Posts by WW_Trabi

    na,nu weiss ich ja nicht,ob du die K-Ringeinbaulage des Trabis mit deinem BMW verwechselt hast :lach:.Normal kann ich mich den Vorrednern anschliesen.Gehen bei Ueberlegung und Oel auch so drueber,vorausgesetzt Paarung passt.Die Spannschelle ist sicher hilfreich,aber nicht zwingend notwendig.
    Ach so,wenn er nicht laeuft,liegt das sicher nicht an den Ringen,hast irgend einen anderen Mist produziert. :grinsi:

    Hallo Tom,
    hast du falsch verstanden,oder ich hab mich verdrückt ausgekehrt :lach:,die Pfadfinder suchen keinen geschenkten Trabi,sondern einen Trabi Treiber,der sein Goldstück einige Tage in eine Messehalle stellt zum Bestaunen und Begaffen,und das mit Aufwandsentschädigung.Sollte ja wohl mögl.sein.Würde ich ja selber machen,aber keine Zeit und Entfernung zu groß.

    Hallo,der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V.sucht einen Trabant 601.
    Wer kann helfen?Die Kontaktdaten übermittel ich an Interessenten.Mich anmailen.Hier die Anfrage:
    Hallo
    für eine Messe in Osnabrück bin ich auf der Suche nach einem Trabbi, der als Ausstellungsstück vor Ort eingesetzt werden kann. Kannst du mir helfen


    Hallo


    vielen Dank für deine Antwort. Wir haben an einen Standard-Trabbi
    gedacht (Modell 601). Kannst du uns bei der Suche unterstützen? Wir
    benötigen das Auto entweder am Samstag, den 29.05.04 oder am Dienstag,
    den 01.06.04, bis einschließlich Freitag oder Samstag, d. h. 04. od.
    05.06.04. Wie sieht es mit Kosten aus? Als Jugendverband haben wir
    natürlich keinen großen Etat.


    Herzlichen Dank für die Unterstützung
    Brigitte

    Trabantone ,
    wenn du die Nieten nicht anders bekommen kannst,schicke ich dir einen Satz per Brief.Gib deine Lieferanschrift an meine Mailadresse rüber und Montag gehts ab.Is für'n :prost: irgendwann bei irgend einem TT:grinsi:.Entsprechendes Montagewerkzeug sollte aber benutzt werden,sonst gibts u.U.Murxs.
    Gruß

    Hallo,
    Die Hohlniete 5x0,5x6 zum Neubelegen der Kupplungsscheibe sollten bei einem gutem Sattler auf Lager sein.Solltest gleich da aufnieten lassen,da dafür auch Spezialwerkzeug (passende Nietunterlage und Nieteisen-zum gleichmässigem Auftreiben des Niet)nötig ist.Ich hab mir diese Teile nach dem Katalog Spezialwerkzeuge anfertigen lassen,lohnt sich ja nur,wenn man die Teile auch häufig braucht.
    Gruß aus dem Westerwald

    Peter
    danke für positives Statement.werde es an Heinz-Günter weitergeben.Das war schon immer ein etwas familiäres Treffen,weil die "Animateure"hier keine Chance hatten,gabs in den vergangenen Jahren auch einige Unstimmigkeiten-aber egal,is ja Geschichte.Wir wollens eigentlich etwas lockerer angehen lassen in Zukunft.Muß natürlich im Rahmen bleiben,schon wegen der Gemeinde die den Platz bereitstellt.
    Else
    der Platz war eigentlich nicht sooo voll.Vor Jahren warens mal 150 Trabis,mit Zelten und Wohnwagen is dann wirklich kein Raum mehr frei.Die Sache hatte sich so bei 120 Fahrzeugen eingepegelt,is aber etwas rückläufig geworden.Klar,Trabis werdens weniger und die Bequemlichkeit wird größer,von wegens Entfernung,Klima,Provinzort und zu wenig Party.Es war so ungefähr damit gerechnet worden,immer mit dem Wetter als Fragezeichen.

    erst ist deutschlandweit Urlaubszeit,im September sind einige TT im Trabi-Ursprungsland,Terminüberschneidung wollen wir nicht,da gerne auch mitteldeut.Trabifahrer willkommen sind und die sonst wegens Entfernung den kürzeren Weg vorziehen.Das Treffen in Rott war 13 Jahre am 3-ten WE im Oktober,wollen wir uns auch nicht so weit von entfernen.Außerdem sind Trabitreiber eh keine Warmduscher (im Allgemeinen).Und das war immer als Saisonabschluß der TT gewertet worden,stehen wir auch dazu.Zum Treffen in Gelsenkirchen im August isses eigentlich immer warm-für unsere Sonnenanbeter :lach::grinser:
    Hoffe,die Gründe sind nachzuvollziehen.

    so um 80 zahlende IFA-Fahrzeuge,meistens Trabi's(8 EUR)auf dem Stellplatz und 20 auf dem Parkplatz davor.Es war sau-kalt des Nachts,nur so als Anmerkung.Da das 13.Treffen in Rott offiziell als das Letzte bekannt gegeben wurde haben einige "Unverbesserliche" gleich mal eine Initiative (was für ein schönes,bekanntes Wort)gegründet,um das TT im Westerwald zu erhalten,schließlich sind derartige Treffen im Westen sehr spärlich.Wir werden höchstwarscheinlich nächstes Jahr nur wenige Km von Rott entfernt am 2.WE im Oktober ein 14./1.TT Westerwald veranstalten.Wenn die Sache in trockenen Tüchern ist,wird das natürlich bekannt gegeben.Schon mal für die Terminplanung in 04. :zwinkerer:

    Hallo,
    gromit hat in Kurzform das Meiste gesagt.Wer genauere Info's braucht:Guckst du www.trabi-im-ww.de.vu Treffen 2003 Rott,einige andere Meinungen auch bei trabi.de,ForumTreffen Rott.Hoffe,die Werbung für meine eigene HP ist erlaubt. :zwinkerer:
    Gruß WW Trabi

    @ Trabi
    ist 'ne gute Sache das.Hab hier so ca.20 RBZ und 2 HBZ 2-Kreis zum regenerieren liegen (bloß gut nicht weggeschmissen).Wenn du dich der Sache annimmst,bin ich dabei.Mach ich schon mal sauber und stell die Teile an die Seite.Falls du nach Rott/Westerwald am 18.+19.Oktober kommen solltest,könnten wir das auch beim:prost: besprechen.

