß man gar nicht, was man sagen soll, bleibt einem glatt die Luft weg. Ist ja der Oberhammer, ein Traum von einem Auto. Besonders bemerkenswert find ich ja, dass du die Historie so gut recherchieren konntest. Großes Kompliment und Respekt für deine Arbeit.


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • Bei der Historie haben mit viele Menschen geholfen. Den Abschnitt von 1941 bis etwa 1970 muss man immer mit einem kleinen Fragezeichen betrachten. Meine Fahrgestell-Nr. weist auf ein Baujahr von 1941 hin, nur hört im BMW-Auslieferungsbuch der Nummerkreis zehn Nummern vor meinem Wagen auf. Von sechzehn noch im Werk verbliebenen weiß man. Die Nummern aus der Nachkriegsproduktion sind völlig anders. Also muss zu 100% mein Auto zu den sechzehn gehören. Gestalterische Freiheiten an meinem Wagen, die mit historischen Aufnahmen belegbar sind, machen die Angelegenheit noch stichfester.
    Anbei ein historisches Foto meines Wagens. Ich habe zwölf davon.


    Nachdem ich das Auto in Einzelteilen nach Hause holte baute ich es einmal zusammen. Alle Teile da? Ja. Also wieder zerlegen, zum Sandstrahler, zum Stellmacher- und karosseriebauer, dann in die Tschechei in einen Restaurationsfachbetrieb. Hier erlitt der Chef kurz nach meiner Anlieferung einen Schlaganfall. Neuer Chef, neue Leute. Mein Auto wurde nie wieder ein Ganzes. Viel Murks. Also in Deutschland wieder zum Karosseriebauer, Sandstrahler, Lackierer, Polsterer. In meiner Garage baute ich dann das Auto weiter auf, bis ich an meine Grenzen stieß. Jetzt macht den Rest ein Restaurator. Mitte nächsten Jahres möchte ich dann endlich mit ihm fahren.
    Zwischendurch hatte ich das Auto mit originalen Instrumenten und Schaltern ausgerüstet und verkabelt. Dann erhalte ich besagte historische Aufnahmen. Aua, die BMW 335-Armaturen gehören hinein, und keinerlei Schalter auf dem Armaturenbrett. Also wurde das Auto wieder zerlegt, Verdeck zurück, Türen raus, Verkleidung der Türen raus, Frontscheibenrahmen raus, Armaturenbrett raus. Löcher zuschweißen, neu lackieren, alles wieder zusammenbauen. Dann bekam ich eine originale Uhr mit einem schwarzen Zifferblatt, nur ist die etwa 3mm breiter, also wieder den Handschuhfachdeckel raus, die falsche Uhr raus, Ausschnitt vergrößern, neuen Deckelzuggriff bauen lassen, lackieren, zusammenbauen. Und das sind nur die Kleinigkeiten.


    Einen Tipp möchte ich Euch geben. Wenn Eure Frau sich ein Auto wünscht, dann kauft etwas Fahrbereites!!! Solltet Ihr kein erfahrener KFZ-Meister sein, dann erst recht!!! Das Geld, die Zeit und die Nerven, die solch ein Projekt verschlingt, das könnt Ihr Euch nicht vorstellen! Hätte ich nicht einen Neuerervorschlag bei der DB eingereicht, einen 10.000er Kredit bei der Bank aufgenommen sowie meine elf Motorräder verkauft, dann wäre dieser BMW 327 mein persönlicher finanzieller Tod gewesen. So ist es jeden Monat ein sehr heftiger Schlag in die Magengegend. Etwa 250 bis 300 Euro nur für das Auto. Plus das Spielgeld für die Motorraderhaltung...


    Gut, dass meine Frau da mitmacht! :thumbsup: