Lichtprobleme

  • Guten Abend liebe Trabigemeinde . Das Problem was ich habe ist dass das Abblendlicht,die Hupe und das linke Standlicht nicht geht. Ich habe alle Steckverbindungen gesäubert und teil erneut, alle Kabel durchgeprüft, Lichtschalter und Ablend/Fernlichtrelais erneuert,H4 birnen ausgewechselt und Sicherungen überprüftund gesäubert. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Vielen herzlichen Dank im voraus.

  • Nimm dir eine Prüflampe und den Stromlaufplan zur Hand:
    http://www.trabant-original.de…uploads/stromlaufplan.pdf
    Nun beginnst du an der Glühlampe mit der Suche, bei eingeschaltetem Licht.
    Du verfolgst alle Klemmen der Kabel in Richtung der "Stromquelle" zurück, bis dir eine Spannung angezeigt wird. Damit hast du den Schuldigen.
    Beim Abblendlicht ist das recht einfach, denn wenn das Fernlich funktioniert, dann ist alles bis zum Abblendrelais in Ordnung. Hier könnte nun der betreffende Kontakt unter der Wippe oxidiert oder verbrannt sein.


    Achso, wenn das alles links nicht geht, kann auch eine fehlende Masse sehr wahrscheinlich sein.

  • Sicherungen überprüftund gesäubert.

    hast du auch mal die sicherungshalter gesäubert? als ich meinen bekommen hatte haben auch teile der
    elektrik nicht funktioniert. hab auch erst ne weile gesucht bis ich dann gemessen hab und rausfand das
    die sicherungsklemmen teilweise "von der zeit beschichtet" waren. mit meinem freund und helfer dremel
    war das sofort behoben.

  • Der Tipp mit der Prüflampe, oder einem Messgerät(Spannungsmessung) ist ja gar nicht so schlecht,


    nur haben es die Zündspulen eben nicht gern, wenn man Ihnen zumutet über einen längeren Zeitraum keinen Zündfunke abgeben zu dürfen.
    Also entweder mit laufendem Motor suchen oder eben die Zündspulenzuleitung (15 am Lenkerschloss)abklemmen.(für den Zeitraum der Suche)


    Wenn ich aber den Hilfesuchenden recht verstehe, sollte er sich auf den Kontakt im Abblendrelais konzentrieren, dort muss Spannung nach dem Umschalten an 56a sein, im nicht angezogenen Zustand (bei Licht ein)sollte Spannung auf 56b sein. Wen dort nichts ist der Lichtdrehschalter der Übeltäter.
    Bei der Hupe ist meistens der innere (Klingelkontakt) Kontakt oxidiert. Da Hilft in dem Fall, wenn man diese nicht öffnen kann, nur ne neue Hupe. Die Reparatur ist zwar möglich aber durch die Einstellerei des Tones Zeitraubend.
    Beim linken Standlicht, kannst du nur den Abgang ab Sicherung 5 unten Kontrollieren und dann die Leitung, Stück für Stück verfolgen(nach vorn und nach hinten).
    Entweder mit Prüflampe oder eben mit Spannungsmesser oder machst alles Spannungslos und klingelst die Leitungen im beidseitig abgezogenen Zustand durch(Piepser)
    viel Erfolg. Obwohl ich der Überzeugung bin, dass du nur den Anschluss an der Sicherung 5 unten mal kontrollieren und neu machen must.
    Meist sind die Doppelklemmungen an den Sicherungen solche Übeltäter.

  • nur haben es die Zündspulen eben nicht gern, wenn man Ihnen zumutet über einen längeren Zeitraum keinen Zündfunke abgeben zu dürfen.

    Alle genannten Verbraucher funktionieren auch ohne Zündung...

  • Geht denn das Abblendlicht auf der rechten Seite? Wenn ja, klingt das ziemlich eindeutig nach einem schlechten / nicht vorhandenen Massekontakt. Das linke Stand-, Fern,- und Abblendlicht wie auch die Hupe holen sich ihre Masse da wo der Halter der Hupe mit der Karosserie verschraubt ist.

  • Am besten einfach mal mit der Prüflampe zwischen Batterie-Minuspol und 56b (gelbes Kabel) messen. Danach zwischen Massekabel (braun) und 56b.

  • Trotzdem bleibt der linksseitige Ausfall mehrerer Verbraucher schon etwas masseverdächtig. Überprüfe es doch einfach. :-)

  • Alle genannten Verbraucher funktionieren auch ohne Zündung...

    Wie funktioniert die Fernlichtumschaltung bei dir? Da hab ich wohl nen falschen Plan.

  • Hör doch mal auf, er möchte sein nicht funktionierendes Abblendlicht reparieren.
    Das leuchtet von ganz alleine auf wenn der Lichtschalter betätigt wird. Da muss man nichts umschalten.
    Und selbst wenn, danach kann die Zündung zur Fehlersuche abgestellt werden.
    So langsam gehst du mir auf die Nüsse...

  • Ich tippe auf die Masse an der spritzwand. Das hatte ich auch schon. Kabel war dran und fest einmal abgeschraubt bisschen sauber gemacht und wieder angebaut. Und siehe da Problem gelöst.