Probleme mit Gas beim Anfahren

  • Hi Leute,
    ich habe seit kurzem ein mir sehr unerklärliches Phänomen. Es ist ja schonmal vorgekommen, das der gute alte Trabant kurz nach dem Starten wieder ausgeht weil er zu kalt ist und man beim Rückwärtsfahren und Lenken nicht genügend gas geben konnte.
    Aber 1. tritt dieses Verhalten bei mir nun wesentlich häufiger auf und 2. passiert das auch nachdem ich schon über 50km gefahren bin und der Motor somit mehr als nur warm genug ist.


    Was nur halt das komische ist, ist das er sowohl im einfachen Stand als auch bei hohen geschwindigkeiten keinerlei Probleme macht. Von daher schließe ich eigentlich aus, das er zu wenig Spritt oder Luft bekommt. Denn bei 90km/h würde er da ja sicher mehr brauchen als beim anfahren.
    Ich stehe halt mit warmen Motor an der Ampel ... er tuckert so schön vor sich hin und wenn ich aufs Gas trete geht die Drehzahl für eine bis eineinhalb sekunden nochmal kurz runter bevor sie, wie sie es sollte hochgeht.
    Wenn ich natürlich wie immer von der Kupplung gehe geht er natürlich aus. Ich hab es sogar schon 2 mal gehabt, das er nur vom Gasgeben ausgegangen ist. Er springt danach aber ohne weiteres wieder an. Abgesoffen kann er also im grunde auch nicht sein.


    Ich weis mir keinen Rat. Soll ich einfach das Standgas etwas hochnehmen?
    Oder könnte es an der Zünung liegen? Ich weis es einfach nicht.


    Biite helft mir!


    DANKE



    PS: Ich hab baujahr 1987 mit Elektronikzündung und der Motor ist soweit auch in Ordnung (letztes Jahr erst Zylinderkopf und -fußdichtungen erneuert). N neuer Auspuff ist auch drunter (der kann also auch nicht zugesetzt sein)

  • könnte zündung sein. mach mal neue kerzen rein neue stecker und kabel und die zündungselktr. und zündspulen einmal durchprüfen.
    zündung neu einstellen.


    zusätzlich würde ich den vergaser mal sauber machen und laut whims neu einstellen.

  • Ok, ich werds mal versuchen. Ich meld mich wieder wenn ich was erreicht habe ... oder auch nicht. Kann aber ein bisschen dauern weil ich nicht sehr oft heim fahre wo ich was machen kann.

  • Dein Problem ist bei der Gemischbildung zu suchen.
    Der bekommt zu mageres LL-Gemisch oder zieht Nebenluft.
    Welcher Vergaser? Originalmotor oder KW-Abdichtung mit Simmeringen? Vergaser ist wie vorgeschrieben angezogen?
    Sicher hast du schon versucht, den LL zu erhöhen.....wahrscheinlich ohne vernünftiges Ergebnis?
    Geh der Sache bald auf den Grund, Nebenluft magert dir das Gemisch ab und kann dir gerade jetzt bei den warmen Temperaturen den Motor killen.

  • AureusPhoenix wenn ich nicht falsch liege bewegst du dich doch in Jena. Wenn du nen Platz zum schrauben brauchst kannst du gern bei mir an der Garage vorbei schaun.

  • Ich würde mal nach dem Mischrohr im Vergaser schauen,ob die kleinen Löcher nicht verstopft sind.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • hi ihr,
    Ich hatte das auch mal kurzzeitig,, nachdem wir dann Haupt- und Leerlaufdüse rausgeschraubt und durchpustet haben gings wieder. Jetzt hammwa n neuen tank dirn und es fallen keine roststückchen mehr hinein.

  • Hi Leute,


    sorry das ich ne Weile hier nicht mehr geschrieben habe aber ich bin grad in den Semesterferien zuhause und da brauch ich meinen treuen Gefährten nicht so häufig. Deshalb hatte das Problem auch nicht so die Eile.
    Ich hab den Vergaser nun ausgebaut, alle Düsen sauber gemacht und wieder eingebaut (mit neuer Dichtung).
    Das Problem hat sich meiner Meinung nach geringfügig gebessert. Aber leider nicht vollständig!


    Vergaser hab ich noch nicht eingestellt weil ich bisher angst hatte was falsch zu machen. Mein Trabi ist Baujahr 87 (damit sollte mein Vergasermodell klar sein - weis grad nicht die typenbezeichnung)
    Also wie mach ich das am besten? Hab in der Whims gelesen, das man ihn warm fahren soll und das Licht einschalten muss. Wenn jetzt aber schon feststeht, das mein Gemisch zu mager ist ... reicht es da nicht einfach die entsprechende Schraube ein stück in die richtige Richtung zu drehen?


    So, das war's erstmal!
    Nochmal DANKE für eure Hilfe!



    Achja:


    byZibbo:
    DANKE, für dein Angebot aber wie ich schon geschrieben habe bin ich grad zuhause (in der nähe von Artern) und hab somit keine Probleme mit ner Garage aber wenn ich mal wieder Probleme haben sollte meld ich mich bei dir.
    Aber wo wir grad dabei sind ... du weist nicht zufällig wo man in Jena günstig ne Garage mieten kann? Bei mir kostet ein Parkplatz im freien schon 25 Euro im Monat. Das is mir zu happig.
    Und da ich nur alle 2 Wochen mal heim fahre und meinen guten Jungen sonst nicht brauche stört es auch nicht wenn die Garage etwas weiter von meiner Wohnung entfernt liegt (wohne im Jenertal).
    (Bis nach Lobeda möchte ich aber trotzdem nur ungern immer fahren müssen *g)
    DANKE