Zwickau 2005; Heimfahrt

  • Mich würde mal interessieren wie alle nach Hause gekommen sind. Ich hoffe das es wenig Probleme gab und nicht so ärgerlich wie für den Bayrischen sehr schön lackierten P60 (hatte einen Unfall) oder das Schweizer Team mit Motorschaden stieg in ein Blechauto und ebenso Pech beim Kolonne fahren hatte ein Pilot der zu spät sah das vor ihm alle stehen.
    Ist natürlich anstrengend so ein langes Wochenende mit wenig Schlaf. Und um so ärgerlicher nach viel Mühe beim Aufbau das Auto auf dem Heimweg zu schrotten.

  • Wir vom Trabantclub Sputnik sind nach 9 Stunden (mit Pause und Museum) gut wieder zurück im Münsterland und Ruhrgebiet angekommen. Alles glatt gelaufen, am Sonntag nachmittag noch ein Besuch im neuen Fahrzeugmuseum in Eisenach, Verbräuche um die 5 l/100 km, kein Stau und keine Idioten auf der Straße - besser konnte die Fahrt nicht laufen.
    Gruß
    Braveheart aus Ascheberg

    Trabant-Club SPUTNIK - Der freundliche Trabantclub im Westen e.V.
    Stammtisch für Fahrer und Freunde von IFA-Fahrzeugen. Jeder letzte Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr in der "Schwarzen Kuhle", Recklinghäuser Str. 237, 45731 Waltrop. Infos unter www.trabantclub-sputnik.de

  • Wir sind auch gut daheim angekommen.
    Ca. 1 Stunde Autobahn (A72 dann A9).
    Nur daheim hat es mir dann die Zylinderkopfdichtung zerschossen( Gewinde vom Zylinder kaputt), hat aber nix mit der Zwiggefahrt zu tun.
    Mfg :top:

    Doppelkerz
    Die Kraft der 2 Kerzen


    :greenmen: