Gekapselte wasserdichte Zündkerzen

  • TV P50 hatte sehr interessante Bilder von Zündkerzen ISOLATOR-WM14-225 eingestellt.
    Und folgende Beschreibung nachgeliefert:
    MADE IN GERMANY == (dann das Dreieck mit runden Ecken und der 1 drin) = und ein Symbol wie eine Fahne“
    Leider kann ich den Artikel nicht mehr finden. :(
    Aber zum Glück fand ich die Bilder noch auf meinem PC (siehe Bild 1)


    Da mich das Thema sehr interessiert, habe ich mich etwas umgehört.


    Das Dreieck mit der 1 ist das DDR-Gütezeichen.
    Darüber kann man sich hierinformieren.
    Man findet dieses Gütezeichen an vielen Trabiteilen, was von einer gute Qualität des Trabis zeugt. ;) ;) ;)


    Zu der „Fahne“ habe ich leider noch nichts herausgefunden. :(


    Die „72“ würde ich als das Herstellungsjahr 1972 definieren.


    Derartige Zündkerzen wurden z.B. im Horch P3 und in der Militärversion des LO Robur eingesetzt, um die gesamte Zündanlage unempfindlich bei Wasserdurchfahrten zu machen.
    Über einen Einsatz im Trabant Kübel P601 A oder F serienmäßig konnte ich keine Informationen erhaschen.
    Dies macht am Trabi meiner Meinung nach auch wenig Sinn.
    Wenn das Wasser an die Zündkerzen kommen sollte, ist der Vergaser schon lange abgesoffen.
    ;)
    Desterwegen hat der Kübel auch nur eine so geringe Wattiefe, die man in der Dienstvorschrift der NVA nachlesen kann. ;)


    Den Einsatz dieser Zündkerzen am Trabi würde ich mit Vorsicht genießen.
    Die Isolator-Kerzen haben die Bezeichnung „Made in Germany“.
    D.h. sie sind schon ein älteres Baujahr. Wie die Isolator-Kerzen auf meinem Bild 2 in der unteren Reihe mit dem Isolator-Logo mit dem blauen Kreis.
    Später kam dann das neue grüne Isolator-Logo mit der Aufschrift „Made in GDR“, siehe mittlere und obere Reihe rechts auf meinem Bild 2.
    (Leider kann ich das vorher von mir eingestellte Bild auch nicht mehr finden. :-( )

    Und in diesem Zeitraum ungefähr erfolgte eine Rückstufung der Wärmewerte.
    Aus einer 225 wurde eine 175 usw.
    Ich würde den Einsatz dieser alten 225-Kerzen nur im Winter zustimmen.

    Auf dem Bild 3 ist eine Isolator-Kerze WM14-175 zusehen und ein russischer Pendant „stelano w CCCP“.
    Da die Frage des Anschlusses auch besteht, wo kommt der Entstörwiderstand rein, ist auf dem Bild 4 etwas Russisches von einem Spezial-Mossi.
    Für die letzten beiden Schnappschüsse bedanke ich mich beim 1.Technische Schauanlage für Kübel - und Geländewagen Reichwalde e.V. .

  • Schau Dir mal die Steckersammlung genau an, da ist ein wasserdichter dabei:


    Für Krümelkacker, die Kerzenstecker liegen auf der Sitzbank meiner ETZ 150, welche auf meinem Grund und Boden vor meiner Werkstatt steht, mit meinem Fotoapparat fotografiert wurden und die Abzüge mit meinem Geld, welches ich für meine Arbeit erhalten habe, bezahlt wurden!


    Gruß Jürgen

  • Du kannst nicht aufhören oder? Schaffen wir es hier "normal" zu komunizieren. Können die, die Probleme miteinander haben, die nicht unter sich außerhalb des Forums ausmachen? Muß das hier immer weiter gehen?


    Jürgen, hattest du nicht gesagt du hast keine Lust mehr und nun machst du hier fröhlich weiter?

  • Also ich muss erst einmal eine Zusatzfrage zu den Kerzenstecker, entsprechend meines Erkenntnisstandes, stellen.


    Von links nach rechts.


    Nr. 1 ist ein abgeschirmter Kerzenstecker für normale 14-er Kerzen.
    Im Trabi wird es ganz schön eng bis zur Motorhaube und ich empfehle den Einbau nicht.


    Nr. 2 ist ein abgeschirmter Kerzenstecker für normale 14-er Kerzen mit eingebauten Entstörgeschirr FER Kenn-Nr. 83 19.6/60.
    Dies ist ganz wichtig für Trabifahrer, die noch ältere z.B. DDR-Radios eingebaut haben und gern Mittel- Kurz- oder Langwelle hören.
    Bei neueren Autoradios habe ich bis jetzt den Einbau noch nicht für notwendig gehalten.


