WICHTIG! Luftreinhaltepläne gefährden unser Hobby!

  • Ja ok die Schlüsselnummer´n kenn ich. Nur was sagen sie aus ? Hab bei der ersten an den letzten zwei stellen 00 siehe Bild. Laßt mich raten Pech gehabt wa ?!
    Gruß Michel

    10 Jahre Trabant IG-OST
    2003-2013

    Und kein Ende in sicht
    :2Kumpels::bigbeer::2Kumpels:

  • :top: Richtig!!!:top:


    Das ist doch alles zum :heul: :heuli2: :heul: . Da ist man :raser: fahrerland Nummer 1. Keine Tempolimitz - Keine Strassenmaut - Benzinpreise fallen auch wieder - nur die guten alten deutschen Autos dürfen nicht mehr fahren. Nur die Bonzen dürfen alles. Egal was die fahren, hat ja der Steuerzahler bezahlt. Möchte gern mal wissen, was schlimmer ist, wenn sich ein Regierungsmitgliet ein Privatjet zum shoppen kommen lässt, oder wenn ich mal mit meinem Trabs versuche 1.500 km im Jahr zu fahren?!? Man sollte alle Fahrzeuge abschaffen und dann mal gucken, wie lange der deusche Staat noch mitmacht. Maja, jetzt bin ich mal gespannt, was die mit Opel machen.

  • OK danke erstmal :heul: :heuli2: :heul: . Wenn es so weitergeht,is dieser Staat E bald am ENDE !!! Deshalb sag ich immerwieder " Wir lieben unser Land aber Hassen diesen Staat " Das passt zwar nich ganz hierher mußte jetz aber sein. SORRY :zornig:
    Kopf hoch und im 2-Tackt durch´s Land.

    10 Jahre Trabant IG-OST
    2003-2013

    Und kein Ende in sicht
    :2Kumpels::bigbeer::2Kumpels:

    Edited once, last by Scheibenbremser ().

  • o Hallo
    Ich bin aus düsseldorf und ich habe keine ahnung wie ich diese scheiss umweltzone umgehen kann. Muss jeden tag abends in die stadt fahren.
    Ist mein einziges auto. Was ist denn mit nem gutachten machen lassen um damit ne umweltplakete zu bekommen?

  • Oh je, mit einem Gutachten kommst du bestimmt auch nicht viel weiter. Du kannst nur eine Sondergenemigung beantragen, mit der du in D-Dorf fahren kannst. Aber halt nur in D-dorf. Ich selber habe hier in Wuppertal das gleiche Problem, hier ist es 2009 soweit. Solltest du mi deinem Gutachten weiter kommen, sag bescheid, dann versuche ich es auch mal. Die einzige Chance die ich sehen: wir fahren alle ein deutsches Kulturgut und das sollte erhalten bleiben. Aber das interessiert die in Berlin auch nicht, haubtsache die haben was entschieden, was Geld bringen könnte.

  • Na ja, für 2009 erstmal schon... :top:
    Wie das mit der EU-Ausnahmegenehmigung für ab 2010 wird, bleibt abzuwarten. :verwirrt:
    Gerade Frankenschleichweg und co. im Westen bzw Südwesten sind ja betroffen, und Ausweitung auf 18 Meßpunkte kann auch entweder Segen oder Fluch sein...
    Na ja, hab ja vorsichtshalber nun einen zweiten SR50 angeschafft.

  • Das Warten hat ein Ende. Ich und noch ein Trabantfahrer aus Heilbronn haben eine Ausnahmegenemigung für 2009 erhalten.


    "... Fahrzweck: Fahrten im Rahmen der gewerblichen Tätigkeit, sowie für Ein- und Ausfahrten zum Zwecke des Urlaubs und der Wartung. ..."


    Die sind sogar so kulannt das sie einem für einen Wohnwagen eine Ausnahmegenemigung ausstellen und dafür auch 106,00 Euro kassieren wollen. :grinsi:
    Ich habe sie dann aber aufgeklärt das ein Wohnwagen keinen Motor besitzt und somit keine Genemigung benötigt. :top:

  • dh aber "eigentlich" wenn man es genau nehmen möchte, dass du dann nicht privat mit der pappe zum einkaufen darfst... oder arzt oder kindergarten.... nur damit arbeiten und rein und raus aus der zone zum urlauben und schrauben.... oder hab ich das falsch verstanden??? *wechlach


    nur kurz als übersicht für mich:
    wie lange hat es gedauert von tag 1 bis genehmigung in tagen?
    Was hat es insg. gekostet?
    wie lang ist die genehmigung gültig?


    na dann viel spaß mit der pappe in der zone :lach::winker:

  • Was mich auch noch interessiert: Wohnst du innerhalb der Umweltzone und hast deshalb die Genehmigung gekriegt oder wohnst du außerhalb?


    Gruß,
    Freddy

  • Joey du hast es richtig verstanden.
    Bei Reiner steht drin "... für Fahrten zum Kunde ..." , aber da muss er zum Glück auch auch am WE hin.
    Ich lege mir jetzt eine QuickSnap ins Auto und bin dann immer auf dem Weg zu einem Fototermin :grinser: . Wartungs und Einstellfahrten sind beim Trabant auch öfter nötig :grinser:
    Es kommt ja auch darauf an wie oft Sie kontrollieren.
    Ich bin schon ein paar Mal an an der Polizei vorbeigefahren, nix passiert.(mit großem Antiumweltzonen Aufkleber auf der Heckscheibe und schwarzer Plakette)
    Kontrollen wird es auch nicht geben, weil die Erfahrung gezeigt hat das nur 1% ohne Plakette unterwegs sind. In der Heilbronner Stimme hieß es dazu das sich er Aufwand nicht lohnt extra deswegen Plaketten Kontrollen durchzuführen.


