Meine Pappe

  • Auch den erhöhten Fahrzeugverschleiß der "Tiefer-breiter-Fraktion" weiße ich energisch zurück. Da bin ich der Meinung wer sein Fahrzeug aus Überzeugung besitzt gibtes nimmer so schnell her, ob Tuner oder Originali. Also auch zu sehr pauschalisiert!!!

  • Und ich weise schon mal prophylaktisch den Vorwurf des Fahrzeugverschleißes an sich aufs energischste zurück!!
    Pauschalisierungen hier.. Unfaßbar..!


    @Mamba oder so:
    Ich muss ganz ehrlich sagen daß ich lieber die Blechbeule verkauft hätte anstatt dem guten Universal.

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

  • Butcher: Ich habe beide Autos verkauft! Allerdings habe ich wieder ein neues (VW). So toll war der Kombi nicht. VA neumachen, Motor neumachen, Lenklager tauschen. Das waren alles Sachen, für welche auf lange Zeit das Geld fehlte!
    Ein Trabant ist ein schönes Auto, aber für den Alltag eher eine Belastung.

  • Aha...Belastung?
    Welche Alltagserfahrungen sprechen da?

  • Ich sags mal so, ich würds nicht als angenehm empfinden die Maschine durch die Stadt zu quälen wenn man zb mal zu spät dran ist, dann kommt noch die Bremsengeschichte und und...
    Der wichtigste Punkt ist die Wartung, denn ich habe keine Lust jedes Wochenende unterm Auto zu liegen da ich mein Auto jeden Tag brauche!
    Da fahr ich mitm Westblech wesentlich entspannter!

  • mauoam, wer gewissenhaft schraubt, der fährt kilometer ohne ende.fahr du nur schön jetta






    wir sind elaskonsiert








    Z-QO wir sind die realität





  • Ich fahre ebenfalls jeden Tag zur Arbeit, auf Lehrgänge und auch vor kurzem in meine Berufsschule in Freiburg im Schwarzwald (waren alles so ca. 750km eine Strecke). Es ändert sich zumindest innerstädtisch nichts und überland wenig wenn man von Autobahn absieht.
    Bremsgeschichte? Wenn man tagtäglich Trabant fährt bremst es sich gut und man benutzt sie wie es sich gehört... dicht auffahren sollte man auch mit Scheibe nicht.
    So und nu zur Wartung. Ich weiß zwar nicht wer der diesen Wurm ins Ohr gesetzt hat aber ich habe den Ganzen kalten Winter nur einmal das Auto gewaschen das wars. Und das wohl bemerkt bei Autobahnfahrten von 1500km.
    Sicher muss man vor dem Winter einen Handschlag mehr machen, aber das sollte man als Trabant Freund auch gern tun.
    Und jeden Tag liege ich erst recht nicht drunter. Theoretisch hätte ich seit Oktober nichts machen müssen...außer vllt. da mal en Tropfen Öl oder abschmieren.
    Aber anhand dieses Statements weiß ich um deine Referenz im Alltag.

  • "Aber anhand dieses Statements weiß ich um deine Referenz im Alltag. "


    Das ist alles von mir nur rein theoretisch betrachtet, da ich im Alltag nie Trabant gefahren bin. Mir wäre an einem Punkt der Trabant auch zu schade, um ihn im Alltag zu bewegen.


    Schliesslich ist es ja auch meine Entscheidung und nicht deine.


    @RM : Deinen Beiträg hättest du auch für dich behalten können ! Du tust so als wärst du der Ober-Profi, zeig du doch mal dein Können!

  • Schade ist relativ. Bei richtiger Instandhaltung kann man das durchaus verantworten.
    Mein Kombi sieht aus wie vorher und hat kein weiteren Schäden davon getragen dank Wintervorsorge und gründlichem Frühjahrsputz.

  • Natürlich, vieles lässt sich auch verhinden, für diese Maßnahmen wäre ich auch jederzeit bereit. Jedoch geht das bei mir aus anderen Gründen auch nicht, die ich hier nicht posten werde.

  • Lasst ihn doch machen was er will, ist doch seine Sache, auch wenn ich mich ms Meinung anschließe was die Fahrbereitschaft etc. anbelangt... ;)

    [b][color=#009900]Mit Sachsenring Fahrzeugen immer gute Fahrt! ;)

  • Immer diese Alltags-Diskussion....Wir haben an anderer Stelle bereits ausführlich diskutiert (und vorgerechnet) dass der Trabant im Jahre 2011 (damals noch 2010) eine üble Krücke ist, wie jeder andere Oldtimer aus den 50er Jahren auch. Mit anderen Worten: Wer es will, soll es machen, aber tunlichst unterlassen, die eigene Leidensfähigkeit gegen die eines anderen aufzurechnen. Hinzu kommt, dass sich die Vorstellungen vom Begriff "Alltag" nicht immer decken.


