Hat jemand Erfahrungen mit SYRENA?

  • Liebe Zweitakt-Freundinnen und Freunde!
    Hat jemand Erfahrungen mit der polnischen SYRENA, die von 1957 bis 1984 gebaut worden ist?Zu DDR-Zeiten war sie nicht zu bekommen, obwohl die SYRENA die Lücke zwischen dem TRABANT und dem WARTBURG geschlossen hätte: Sie hatte einen Dreizylinder-Zweitakt-Motor und eine zweitürige Karosserie; sie war schneller als der TRABANT, aber kleiner als der WARTBURG, und hatte Freilauf in den Vorwärtsgängen. Bei Besuchen in der VR Polen habe ich die SYRENA kennen- und schätzen gelernt - aber sie war eben nicht zu haben, und ich fahre immer noch TRABANT 601. Jetzt bin ich zufällig über ein Angebot gestolpert: In Süddeutschland wird eine restaurierte SYRENA 105 von 1974 angeboten - hat jemand Erfahrungen mit diesem Fahrzeug? Wie störanfällig ist dieser Wagen, wie steht es um die Ersatzteilversorgung, gibt es Reparaturhandbücher auf deutsch? Ich danke im Voraus für alle sachdienlichen Hinweise - auch für ein "Hände weg!"...

  • Wo steht er denn genau. Ohne Bilder bzw. Vorortbegutachtung läßt sich schwerlich was sagen. Weiterhin ist noch wichtig, ob du dir selber helfen kannst, da du definitiv ein Einzelkämpfer sein wirst.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • :rolleyes: Wenn der in Singen am Hohentwiel steht und weiß ist,kenn ich den. :thumbup:Könnte nähere Auskunft geben.

  • Für den Syrena gibt es in Polen, laut einem poln. Kollegen noch eine gute Ersatzteilversorgung . Ich hatte mal überlegt mir ein Zylinderkopf vom Syrena zun ersteigern, ist es zufällig das dazu gehörige Auto, war glaube ich in der Nähe von Ingolstadt?
    Wegen der Ersatzteile mal bei Poln. EBay, ansonsten Reperaturanleitungen vom Wartburg 311 oder DKW verwenden, soll zwar ein Wartburgmotor sein aber Zylinderkopf nach DKW art (Zündspule am Kopf) 1000ccm 40PS/ externe Wasserpumpe.

  • Ich habe für den Syrena ein "Wie helfe ich mir selbst" (hab ich mir während meines Studiums in Warschau gekauft), allerdings auf polnisch. Im Groben, der Syrena mit dem Zweizylindermotor ist zu betrachten wie der P 70 und der Dreizylinder wie Wartburg 312 ( 311 - 1000) . Es ab sogar eine Serie mit dem Motor und Getriebe des Wartburg 312 (311 - 1000). Fahrwerk analog IFA F 9, da passen sogar Teile. Schwachpunkte der Karosserie wie Wartburg 311.


    Gruß Jürgen

  • Erfahrungen hab ich keine, aber gerade einen schönen gefunden. Schaut hier:


    http://kleinanzeigen.ebay.de/a…os/sonstige_autos/u426573

  • Der Syrena hatte bis zum Modell 103 den Zweizylindermoter, ab den 104 kam der 3-Zylinder. Ich hatte auch schonmal mit so ner Kiste geliebäugelt.
    Halte uns mal auf den Laufen mit diesem Projekt, interessiert mich auch.

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • Vielen Dank für Eure Beiträge. Nach einigen vergeblichen Versuchen, über "otomoto.pl" an eine gut erhaltene, nicht verbastelte, und bezahlbare SYRENA 105 zu kommen, und nach dem (mühsamen) Studium der polnischen Betriebsanleitung über's Internet - aus der hervorgeht, daß die SYRENA im Mischungsverhältnis 1:30(!!) gefahren wird und alle 3.000 km(!!) zur Durchsicht gehört - habe ich eingesehen, daß dieses Auto doch nichts für mich ist. Ich habe mir jetzt einen gut erhaltenen 1984er WARTBURG 353W mit Mittelkühler gekauft, dessen Betriebsanleitung ich ohne Wörterbuch verstehe, und dessen Ersatzteile ich in Deutschland kaufen kann - und dessen Technik nicht dem DKW-Standard der 1930er Jahre entspricht, sondern dem DDR-Standard der 1980er Jahre. Als ein aus Polen stammender Freund mitleidig lächelnd gesagt hat: "Damals mußten die Leute die ganze Woche an der Syrena basteln, damit sie damit am Sonntag in die Kirche fahren konnten", ist mir die Entscheidung leicht gefallen.