    Nr. 3 ist ebenfalls ein abgeschirmter Kerzenstecker für normale 14-er Kerzen mit eingebauten Entstörgeschirr.
    Oder hat er nicht das Anschlussgewinde M 16x1???
    Er hat bestimmt einen Gummiring zur Wasserabdichtung. Bestimmt älteren Datums?

    Aber passt er zu den Zündkerzen Isolator WM14???


    Nr. 4 ist auch ein abgeschirmter Kerzenstecker für normale 14-er Kerzen, bestimmt auch ältere Bauart.


    Nr. 5 ist ein abgeschirmter Kerzenstecker für normale 18-er Kerzen.


    Und nun zu den Zündkerzen von TV P50.
    Beabsichtigst du, die einzubauen???
    So wie ich Thomas verstanden habe, fehlt ihm ein derartiges Exemplar.
    Und in meiner Sammlung verschiedener !!! Zündkerzen, würde eine derartige einen Ehrenplatz einnehmen. ;) ;) ;)
    Hajo

  • Hmm ja ich dachte sie in meinen Kübel zu bauen, muß aber nicht, den bis jetzt fehlen ja noch passende Stecker.
    Da ich sowieso nur das eine Paar habe muß ich die nicht unbedingt verbauen, da sie ja dann nur irgendwann verschlissen sind.


    DIe Stecker von deinem Bild 4 wären ja sicherlich die Richtigen dafür?

  • Schade, die Gewinde auf dem Bild 4 sind Lokomow-Gewinde und passen nicht. :(


    Was, du kennst Wassili Lokomow nicht??? ?(


    Das ist der, der eine Lokomotive aus dem Ganzen gefeilt hat. ;) ;) ;)


    Hajo

  • Tja Hajo, Du wirst wohl hier meine Rolle übernehmen müssen. Dein Wissen ist ja jetzt schon sehr gut und Du wirst ein würdiger Nachfolger werden. Vor allem hast Du ja das Talent, für alle verständlich zu schreiben. Hier konnte ich mal was von Dir dazu lernen.


    Übrigens, kleiner Tip, in die hohle Zündkerze wird noch ein Entstörwiderstand (sieht aus wie ein Kohlestift) eingelegt, dann kommt der Stecker drauf und wird verschraubt. Dichtung nicht vergessen!


    Es gibt ja hier Leute, denen es nicht paßt, wenn ich hier meine Meinung äußere, also werde ich es in Zukunft lieber lassen.


    Frohes weitermachen

  • Es gibt ja hier Leute, denen es nicht paßt, wenn ich hier meine Meinung äußere, also werde ich es in Zukunft lieber lassen.


    Falsch. Ganz falsch.
    Es gibt hier lediglich Leute, denen es nicht paßt, wenn Du wie ein Stammtischprolet mit Kraftausdrücken um Dich wirfst und /oder Dich mit fremden Federn (bzw. geklautem Material) schmückst. Und denen im Falle von kontroversen Originaldiskussionen (ich sage nur: ITT-Vorbereitung) das zuletzt immer einzig verbleibende Argument "Ich habe ein Buch dazu geschrieben" auf Dauer etwas zu dünn ist.


    Für ersteres solltest Du mittlerweile zu alt/reif, für zweiteres zu erfahren sein. Daß beides offenbar nicht zutrifft, wirft kein besonders gutes Licht auf Deine Person - und das wirft wiederum deutliche Schatten auf das, was ich mal "Vertrauen zu Jürgens Sachkenntnis" nennen möchte...


    Anders ausgedrückt:
    Einem lebenserfahrenen, gebildeten und mehrere Sprachen fließend sprechenden Diplomingenieur hätte ich eigentlich zugetraut, sich auch virtuell benehmen zu können. Daß hier dann aber in teils vulgärster Art vom Leder gezogen wird als gäb's kein Morgen, paßt irgendwie nicht dazu. Stichwort: Kübel-Thread...


    Versteh es oder lass es bleiben.
    Aber hör auf, in jedem Beitrag aufs Neue zu sticheln und zu versuchen, immer wieder damit anzufangen. Wenn Du gehen willst, dann geh. Aber dann bitte konsequent - Account löschen und fertig, das haben schon andere vor Dir gemacht und die stehen dazu.


    So - und weil auch dieser Technik-Thread nun dank Jürgens Talent vom Thema abweicht und nichts mehr mit der Sache zu tun hat, mache ich den jetzt erstmal zu und die Mods besprechen sich, wie es weitergehen soll.


    Für Jürgen gibts eine :schild_verwarnung: