Posts by witi55

    Hab mal beim RKI nachgeschaut, dort wurden in 2018/2019 954 laborbestätigte (Obdukion?) Influenza Todesfälle gemeldet. Schätzungen gehen bis zu 25000 aus, das wird aber noch sehr kontrovers diskutiert und sei wohl nicht vergleichbar.

    Ich denke, dass 2022 ein richtiger Vergleich Grippe/Coronatote vorliegt, dann wird auch die Diskussion "wer war voher schlauer und wer ist hinterher schlauer" wieder aufkommen. Jedenfalls beneide ich die Politiker nicht, die entscheiden müssen welche Massnahme nun sinnvoll ist und welche weniger.

    Irgendwie finde ich den Vergleich, Anzahl Grippetote zu Coronatoten nicht passend.

    Ich meinerseits lasse mich jedes Jahr gegen Grippe impfen, also 1 Grippetoter weniger ;)

    Für mich gibt es eindeutig einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Übertragungen und den Kontaktbeschränkungen. Länder in denen nicht so stringend gehandelt wurde haben die doppelte Anzahl mit und an Corona Verstorbenen.

    USA=1,2 Menschen pro 1000Einwohner; GB=1,3; D= 0,6,

    Nun kann man der Meinung sein, dass 1 Toter pro 1000 Einwohner nicht hoch genug ist um sich selbst in seiner Freiheit einschänken zu müssen, die Angehörigen eines Verstorbenen sehen das bestimmt anders.

    Wenn es nur um eigenes Risiko ginge, kann das jeder für sich selbst bewerten, es geht aber auch um unsere Mitmenschen. Wer möchte das Risiko auf sich nehmen am Tod eines anderen beteiligt zu sein?


    Nun ein wenig Polemik:

    Wir haben in D 0,8 tötliche Arbeitsunfälle pro 100000 Erwerbstätige = 0,008 Tote pro 1000, dafür tragen wir auf der Arbeit Helme, Sicherheitsschuhe, Schutzbrillen etc., alles lästiger als eine Alltagsmaske! In dieser Statistik sind auch jene mit eingeschlossen denen nur der Kopf auf die Tastatur( wegen Übermüdung) fallen kann, die haben dann nur einen QWERTZ Abdruck auf der Stirn. :)

    Danke für die Info,

    ich werde das Getriebe dann gegen eines mit Freilauf im 3. tauschen, wenn es fällig ist, meines hat jetzt 107000 zurückgelegt.

    Da ich den Trabi aus dem Alltagsgebrauch herausgenommen habe und nur noch max. 3000km im Jahr fahre werde ich wohl dessen Exitus nicht mehr erleben.

    Außerdem fahre ich nie mit Motorbremse.


    Gruß Klaus

    Jede Vermeidung von Kontakten verhindert die Weitergabe des Virus. Sicherlich kann man über die Verhältnismäßigkeit mancher Massnahmen

    diskutieren. Das Argument „Wir wissen nicht ob diese oder jene Massnahme mehr oder weniger hilft, also lassen wir das“ ist für mich keines. Bauchgefühl, Gauben und Meinung hilft hier nicht. Wir müssen schon auf die Wissenschaft hören und den Wissenschaftlern mit Zunahme der Kenntnisse auch zugestehen sich zu korrigieren. Je mehr das Virus in seiner Ausbreitungsgeschwindigkeit gebremst wird, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit von Mutationen. Ich hoffe auf eine schnelle Impfung. Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich Rentner bin und keine Existenzängste haben muss ausser, dass ich zur Gruppe mit erhöhtem Risiko gehöre.


    Gruß Klaus

    Hallo zusammen,

    es gibt regenerierte Getriebe die mit einem zusätzlichen Freilauf im 3. Gang ausgerüstet werden, ich

    hätte gerne gewusst welche Nachteile das hat, immerhin wurde es nie werksmässig verbaut.

    Hat jemand Erfahrung damit? Das Schieberuckeln beim Sparvergaser ist schon lästig, ich muss im 3. immer

    Auskuppeln (bitte keine neue Diskussion über das Problem, dazu wurde schon alles geschrieben).


    Gruß Klaus

    Hallo zusammen,

    ich habe ein heulendes Lagergeräusch, kommend von der Riemenseite. Lichtmaschine und Gebläse sind es nicht, hatte zum Testen den Riemen abgenommen. Möglicherweise war der Riemen eine zeitlang zu sehr gespannt. Der Trabi ist von Bj 1990, der Motor ist ein regenerierter von 2013 und hat ca. 35000 gelaufen und läuft abgesehen vom Lagergeräusch super.

