Posts by de pommersche jung

    Moin,


    ist zwar nicht geklaut und daher thematisch nicht ganz passend, aber kriminell war's jedenfalls und weg ist er ja nun auch:




    Das sind die traurigen Reste meiner Anfang 80er Uni-Karosse ein Jahr nach Brandstiftung in der Halle eines Freundes. Bis auf angenagte Kanten der Radschalen (klassische gute Elaskon-Hohlraumkonservierung ;)) und eine kleine Durchrostung im Bodenblech top gewesen. War ein Hycomat und Versehrtenkfz, u.a. Interieur lag auch die in beide Richtungen klappbare Rückbank (wg. Rollstuhl) mit drin.



    Für das Feuerwerk (Bild aus der Ostsee-Zeitung vom 19.08.2016) hat sich das bißchen Blech tapfer gehalten. Brandursache: Brandstiftung mutmaßlich durch einen weiteren Hallenmitnutzer (Versicherungsbetrug).

    Diesen Sommer haben wir nun aufgeräumt .. ich hab schon ein Glück ... :/

    Ja, schon. Aber mit dem Antrieb auf der richtigen Achse machts noch mehr spaß :)


    ... er hat JEHOVA gesagt:!: =O


    Deluxe : Sibirien??? Naja, wenn man "digitales" Wetter/Klima mag (von den Mücken im Sommer mal ganz abgesehen). Ich als Küstenbewohner steh ja auf atlantischen Winter (Salz liegt dann bestenfalls in der Luft, nicht auf der Straße) - Leute ohne Plan behaupten, das sei einfach Herbst bis Februar/März ;) ... und dann kommt der Hering in den Bodden zurück, mmmmmh :love:

    ...uuuppps, 'schuldigung für die trabantferne!

    Moin,


    also Leute: "Heizerling"(!!!)//Trabant als erstes Auto? ... da verbietet sich doch jede Diskussion! Unser geliebtes "Kulturgut" =O


    Nee, im Ernst - die Vorposter haben ja schon ausführlich alle möglichen und unmöglichen Seiten beleuchtet. Persönlich würd ich aus pragmatischen/finanziellen Gründen auch als Einsteiger+Alltagsfahrzeug abraten - nicht davon (irgendwann) ein (selbst)aufgebautes Exemplar im Alltag zu bewegen.

    Aber bis es bei Dir soweit ist (und bei mir irgendwann wieder, leider nur ein Bj.90)), empfehle ich POLO 86c (2F) 1.0 mit 45PS und in FOX-Minimalausstattung (gut - 1.3/55PS geht auch): auch das ist automobiler Verzicht im positivem Sinne! Nix (elektrisches/elektronisches) dran, was Du nicht brauchst und nur kaputtgeht; Steuer 166/auf Euro2 nachgerüstet (Minikat) etwas über 80Euro; in Versicherung ist das Ding auch schon längst aus unfallträchtigen Fahranfängerklassen (GolfIV usw.) raus; schrauberfreundlich; Teile günstig, Fahrzeuge auch ... und fahren macht auch Spaß, wenn man Landstraßen präferiert und der Weg, nicht nur das Ziel, zählt :) Bei minimaler Pflege (Ölwechsel usw., Rostvorsorge) sind die Dinger zäh und auch die kleinen Motoren halten. Das Gesparte steckste dann in Dein Trabant-Projekt ...

    Mein 150€-Polo ... oder: wenn Autos zu Einem wollen, darf man nicht "Nein" sagen: http://www.ebay.de/itm/VW-POLO-86-C-Steilheck-/301592535540?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2047675.l2557&nma=true&si=cgrefRLPbOQP9%252BFk4cWnyUzbDZY%253D&orig_cvip=true&rt=nc ...3,2,1 ... meins!


    ...Nun hat der Geograph ein Sommer-Ost-Reisemobil (Ost = in den Osten, nicht daher ... für die ganz Schlauen hier ;) ), das hoffentlich im In- und Ausland keine Begehrlichkeiten (mehr) weckt. Die "Probefahrt" von schlappen 1040km nach HGW verlief technisch absolut unauffällig (nur der Fahrer schwächelte während der Nachtfahrt mehrfach) und als "halboffenes" Sommer-Kfz wird der noch eeeeeewig halten.


    ...Und glaubt es oder nicht: der Steilheck-Fox ist der blechgewordene Trabant Universal S :D Minimalmotorisierung, servofrei, nur Heckscheibenheizung und -wischer, Nebel- und Rückfahrleuchte und Ende, selbst den Zigarettenanzünder haben se ihm in WOB nicht gegönnt und die Reifen von Trabant passen ihm auch, genauso wie der Dachgepäckträger vom geklauten Uni ...


    Ist vllt. ein wenig OT ...(und darf man sich eigentlich selbst zitieren?)... aber ich möchte nach 'nem halben Jahr ein Fazit ziehen: Kaufpreis 150€, dann in Zahnriemen und Bremsenbeläge vorn investiert und den vermeintlichen Teileträger bis TÜV-Ende 11/15 ca. 7000 (sommerliche herrlich offene :) ) Kilometer pannenfrei gefahren (Antrieb vorn rechts fing dann allmählich an zu klackern und LiMa-Lager läuft trocken) - ich finde eine gute Bilanz. Mit zunehmender herbstlicher Luftfeuchte und daraus resultierenden (klassischen) Startproblemen und mit jetzt maximaler Kühlwassertemp. von nur noch 80°C gab er mir zu verstehen, weiterhin als Sommerfahrzeug behandelt werden zu wollen ;) Kann er haben, er bleibt!
    Eine seiner letzten Aufgaben war dies
    Polo(ameise) huckepack mit Holzkanu aus dem Hause BO(ots)WE(rft)PO(stelwitz)
    damit wär auch die von mir im Post Anfang Mai behauptete Universal(ität) bewiesen!Ich hoffe an diesem "Gespann" hab ich eine Weile Freude!
    Damit steht aber auch erstmal fest, daß ich nicht nur (zweitakt)fahnenflüchtig wurde, sondern aus persönlichen, monetären und praktischen Gründen vorerst eine längere Zeit dabei bleiben werde ;( - aber mein Trabant(teile/projekte)fundus wird nicht komplett aufgelöst, dazu ist die Prägung dann doch zu stark ^^

    ...warte seit Sonnabend auf Hermes den Götterboten, brummel!!! Da er mir 4 Alu-Kompletträder bringen soll, wär meine Anwesenheit ja vorteilhaft - die Idee, meine Werkstatt des Vertrauens, neben der sich gleich meine Garage befindet, als Lieferadresse anzugeben, kam mir wie alle guten Ideen leider zu spät ...
    Im Übrigen sind die Alus - es darf gelacht werden - für meinen 45PS Minimal-Fox! Was hab ich immer gegrient, über die Jungs des großen Auftrittes mit dem zu schmalen Geldbeutel für ein richtiges Auto und nun das ... :S Persönlicher Erkenntnisgewinn: vllt. machen ja doch die Autos den Fahrer und nicht umgekehrt :D und zu meiner Beruhigung: (noch) sind es 4,5x13 - also Originalmaß, aber wenn ich mir im nächsten dunklen Moment noch so ein dickes Endrohr kaufe, hol ich mir professionelle Hilfe :!:

    Mein 150€-Polo ... oder: wenn Autos zu Einem wollen, darf man nicht "Nein" sagen: http://www.ebay.de/itm/VW-POLO-86-C-Steilheck-/301592535540?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2047675.l2557&nma=true&si=cgrefRLPbOQP9%252BFk4cWnyUzbDZY%253D&orig_cvip=true&rt=nc ...3,2,1 ... meins!
    Dabei suchte ich eigentlich in meiner Region nach einem Teileträger zu meinem weißen Arme-Leute-86C2F Fox; war aber nur Kram am Ende seiner Lebenszeit ab 300€ aufwärts zu finden. Nun hat der Geograph ein Sommer-Ost-Reisemobil (Ost = in den Osten, nicht daher ... für die ganz Schlauen hier ;) ), das hoffentlich im In- und Ausland keine Begehrlichkeiten (mehr) weckt. Die "Probefahrt" von schlappen 1040km nach HGW verlief technisch absolut unauffällig (nur der Fahrer schwächelte während der Nachtfahrt mehrfach) und als "halboffenes" Sommer-Kfz wird der noch eeeeeewig halten.
    Als Omen hab ich ihm die wiedergefundenen Kennzeichen des geklauten Unis verpaßt: wenn die einmal zurückgefunden haben, bleibt ja vllt. das ganze Auto bei mir!?
    Ist auch wieder ein Fox, nur als Sondermodell Scot (statt Tricolor-Design, "Mode-Karo"-Bezüge & textile Seitenverkleidungen und 5Gang-Getriebe), das manuelle Britax-Faltdach ist zeitgenössisches Zubehör der 90er... falls hier Polo-Kenner sind!? Im Kaufpreis inkl. Satz neuwertige Halbmond-Felgen und halbvoller Tank ... :)


    Und glaubt es oder nicht: der Steilheck-Fox ist der blechgewordene Trabant Universal S :D Minimalmotorisierung, servofrei, nur Heckscheibenheizung und -wischer, Nebel- und Rückfahrleuchte und Ende, selbst den Zigarettenanzünder haben se ihm in WOB nicht gegönnt und die Reifen von Trabant passen ihm auch, genauso wie der Dachgepäckträger vom geklauten Uni ...

    Moin zusammen,


    nach langer Funkstille, verletzungsbedingter Garagenruhepause und Zeiten automobiler Ver(w)irrungen, möchte ich hier den Schlußpunkt setzen. Mit meiner Alltags-Neuerwerbung (93er Polo86C Fox aus Rentnerhand) unternahm ich vergangenen Dienstag einen Ausflug zum Polizeirevier in Grimmen, um mich über den aktuellsten Ermittlungsstand in Kenntnis setzen zu lassen. Fazit: er ist und bleibt (wohl) verschwunden, was mich nicht verwundert, da der mutmaßliche Täterkreis etwas größer ist und alters-/interessenmäßig auch im dortigen stock-car-Umfeld zu verorten sein soll ... weitere Worte erübrigen sich wohl! :thumbdown:
    Erwähnen möchte ich aber die mir vorgelegte Fotomappe verdächtiger Individuen ... ich sage mal: im Bild offensichtliche "Kreuzverwandschaften" aufgrund eingeschränkten Genpools. Ich möchte ja keine Täter zu Opfern machen, aber vllt. haben sie ihre Strafe ja schon :D Und da die hiesigen "XX-Cromosomen" ja wanderungsfreudiger sind und die Region verlassen, besteht die Hoffnung, daß 1. die Reproduktionsrate nicht allzu hoch ausfällt und 2. der Rest sich noch paarmal "kreuzt", bis das Niveau unterschritten wird, ab dem man die minimalen Anforderungen der Fahreignung zum Führerscheinerwerb erfüllt und zum organisierten Kfz-Klau sowieso zu doof ist ...


    Aus dem Polo winkt


    de pommersche jung

    Erkennt jemand aus dem Forum den Trabant (oder sich)?


    Hab mir August/September 2013, diesen 87er Universal bei ebay ersteigert und in Niepars bei Stralsund abgeholt. War als aus gesundheitlichen Gründen nicht fertiggestellter Neuaufbau inseriert. Vorbesitzer soll der Onkel des Übergebenden gewesen sein (im BRD-Brief ein Vorbesitzer namens Bauer (geb 1946) eingetragen, zugelassen in Güstrow (GÜ-T355), seit Februar 1993 stillgelegt).
    Zum eigentlichen ebay-Verkäufer (wohnhaft Raum Grevesmühlen?) hatte ich keinen Kontakt, bei der Übergabe war sein (etwa 20jähriger) Bruder anwesend. Ich denke aber wg. der gerade aktuellen "old school"-Optik des Trabis hatte nicht der Onkel zuletzt die Finger am Fahrzeug.
    Da die durchgeführten Arbeiten nicht ganz meinen Vorstellungen von einem Neuaufbau entsprachen und mir auch noch Teile fehlten, die ich bei Gelegenheit günstig und nicht zu Händlerpreisen kaufen wollte, ruhte das Projekt bisher, soll jetzt aber doch auf die Straße.
    Dazu interessiert mich z.B. was das Blau für eine Farbe/Farbton ist, da Anbauteile und die Scheiben mit Gummis bei Farbauftrag nicht demontiert wurden, was ich nachholen und den Scheibenrahmen mehr als die vorhandene Grundierung gönnen möchte.


    Über ebay konnte ich im Nachhinein keinen Kontakt zum Verkäufer herstellen, vllt. klappt es ja auf diesem Wege! Danke!


    Also, bei einem besonderen Fahrzeug, was Baujahr/Originalität/Ausstattung betrifft und möglicherweise Problemen bei Wiederbeschaffung seltener Teile - also einem Sammlerfahrzeug - hätte ich auch Bedenken. Aber "nur" weil es ein "de luxe" ist, muß man doch nicht von einer artgerechten Nutzung, bei der von Dir anzunehmenden Pflege, des Trabanten absehen. Da wird doch nicht in 2,3 Jahren die Substanz unwiederbringlich aufgezehrt und weißt Du, wie in 5Jahren Deine Lebenssituation aussieht? Vllt. das Häuschen im Grünen, mit der Doppelgarage davor (oder 2 ;) ), dann ist doch alles gut für den Trabi oder Du hast nicht aufgepaßt: keinen Job aber 5 Gören - dann mußt Du verkaufen, aber selbst dann hast Du eine zeitlang Freude am Fahrzeug gehabt und die bleibt Dir ja.
    Wenn Deine Bedenken auch daher rühren, daß Du den Wert des "de luxe" aufzehrst, such doch einen einfacher ausgestatteten, durchreparierten Trabanten, oder ersetz einfach im Winter die Chrom- durch Lackteile, aber laß Dir nur wegen der fehlenden Garage den Spaß nicht ausreden!Bitte :!:
    ... und das sagt Dir einer, dem der eigene Trabant vorm Haus weg geklaut wurde - und ich würd es wieder tun (ihn dort parken, nicht klauen lassen ;) )


    PS: Von Planen usw. halte ich nix. Bei regelmäßiger Nutzung (Heizung/Lüftung in der feuchteren Jahreszeit) seh ich da eigentlich keine Probleme. Ordentlich konservieren, Augen auf und dran bleiben!

    Große Worte mit einer Prise Hochmut?! :) Nun gibt es aber Leute die behaupten, dass man auch mit einfachen Zutaten schmackhafte Gerichte bereiten kann und das sogar nach importierten Rezepturen, die sich sicherlich mit der Zeit den örtlichen Bedingungen und Gegebenheiten angepasst haben aber für mein Dafürhalten deswegen nicht gleich in die Kategorie "Kantinenfraß" gesteckt werden müssen.
    Du kannst Ende November gerne zu unserer alljährlichen Feier erscheinen und dich von dem Kamerun-Schaf-Gulasch überzeugen.


    Neinnein, war reineweg (selbst)ironisch gemeint. Nochmal für alle: weder Tropi85 noch wer anders ist persönlich gemeint, nur die Erinnerung an quaderförmig abgestochene Nudelbrocken und eben Jagdwurst war plötzlich wieder da und das mußte ich per Tastatur aufarbeiten. Auch bei den einfachen Zutaten gehe ich mit - für chichi hab ich nix übrig und ein Teller darf auch voll sein ;)

    Wollte mich eigentlich von diesem Thema möglichst fernhalten, da mir schon der Gedanke an die deutsche "Interpretation" eines "Gulasch" jedes :!: Mal allein beim Lesen des Wortes kalte Schauer den Rücken runtertreibt und ich wußte auch, irgendwann kommt es:

    ... und Spagetti mit Tomatensose und Jägerschnitzel ( das ausm Osten )

    =O
    Mein aufrichtiges Mitgefühl, auch den anderen DDR-Schulspeisungsopfern ;( unter Euch, die sich hier geoutet haben! Da muß man doch was machen können?! Gibt es mittlerweile vllt. auch dafür einen staatlichen Entschädigungsfond, so von wegen DDR-Unrecht usw.? Bezahlte Kuraufenthalte z.b. irgendwo ums Mittelmeer rum zur Rehabilitierung der Geschmacksknospen?
    Mir ist es glücklicherweise gelungen, aus eigener Kraft diese Ernährungstraumata (fast) ganz aufzuarbeiten, aber zugegeben hatte ich es mit einem ungarischen Elternteil vllt. etwas leichter ... :P kenne also auch die Bedeutung von gulyas, pörkölt usw.


    ...und so sicher, wie die Erde rund ist und um die Sonne kreist, ist auch, daß Frauen nicht in die Küche gehören (nie; keinesfalls!!!) und man Rezepte nicht mit Handlungsanleitungen verwechseln sollte :D


    PS: Gestern z.B. mußte es schnellgehen - also eher Sparte Küchenpfusch: Tagliatelle mit Salbeibutter und Tranchen rosagebratener Kaninchenleber ... Freunde schuhsohlenartig gebratener Schweineleber mit verbrannten Zwiebeln dürfen sich hier gern angeekelt abwenden :D

    Moin,



    2. Wie unproblematisch ist es, neue Papiere zu bekommen. Worauf sollte ich achten?
    Vielen Dank im Voraus.


    In HGW will die Zulassungsstelle eine eidesstattliche Erklärung über den Verlust der Fahrzeugpapiere; macht mir die Zulassung von Motorradaufbauten aus im Lauf der letzten 20Jahre auf Teilemärkten usw. gesammelten Komponenten quasi unmöglich. FIN prüfen sie ja selber online auf Unbedenklichkeit, aber vorher mal fragen ist sicherer. Ansonsten noch DEKRA-Vollgutachten. Woanders soll's reichen, wenn im Kaufvertrag steht "ohne Papiere" oder "Fahrzeugpapiere verloren gegangen". Also frag lieber vorher bei Deiner Zulassungsstelle; bei Schwierigkeiten kann es helfen, "auswärts" Freunde/Familie mit anderen kulanteren Zulassungsstellen zu haben. ;) Später ummelden geht dann problemlos.

    Vergäll mir's doch bitte nich im Voraus! Ich fahr am Samstag nach Dierhagen. :P


    Keine Sorge, der Geograph garantiert für die Mecklenburger Ausgleichsküste gaaaaaaaanz andere Strömungsverhältnisse als die, die an der Vorpommerschen Boddenküste herrschen :D



    Ruhig Jungs! Wenn's ans teeren und federn geht, sag ich rechtzeitig Bescheid :D


    Bis dahin, habt noch paar schöne zweitakterfüllte Sommertage

    Was für 'ne emotionale Achterbahn!


    Ja, akkurat so hab ich mich gefühlt und es "schwingt noch nach", da ich mich bis Ende August gedulden muß, bis ich erfahre, ob das ganze Fahrzeug,Baugruppen,Einzelteile oder doch nur die Kennzeichen gefunden wurden ... aber ich hab ja zur Ablenkung die RT ;)


    Will man das? Man bekommt doch nur die Reste wieder und das wars, nix Wertausgleich oder so?
    Dann lieber ganz weg- für immer.


    Traurig genug ist die ganze Geschichte an sich, aber mir geht es auch darum, denen den Diebstahl wasserdicht nachweisen zu können (mehr möchte ich nicht öffentlich machen, der Kriminaler würde jetzt um Verständnis werben und von "Täterwissen" sprechen ;) ) Klagen wird sich vermutlich mangels vorhandener "Masse" nicht lohnen. Ich halte Euch auf dem Laufenden!


    Grüße von der pi..warmen Ostsee, aber bei 1Mio urlaubenden Touris bleiben Kollateralschäden nicht aus :D

    Tja, nachdem mir die Pressereferentin gestern verhalten Hoffnung gemacht hat, kam heute der ernüchternde Anruf des ermittelden Kripo-Beamten, daß es sich nicht um die Kennzeichen meines Trabanten gehandelt hätte. Schade! Bleibt für mich nach 36 aufregenden Stunden festzuhalten, daß da "in der Tiefe" doch noch jede Menge Verlust-/Phantomschmerz lungert =O ==>>
    Habe also gestern erstmal meine seit 2007 langsam bis in die hinterste Garagenecke "sedimentierte" 61er RT125 hervorgekramt, geputzt und 'ne Batterie angeschlossen. Ergebnis: Vitalfunktionen o.k. und eine ruhigere Nacht gehabt :) Werd die Tage noch den Vergaser wechseln und mal ne Runde drehen!


    Update 16.00Uhr: Ich will hier ja keinen künstlichen Spannungsbogen aufbauen, aber eben klingelt das Telefon und der Kripo-Beamte ist nochmal dran: Fehler vom Amt - es SIND meine Kennzeichen! Bearbeitende Kolleginnen aber bis Ende August im Urlaub, dann krieg ich wohl Bilder von dem/den vorgefundenen Fahrzeug/en und Teilen zu sehen ... und ja ich wollte mir immer mal Karosserie- und Motor-Nummer notieren, hab es aber immer aufgeschoben ... bis es zu spät war :(


    Stefan