Dämmmatten Motorhaube Trabant 1.1

  • Hallo, ich suche eine fundierte Aussage, welcher Kleber für die originalen Dämmmatten geeignet ist. Die Dämmmatten sind vorhanden, haben sich aber von der Haube gelöst. Wenn ich recht informiert bin, waren diese Matten ursprünglich mal selbstklebend. Ich möchte jetzt den nun offenporigen Schaumstoff neu verkleben. Und dass, ohne dass er sich auflöst oder nach kurzer Zeit wieder abfällt. Ich hatte es mit einem Sprühkleber versucht, der den Schaumstoff nicht angegriffen - aber auch nicht dauerhaft geklebt hat.


    Bin für jede wirklich gute Idee oder eine Bezugsmöglichkeit für die originalen Matten zu begeistern und dankbar.

  • Das kriegste nicht mehr dauerhaft angeklebt. Das Schaumgummi ist zu alt. Zerfällt ja nur vom anschauen. Selbst wenn du es anklebst, reißt es hinter dem Kleber wieder ab. Die Matten gibts neu beim Sanitärhandel als Meterware.

  • Glaube ich nicht. Wir haben uns die Mühe gemacht und Sika breitgestrichen aber es geht wohl auch mit Flächenkleber aus dem Polstererbereich. Hat ein Kumpel benutzt, haut hin und sieht top aus.

  • schau mal bei ebay unter "Dämmmatte selbstklebend". Da kommt Zeugs wie http://www.ebay.de/itm/4-x-Dammschaummatte-DSM-Selbstklebend-Dammung-Dammmatte-/130441841365?pt=Subwoofer_Boxen_Zubeh%C3%B6r&hash=item1e5ef08ad5 raus und da steht sogar, dass es KFZ-Motorraum-Zulassung hat.


    @ Deluxe: Hast du mal eine Flammprobe mit dem originalen Material gemacht?

  • Nein - geht auch schlecht, weil bei meinem gar nichts mehr drin ist und in jedem HU-Bericht steht als geringfügiger Mangel "Dämmatte Motorhaube fehlt".

  • Beim Korrosionsschutzdepot gibt es KFZ taugliche Matten speziell für den Motorraum, 18€ das Stück zum Zuschneiden, verkleben kann man es mit dem Döpper-Kleber zu 16€. Ich habe die Matten beim 1.1er und 601er Cabrio drinnen, da es da nicht original sein muß. Wichtig ist, das der Kleber wärmebeständig ist bis min. 120 Grad.


    Sprühkleber geht gar nicht!

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • In der Tat versagen die meisten Sprühkleber bei der Dämmmattenmontage kläglichst. Bis auf den von 3M. Der bringt's.

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • @ DeLuxe: Das lässt du dir gefallen?? Ich hätte gedacht, dass du alles daran setzt, diesen Mangel abzustellen. :)

  • Wichtig ist, das der Kleber wärmebeständig ist bis min. 120 Grad.


    Wie kommt man zu dieser Aussage? Das heißt dann ja auch, dass eine neue Matte bis 120° wärmebeständig sein muss. Bei vielen angebotenen Matten, die man selbst zuschneiden kann, findet man -wenn überhaupt- die Angabe -40° bis 100° C. Sind diese Matten dann unbrauchbar???


    Beispielmatte

  • @Helmchen:
    Ich bin ja noch jung - und hab noch Zeit... ^^^^


    Aber im Ernst:
    Klar, wenn sich 'was Passendes findet, jederzeit. Im Moment bin ich eher froh, daß noch keine Matten drin sind - weil die Haube neu lackiert werden muß. Unterm intakten Lack entstanden plötzlich Rostblasen, die irgendwann aufgeplatzt sind. Russenblech... ;(

  • weil es unter der Motorhaube Stellenweise und temporär sehr heiß werden kann (z.B.Leerlauf bei starker Sonneneinstrahlung, betrifft aber mehr den 1.1er. Deswegen werden heutzutage diese Matten auch mechanisch befestigt.


    Ob die Matten unbrauchbar sind, kann ich nicht beurteilen, bei mir kommt so was nicht rein, die sind meiner Meinung nach eher was für Akustiksachen.


    Ich verbaue diese, wenn es nicht original sein muß!:


    http://www.korrosionsschutz-de…90x135cm--1-cm-stark.html

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Ich denke auch, dass es sich nur um die Akkustik handelt. Wozu soll sonst so eine Matte eingebaut sein?

  • Bei jeder Heizungsfirma kann man die Matten kaufen. Ich gehe doch davon aus, dass die auch wärmetauglich sind, wenn sie für Heizungsanlagen gedacht sind.

  • Na, dann bedanke ich mich mal an der Stelle für Eure Antworten. Dass sie mich wirklich befriedigt haben, kann ich nicht sagen. Filzmatten sind für mich bei dem Aufwand, den ich bislang bei dem 1.1er betrieben habe, leider keine wirkliche Alternative. Ich werde mit einer überzähligen Matte und einer anderen Haube nun unterschiedliche Klebstoffe ausprobieren, wenn es etwas vernünftiges gibt, werdet ihr es erfahren.


    Zumindest stört sich mein Prüfer nicht an den fehlenden Dämmmatten ;)

  • ich hole den Fred mal wieder hoch und habe noch eine Ergänzung dazu.
    Nachdem meine originale Matte beim 1.1er auch zerbröselt ist, wollte ich sie erneuern.
    Also alles abgepuhlt und dann blieben die Klebereste... Ich habe alle möglichen Mittelchen ausprobiert aber das Zeug ist für die Ewigkeit, im Gegensatz zu den Matten. Geholfen hat letztendlich das Zeug von Normfest. Die neue 3-teilige, selbstklebende Matte von Danzer verklebe ich aber erst wenn es etwas wärmer wird.