Posts by JOJOGS

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/

    Hallo Leute,


    bei meinem Trabi muss leider der Dreieckslenker getauscht werden, würde das gerne unter einer Hebebühne machen, hab doch ziemlichen Respekt vor der Blattfeder hinten. Suche daher eine Hebebühne in oder um Goslar. Vll kennt jemand wen, der wen kennt etc. Bei den Werkstätten hab ich schon angefragt, die lassen einen natürlich nicht eben mal drauf.

    Ich hab ne Blattfeder und schaue schon mal nach einem Federspanner. Die Teile sind echt nicht billig, also würde ich erstmal schauen, ob die andere Seite auch muss. Gummis würde ich dann natürlich direkt mitbestellen.

    Hallo Leute,


    ich fahre heute aus meiner Garage, da knallt es plötzlich. Ich steige aus und sehe, wie der Sturz vom linken Hinterrad plötzlich ganz anders als vorher ist, gucke unters Auto und sehe: Der Dreieckslenker ist unten an der Stange, die zum Rad geht, gebrochen. Schöne Bescherung. Da ich den noch nie gewechselt habe mal ein paar Fragen:

    Muss ich beide Lenker wechseln, oder reicht der kaputte?

    Brauche ich für die Arbeiten einen Federspanner?

    Wie gehe ich am besten vor, bzw. welche Teile müssen jetzt alle neu? Gummi/Lager etc.


    Aber am wichtigsten, wo bekomme ich vernünftige Dreieckslenker her?

    Bin bereit da ordentlich Geld zu bezahlen, für ne vernünftig gemachte Welle. Man wird im Leben auch nicht so viele davon brauchen, wenn man die Trabis nicht als Alltagsfahrzeug fährt. Und das dadurch mehr Vergaser vernünftig regeneriert werden können ist doch super.


    Nur der passende Händler fehlt noch, der da mir Kapital und Beziehungen reingeht

    Nachdem ich jetzt schon wieder aus alten Vergasern nur Wellen, die unbrauchbar sind ausgebaut habe und ich so nicht vernünftig regenerieren kann, noch mal eine Idee:

    Was ist wenn man die Welle nur vorne auf 7mm Außendurchmesser abdreht und dann vorne ein M7 Außengewinde schneidet. Das ganze müsste dann ja nur 10 mm in der Länge abgedreht werden+das Gewindestück. Hinten könnte der Wedi bleiben und vorne kann man Buchsen mit 7x10x10 einfach kaufen. Wäre das nicht eine Lösung die zu vertreten wäre, ohne dass man ewig nach einer brauchbaren Welle sucht?


    Edit:

    hab ganz vergessen, dass das Gestänge ja auch drauf sitzen muss... Wird dann wohl doch nichts. Diese Wellensituation nervt😂

    Der Preis ist günstig, wenn die Arbeiten gemacht werden, das stimmt. Aber wenn da regeneriert und einbaufertig steht, erwarte ich, dass er dann vorher getestet ist. Vll ist das bei euch anders, aber ansonsten brauche ich den auch für den günstigen Preis nicht kaufen.

    Eigentlich schon wieder ein Dislike wert!

    Um einen Vergaser zu testen benötigt man einen Prüfstand wo der Motor auf Betriebstemperatur gebracht werden kann.Das ist mit Kosten verbunden die der Otto Normal Trabant Fahrer nicht tragen will.

    Der H1.1 ist für jeden eine Herausforderung weil er sehr komplex ist. Du schreibst hier so als wenn du das mit links machst, hattest aber einige Probleme einen simplen Wedi zu organisieren.

    Egal, es gibt ein paar Leute die das ordentlich machen und auch einen Umtausch bei Funktionsproblemen anbieten.

    In diesem Fall habe ich TW gemeint. Nicht mich, oder einen anderen Trabantfahrer. Ich meine, dass bei den Preisen ein Prüfstandlauf dazugehören sollte und der Betrieb, der die regeneriert für TW auch über das nötige Fachwissen verfügen sollte. Dass der H1-1 sehr simpel ist, hab ich nicht behauptet. Wedis konnte ich organisieren, nur hatte ich nach günstigeren gefragt.

    Hmm, da hab ich keinen Einblick in die Kostenfrage. Für mich sieht die Welle gar nicht so einfach herzustellen aus, aber bei der heutigen Technik geht das wahrscheinlich billig ohne Probleme. Muss halt nur ein Hersteller/Verkäufer mal drauf kommen sowas in Auftrag zu geben. Ich denke der Absatz wäre nicht so schlecht.