    Hallo,
    hab gerade in der Firma Mallin in Thüringen angerufen.RBZ regenerieren die nicht mehr wegen mangelnder Nachfrage,haben aber Neue aus deutscher Produktion zu einem günstigeren Preis als Ungarnschrott anzubieten.HBZ werden noch regeneriert.Bremsbacken werden Grundkörper im Ausland produziert und in Deutschland mit dt.Belägen beklebt (reine Kostenfrage).Ist 'ne gute Alternative zum fast nur noch erhältlichen Ungarn-,Italien-und Weißrusslandschrott an Bremsenteilen.
    Auch von mir Dank an Trabi für die Info

    Hallo,
    Otto S.
    bin z.Z.in der Arbeit,kann jetzt nicht auf die techn.Details zurückgreifen.Poste dir am Montag die Links zur Kurbelwelle mit den entspr. Änderungen Baujahr bedingt.Mir scheint's,ist ein sehr interessantes Thema für dich.Falls du mal Bock hast,hier stehen schon mal 4 Motoren zum Neuaufbau,könnten wir schrauben bis zum Abwinken,Ich weiß,leidiges Entfernungs-Problem.
    Bis dann Ralf

    Hallo,
    also wenn ich das besagte Sonderlager in original Größe und für einen normalen Preis (ca.15 Euro) von irgendeinem Hersteller beziehen könnte,würde ich mir die Sache mit dem Distanz-Innenring gern sparen.Da das aber nicht nach Wunschdenken geht,und ich nicht Ungarn-Wellen oder teuer regenerierte KW einbauen muß,kommen meine Kumpels und ich mit dieser Lösung ganz gut parat.
    @ Otto S.
    der Ring wird kalt/warm eingesetzt,d.h.Ring in Tiefkühltruhe/-schrank und Lager mit Heißluftpistole/Fön erhitzt.Dann rutscht der Ring (angefast) allein ins Lager.Vorm Aufdrücken auf KW gesamtes Lager erhitzen und mit passender Rohrhülse auf den leicht gefetteten Stumpf(nicht verkanten)drauf treiben.Im Motor bei Betriebstemperatur verpresst der sich bombenfest.
    Der Zwischenring zu dem Lager , war es ein Produkt von der Kugellagerfrma?
    Zur Frage:Der Zwischenring zu dem Lager , war es ein Produkt von der Kugellagerfrma?Diese Ringe sollten bei jedem Hersteller erhältlich sein,siehe Maß.
    Ralf

    Hallo
    @ Otto S.
    habe 6009 N (lt.Rechnung 6009 NC)DKF DDR von Reich für 10,20 € mit gefastem Lagerdistanzring IR 40x45x17 für 10 Stück 48,95 € von Kistenpfennig Neuwied verbaut,kein Problem damit,die Ringe sind auch aus Lagerstahl.Der einzige Punkt zum Nachdenken war nur:der Ring ist 17 mm breit,das Lager nur 16 mm.Da aber diese Wellscheibe zwischen Lager und Schwungmasse sitzt,vernachlässigbar.Die Differenz sagt die Maßbezeichnung-von 45 auf 40 reduziert.
    Bezeichnung für Zylinderrollenlager finde ich grad nich,habe die irgendwo auch liegen,poste noch.
    Pleuellager kann ich ohne Presse nicht wechseln,solange ich noch genug Nachschub an Schlachtmotoren bzw.gebr.KW bekomme,gehen diese für mich irreparabel auf den Schrott.
    Ralf

    Hallo,
    bin nicht neu hier,aber neu registriert.
    zum Thema:
    beschäftige mich in letzter Zeit mit Motoren-Erhaltung (kein Tuning) der 601 und kann zum Thema Kugellager der KW einiges Interessante beitragen.Die meisten Schlachtmotoren sind die ab Bj.84 (KW mit dem geänderten Innendurchmesser Lager Schwungradseite Sonderlager 014010 siehe WHIMS S.58) Um die Sache kostengünstig zu gestalten (ohne Aufarbeitungsfirma mit Presse)habe ich die KW'n mit m.E.intakten Rollenlager Zündseitig (noch kein defektes gesehen),beiden Mittellagern (von 14 KW nur 2 zerstört und Pleuellagern (von 14 KW nur 4 mit zu viel Spiel)durch wechseln gen.Sonderlagers wieder fit bekommen.Jetzt sind mir aber diese Lager ausgegangen und Nachschub gibts keinen mehr(wird angeblich seit Jahren nicht mehr hergestellt-Ungarnware vertraue ich nicht).Lösung:in Rillenkugellager 6009 NC (mit Kolbenringnut)-das gibts ausreichend- einen Distanzring (Zubehör Kugellagerfirma)einpressen warm/kalt,und fertig ist die KW.
    Hoffe,habe euch nicht gelangweilt.
    :zwinkerer: Ralf