    Und noch was, weil's mir gerade wieder negativ aufgestoßen ist: @R&M Garage: Wer sich erst vor kurzem und ohne persönliche Vorstellung ins Forum gewanzt hat – noch dazu als Firma! – sollte nicht allzu sehr mit gehässigen oder sonstwie unpassend gearteten Beiträgen um sich werfen...


    Gruß,
    Freddy (zwei Jahre entspannter "Alltag" im Trabant, fährt heute trotzdem lieber Rover)

  • mauoam,ich bzw wir (R&M) müssen niemanden was beweisen,ist auch garnicht unsere divise.und oberprofis sind wir auch nicht,aber das was wir können stellen wir auch auf trabanttreffen unter beweiss.





    wir sind elaskonisiert








    Z-QO wir sind die realität





  • Mir ist es völlig egal wer Trabant im Alltag fährt und wer nicht. Es ging nur um die augenscheinliche Falschbehauptung in puncto: Wartung, Zuverlässigkeit etc..

  • @ RM : Alles schön und gut, aber ich lasse mich ganz sicher nich von dir Blöd von der Seite anlabern! Ordentliche Kritik ist ok, aber nicht sowas wie " mach doch lieber das und das weiter " oder " das ist zu groß für dich"


    Was zu groß für mich ist werde ich wohl noch selbst entscheiden können.


    Mfg

  • Maouam:
    Was für ne Kilometerlaufleistung hast du denn jährlich? ?(
    Wartung, ich bitte dich. Abgeschmiert is der kleine in ein paar Minuten, alles andre geht auch recht fix. Für ne große Inspektion brauch ich vielleicht ne Stunde, dann is wieder gut. ;)


    R&MElaskoniker:


    Mögt Ihr euch vielleicht auch mal mit mir anlegen? Im Alltag fahr ich 3er BMW. Und bin zufrieden mit dem :tkopf:

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

  • ach mauaom, wir ich wollen dir nix schlechtes, und vorallem dich nicht anmachen. aber ein kfz mechaniker solte ein trabant zum laufen bzw auf die strasse bringen können.


    p.s falls wir dich persönlich in irgend einer art und weise angegriffen haben. entschuldigung



    freddy, zur info R&M WERKSTATT,steht für meinen anfangsbuchstaben meines und des meines schrauberkumpels namen,nix firma sondern hobby








    Z-QO wir sind die realität





  • Gut, dann ist das auch geklärt. Ich bin kein KFZetti mehr, ich war nur ein angehender.

  • wenn und falls du mal trabant mässig hilfe in jeder art und weisse brauchst.dann helfen wir auch dir.








    Z-QO wir sind die realität





  • Also ich finde das der Trabant sehr wartungsarm ist. Und die preise für ersatzteile sind noch immer sehr moderat. Wenn ich keine familië hätte wurde ich noch jeden tag Trabant fahren. Billiger gehts doch nicht. Und soviel kann am Trabi nicht kaputt gehen. Vieles kann man ja auch noch selber machen. Der Trabant ist noch immer für den alltag geeignet. Ich sage immer "Der Trabant ist nicht zu langsam sondern die menschen sind zu schnell geworden".


    Tja, hobby's kosten nun mal geld... Und wenn da nicht viel da ist muss manchmal eine wahl gemacht werden auch tut es noch so weh. Für mich heist das dieses jahr ausser das ITT keinen urlaub. Meinen 73er fahrbereit machen kostet schliesslich auch geld...


    mauoam Frustrier und verteidig dich nicht so. Das geld für einen schönen Trabant kommt da schon wieder. Wenn es geht dan einfach sparen und ein richtig guten kaufen in den du gleich einsteigen und losfahren kannst. Das du deinen Trabant verkaufen musstest ist deine entscheidung. Niemand kann dir in die brieftasche kucken. Ich hatte vor 10 jahre auch nicht immer geld und musste da auch manchmal meinen Trabi verkaufen und weiter aufs fahrrad. Ich verstehe dich also schon ein bisjen. Für mich sind diese zeiten zum glück vorbei. Aber doch... es kann immer mal wieder passieren...