    Bei Reiner hat es 3 Wochen gedauert bis der Schriebs kam bei mir ca. 4 Wochen.
    Es kostet in Heilbronn: Privatgenemigungen 56 Euro, gewerblich 106 Euro (Wohnwagen auch 106 Euro :lach: )
    Gültigkeit 1 Jahr und gilt für ALLE Umweltzonen in BW.


    @ Freddy, ich wohne und arbeite in der Umweltzone und habe kein anders Auto, nur den Trabant :top:

  • Habe mir den Tred jetzt auch mal reingezogen, zwar nicht von Beginn an aber duie letzten Seiten.
    Da kann ich ja froh sein in einer intakten, naturbelassenen Gegend zu wohnen :grinser: keine großstädtischen Ballungszentren wie der Pott oder das Dreieck Köln-Bonn-Koblenz.


    Aber mal ne ernsthafte Frage, was steht denn bei euch im Fz- Schein im Feld 14 ?


    Bei mir steht "Emissionsklasse nicht bekannt" :lach: , trotzdem muß ich regelmäßig :dollar::dollar: bei der ASU abdrücken obwohl meiner EZ 20.03.1975 ist. :doh:


    Wenn die Emissionsklasse nicht bekannt ist kann doch auch keiner einschätzen wie gefährlich mein Trab für die Umwelt und die Mitmenschen ist :grinser: also habe ich mir auch die schwarze Plakette verordnet.
    In Umweltzonen muß ich ja gott sei dank ohne Not nicht fahren.
    Ich habe gehört, das die meisten Komunen die Bestimmungen eher lasch umsetzen, da Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis stehen.


    In Sachen Feinstaub gibt es zukünftig soundso ein neues Feindbild und das sind die noch vor wenigen Jahren durch Steuergelder geförderten alternativen Heizungsanlagen (Holz und Holzpellets(.

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Falko63: Die Emissionsklasse hat zunächst mal nichts mit der ASU zu tun. Die ist verpflichtend für alle Fahrzeuge ab Ez. Juni (?) 1969 (Bitte korrigiert mich, falls das Datum nicht stimmt!). Jedenfalls ist dein Trabi mit Bj.75 noch zu jung, um drumrum zu kommen :zwinkerer:


    Gruß,
    Freddy

  • Ganz ehrlich, ich bin mittlerweile soweit, dass es mir echt völlig egal ist, ob Umweltzone oder nicht...
    Ich MUSS eigentlich nicht in ne Umweltzone, aber sollte ich doch mal hin müssen, tu ich das, ne Strafe nehm ich da billigend in Kauf...
    Aber fein, dass man in HN ne Ausnahmegenehmigung bekommen kann...


    MfG Björn

  • Irgendwer wollte doch, glaube ich, klagen, weil 40€ und Punkt in keiner Relation zum Vergehen stünden, zumal im Vergleich mit anderen Bußgeldstrafen? Sollte der Tarif tatsächlich fallen und nicht mehr gepuktet daherkommen, würde ich mir das unbehelligte Fahren in Umluftzonen auch was kosten lassen...
    Gruß,
    Freddy

  • Jupp, bisher reglementieren eben leider die Punkte die Zahl der Strafen recht starkt...
    Sollten nur noch Geldbußen verhängt werden... naja, dann nix wie rein... das wärs mir wert...


    MfG Björn

  • Jupp, bisher reglementieren eben leider die Punkte die Zahl der Strafen recht starkt...
    Sollten nur noch Geldbußen verhängt werden... naja, dann nix wie rein... das wärs mir wert...


    MfG Björn


    :top::grinser:


    FREDDY,
    trotzdem sehe ich das, da das Ergebnis der ASU so etwas von unrelevant für den Betrieb des Fz und die Zukunft des Planeten ist als reine Zeitverschwendung für den Prüfer und als Abzocke für die Betroffenen. Also typisch deutsch :winker:

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Interessant wäre mal eine (ehrliche!) Statistik, die die Abgaseinsparungen der paar wenigen "erwischten" Autos mit tatsächlich zu hohen Abgaswerten gegen die riesigen Abgasmengen aufrechnet, die bei all den 100000en AU´s alljährlich in die Luft geblasen werden (von Fein- und GROBstaub, welcher bei jeder Diesel-AU anfällt, mal ganz zu schweigen...). :zwinkerer:

  • Irgendwer wollte doch, glaube ich, klagen, weil 40€ und Punkt in keiner Relation zum Vergehen stünden, zumal im Vergleich mit anderen Bußgeldstrafen?


    Es gibt schon seit längerem Gerüchte, daß es ab Februar mit den Punkten vorbei ist: http://www.kulturgut-mobilitaet.de/index.php?option=com_fireboard&Itemid=95&func=view&id=22925&catid=3#22925


    Der wohl wichtigste Grund: Die Damen vom Ordnungsamt dürfen keinen Strafzettel ausstellen, der einen Eintrag in Flensburg nach sich ziehen würde... und eben nicht, weil das Ganze juristisch völliger Blödsinn ist, da die Punkte doch einst eingeführt worden sind, um gefährliches oder potentiell gefährliches Verhalten im Straßenverkehr zu sanktionieren.


    Viele Grüße,
    Nils