    (EBZA, 1:50, Sparvergaser, Verdichtung 7,8:1)

    Kann mir jemand im Raum Solingen/Wuppertal helfen und sich das Geräusch anhören und ggf. mit mir zusammen die KW wechseln gegen entspr. Vergütung. Eine regenerierte KW würde ich dann vorher kaufen.


    Gruß Klaus

    Ich hatte diese Verbindung auch undicht bei komplett neuer Abgasanlage, hab dann eine hitzefeste Dichtmasse aufgetragen und anschliessend die Rohre zusammengeschoben, ist seit 5J dicht und der Staudruck schiebt die Rohre auch nicht auseinander.


    Ach ja, die Rohrschelle ist nätürlich auch eingebaut.

    Hallo zusammen,

    ich suche einen Platz zum Schrauben bzw. Beteiligung an einer Schraubergemeinschaft im Raum Solingen. Leider hab ich keinen Platz mehr zum Schrauben an meinem 601er Kombi.

    Wäre super wenn sich da Möglichkeiten ergeben.


    Nach 17 Jahren und 10000km im ständigen Alltagsbetrieb braucht der Kleine eine umfangreiche Überholung,

    im April soll des H-Kennzeichen erlangt werden.

    Meine 3 Kinder haben damit Autofahren gelernt, in Solingen und Wuppertal.


    Gruß ans Forum,

    Klaus

    Das mit der Leiter hatte ich mir auch überlegt aber nicht gemacht, dafür stütze ich das ausgeklappte Teil auf der Hägerkupplung ab (siehe Bilder am Threat-Anfang). Ich kann so auch vorwärts aussteigen, geht sehr gut. Wer die Leiter senkrecht stellen möchte, sollte sie dann auf der Hängerkupplung abstützen, sofern vorhanden. Beim Einsteigen gibt die Federung etwas nach, das kann die schräge Leiter gut ausgleichen.

    @Hegautrabi,

    meinst Du das Zelt aus Trabitechnik.com?

    Falls Du meines nachbauen möchtest, kann Du gerne vorbeikommen und die

    Maße und Details kopieren.

    Hallo zusammen,

    ich möchte hier mein Dachzelt vorstellen ( siehe Bilder), welches wohl sehr selten ist, es ist ein 30J. altes Zelt aus der ehemaligen UDSSR ( lt. Verkäufer).

    Das Zelt wiegt 38kg komplett mit Halterungen und Plane. Das Zelt braucht eigentlich keine Plane, ist mir lieber so, dann kann man noch z.B. einen Campingstuhl darunter packen. Meine Frau hat mir netterweise die Plane genäht.



    Das Zelt ist für eine Person gross genug und evtl. auch für ein verliebtes junges Paar,

    100*210cm Liegefläche.

    Zur Befestigung hab ich 6 Gummipuffer druntergebaut, wobei die vorderen 2 eigentlich keinen Nutzen haben. Diese hab ich so eingestellt, dass die äusseren Halter ca. 5mm Luft hatten, und somit beim Festschrauben die Gummipuffer auf das Dach drückt entpricht ca. 5-10kg Vorspannung.

    Ich erhoffe mir damit eine bessere Lastverteilung und eine Lastverminderung der Regenleiste. Bis jetzt bewegt sich nichts bei meinen 74kg, alles scheint stabil. Eigentlich soll die Leiter die ausgeklappte Seite des Zeltes alleine abstützen, war mir aber zu suspekt, deshalb stütze ich noch auf der Hägerkupplung ab.


    Über pos. oder neg. Kommentare würde ich mich freuen.


    Gruß Klaus

    Hallo, ich hab mir auch solch ein Zelt besorgt, hatte aber noch keine Gelegenheit es aufzubauen.

    Gibt es Erfahrungen mit Deinem Zelt? Interessiert mich sehr.

    Gruß

    Hatte mal einen VSD, der sich schon nach 2Jahren von innen zerlegt hat bevor er außen durchgerostet war.
    Die Heizung hat Rostbrösel in den Innenraum gepustet.
    Hab seit 4J. eine Auspuffanlage von Fröschl die auch jetzt noch von aussen ganz passabel aussieht. Es macht eigentlich keinen Sinn den VSD von außen zu lackieren, es sei denn aus optischen Gründen.
    Ich versuche beim Austausch immer die bessere, wenn auch teurere Alternative zu verwenden.