Bremszylinder 500 gleich wie von 601er?

  • Hallo.


    Ich habe mal ne frage zu den Bremszylindern und Backen von der 500ér Hinterachse.
    Und zwar würde ich mal wissen ob es die selben sind wie im 601ér. Ich baue gerade in meinen
    500ér eine 601ér Vorderachse ein und wollte nun Zylinder und Backen neu kaufen. Und da es da
    komplettsets für den 601ér gibt(also Zylinder und Backen für vorn und hinten), wollte ich mir gleich so eins
    kaufen. Aber ich weiss nicht ob die sachen dann auch hinten passen.


    Kann mir jemand da weiter helfen?


    Danke

  • Passt leider nicht. Dann brauchst Du Dreiecklenker vomm 601er.


    MfG. Björn

  • Danke für die Antwort.
    Also kauf ich vorn das Zeug vom 601ér und für hinten das vom 500ér.
    Oder passt der Dreieckslenker vom 601ér auch im 500ér obwohl das eine
    Schraubenfeder und das andere Blattfeder ist.


    MFG
    Rico

  • Wenn du noch die originale Hinterachse hast, passt es nicht


    - die alten hinteren Bremszylinder (bei Simplex-Anlage und den ersten Duplexern) haben eine aussenliegende Manschette (wie bspw. im Warti) anstelle des geschlitzten Stopfens und bedingen andere bzw. geänderte Backen
    - Die Bremszylinder der alten hinteren Simplexanlagen mit Manschette werden anders befestigt
    - Die alten hinteren Backen sind nicht gekürzt
    - Die manuelle Nachstellvorrichtung (und wahrscheinlich auch die erste Version der automatischen) passt nicht


    Du kannst die neuen Backen für die alte Anlage gängig machen (Fenster feilen und die Nase, die in den geschiltzten Stopfen der späteren 601er Bremse greift abmachen)
    Du musst die Befestigungsöffnungen für den neueren Radbremszylinder anpassen.
    Evtl. musst du noch Handbremsseile / Handbremshebel an der Backe anpassen. Da fehlt mir aber das tiefere Wissen. Ein Kumpel von mir hat kürzlich da aber Probleme gehabt, weil er ein wildes Mischwerk verbaut hatte...


    Was ich mich aber wundere: War bei der Zwischenversion Duplexbremse mit grösserem hinteren Zylinderquerschnitt nicht das Problem des Überbremsens auf der HA noch ausgeprägter als bei den späteren 601ern? Die zu starke Bremsleistung hinten ist immer mal wieder ein Kritikpunkt bei unserer MFK (seid froh, dass der dt. TÜV so gut wie nie Probefahrten macht :thumbsup: )


    P.S. Hast ein Mail mit dem Auszug aus der Baller Rep-Anleitung :thumbsup:


    P.P.S. Dreiecklenker passen, du musst nur die Halteböcke für die Stossdämpfer ändern (Schrauben nicht abreissen!).


    Edited 3 times, last by phi ().

  • Natürlich die 601er Dreieckslenker nehmen, welche für die Blattfeder gefertigt wurden.
    Schraubenfedern gab es erst seit ungefähr 1988.


    MfG. Björn

  • Ich frag nur da ich welche bekommen kann die in einen 601ér mit Schraubenfeder verbaut waren.
    Ich glaub die müssten aber auch gehen.

  • Quote

    P.P.S. Dreiecklenker passen, du musst nur die Halteböcke für die Stossdämpfer ändern (Schrauben nicht abreissen!).


    Ja, du kannst sie nehmen.

  • @ ricosachsen Wichtig wäre zunächst mal,was Du überhaupt tun willst


    Du hast ja schon erwähnt,daß Du vorn eine 601 - Vorderachse einbauen willst.
    500´ er mit 601 - Fahrwerk ? ....Ich würde auf keinen Fall die Mischversion vorn 601 u. hinten 500`er wählen.


    Und von selbst gefeilten Bremsbacken kann man auch nur abraten.


    Wieviel ist denn von der originalen Substanz des 500`er noch übrig ?

  • Moin


    Mach doch einfach mal die Trommel runter und von jeder Bremse ein Bild ( vorne / hinten)


    Damit dir richtig weitergeholfen werden kann. Alles was jetzt läuft ist Glückssache ;)


    Mfg Motte

  • Und wenn du Dir dann Radbremszylinderset bzw Teileset kaufst dann kauf keinen Ungarn kram.Original Renak oder IFA ist besser auch regeneriert.
    Für vorne habe ich gerade regenerierte(von Mallin im Jahr 2013)ohne Abgabe von Altteilen in der Bucht :rolleyes: Ich hatte da mal was bei der Stückzahl 2x R, 2x L vertauscht und musste nun 2 Satz regenerieren lassen damit es wieder passt ?(


    MfG Maik