Beiträge von MJoeyK

    Der gestrige Beitrag im MDR hat wieder mal das Klischee "Trabant und Fahrer" bestätigt.

    Die vorgestellten Orte waren aber sehr interessant.

    Hi!

    Ein schöner Erfahrungsbericht :)

    Ich kam mit meinen 22 Jahren auch recht

    jung zum Trabant.

    Mein BJ 75 mit original 6 V war auch immer zuverlässig. Einmal bin ich auf dem Weg nach Holland kurz vor Düsseldorf liegen geblieben. Die Halterung für die Lichtmaschine ist gebrochen (unbedingt als Ersatzteil mitführen!).

    Mit ca. 15.000 km in 3 Jahren muss man sagen, dass das Auto definitiv für den Alltag geeignet ist. Man muss es wollen.

    Nach der Restauration wird er allerdings nicht mehr bei Salzwetter bewegt.


    Seit diesem Jahr ist das Dachzelt auch mit an Bord. Es ist eine wirklich tolle Sache.

    Neulich erst haben wir erste Camping-Erfahrungen gesammelt. Super Sache.

    In 2 Jahren geht es ans Nordkap. Eine Fahrt die mir schon lange am Herzen liegt.



    Viel Spaß noch, und danke für den Bericht. Vlt. sieht man sich Mal auf der Piste! :)

    Hallo zusammen,


    vor kurzem habe ich meine Bremsanlage auf DOT 5 umgerüstet.

    Hinzu kam ebenso ein neuer 1-Kreis-HBZ. Dieser ist an der Stelle des Bremslichtschalters immer feucht.

    Meine Vermutung ist, dass es dort eine Undichtigkeit gibt. Das Gewinde des Schalters ist leicht konisch und somit selbstdichtend.

    Alle anderen Dichtungen habe ich erneuert.


    Nun meine Frage. Wie straff kann man den anziehen? Habe mittlerweile mehrmals mit einem langen 24er Maulschlüssel nachjustiert. Habe Angst, dass Gewinde abzubrechen.

    Oder ist das normal, dass man da etwas beherzter ansetzen muss?


    Liebe Grüße :)

    Welche Folie genau hast du da genommen? Im Internet ist die Auswahl ja relativ groß.

    Gewachst habe ich bereits.


    Danke für alle übrigen Antworten bisher.

    Wie man sieht, gibt es sehr unterschiedliche Erfahrungen mit den neuen Dachzelten. Ich bin auf Donnerstag gespannt. Dann werde ich Mal ein paar Bilder zur Verfügung stellen.

    Hallo zusammen,


    in 2 Wochen ist es bei mir soweit. Ich bekomme mein Dachzelt. :thumbup: Die Vorfreude ist natürlich groß. Jedoch habe ich mir auch schon Überlegungen bzgl. dem Schutz des Lackes gemacht.


    Das Zelt stützt mit Gummifüßen auf dem Dacht ab. Um hier Kratzer durch Staub und Reibung zu vermeiden, habe ich mir überlegt, dass man an den entsprechenden Stellen eine Lackschutzfolie anbringen könnte.

    Hat damit jemand Erfahrungen?

    Weiter geht es mit der Befestigung an der Anhängerkupplung und der Dachzierleiste. Hier würde ich jeweils etwas Gummi unterlegen.


    Ich habe in der Vergangenheit schon einige Fahrer gesehen, welche die hinteren Streben mit Heizungsisolierung ummantelt haben. Macht das Sinn? Oder gibt es da noch andere Methoden?


    Vielen Dank für eure Hilfe und Anregungen! :)

    Hallo zusammen,


    ich bin mittlerweile dazu gekommen die Antriebswelle auszubauen. Soweit ohne Probleme. Jedoch hat mich das Losrad vom 3. Gang etwas Kraft gekostet. Ich vermute bereits, dass es sich hier um einen Defekt handelt der ein neues Losrad, sowie eine neue Antriebswelle mit sich zieht.

    Um ganz sicher zu sein, möchte ich euch gerne bitte euch Mal die Bilder anzuschauen und eure Meinung dazu zu sagen.

    Das Losrad saß wie festgeklemmt auf der Welle. Es lässt sich auch nicht mehr draufstecken.

    Guten Morgen zusammen,

    am kommenden Wochenende ist es soweit. Ich habe endlich Zeit mich dem Getriebe zu widmen.

    In der Zwischenzeit habe ich mir eine Halterung aus einer M22 Gewindestange gebaut, welche ich in die Öleinfüllschraube hineindrehe. Das Getriebe wird dann über Kopf im Schraubstock eingespannt. Macht das jemand von euch ähnlich?


    Ich habe nochmal eine Frage zum Umbau von Tripode auf Bipode.

    Mittlerweile konnte ich mir ein Differenzial mit Bipoden-Bechern zulegen.

    Reicht es nun aus nur dieses zu tauschen? Bei den neuen Getrieben ist die Übersetzung des 4. Ganges etwas anders. Passt das ältere Differenzial trotzdem?


    Liebe Grüße

    Guten Tag zusammen,


    ihr alle kennt doch diesen Plastik-Werkzeugkoffer, welchen man im Motorraum auf die rechte Ratschale legen kann.


    Kennt jemand die genauen Maße dafür? Im Internet und in der Literatur bin ich nicht fündig geworden.


    Geplant ist es, das Teil für einen Freund zum Geburtstag aus Blech nachzubauen.


    Vielen Dank schonmal! :)