6V Batterietrainer

  • Hallo zusammen!


    Da im Oktober die Saison zu Ende ist und ich mir nicht wieder eine 6V Autobatterie zerstören will, was könnt ihr für gute und günstige Batterietrainer empfehlen? Dieses Ctek XC 800 sieht mir ganz ordentlich aus, hat aber einen stolzen Preis von 50 Euro..... evtl hat das ja einer und kann sagen das es auf jedenfall sein Geld wert ist. Vielleicht gibt es ja was gleichwertiges in günstigerer Preislage.


    MfG


    Turry

  • lHallöchen!


    Also ich weiß jetzt nicht, ob ich ein XC800 habe - aber ich habe auf jeden Fall ein Ctek für 6V. Wird dann wohl schon das gleiche sein...
    Ja, was soll man dazu sagen...es macht seine Arbeit gut :lach:
    Meins ist zwar in der ersten Zeit mal kaputt gegangen, hab ich aber problemlos umgetauscht bekommen.
    Mehr kann ich jetzt dazu leider auch nicht sagen. Alternativen kenne ich so spontan keine


    MfG
    Casi

  • Benutze seit einigen Jahren einen "H-Technic" 6/12V umschaltbar, von Conrad, erhältlich als "Bausatz" (Kabel müssen eingelötet werden). Preis derzt etwa 40 Euro.

  • Hallo,


    ich benutzte einen Saito ProCharger welchen es bei Louis für 50,-€ zu kaufen gibt.


    Er ist 6V/12V umschaltbar habe meine 6V 84 Ah Trabantbatterie dran, meine Mopedbatterien lade ich ebenfalls damit. Der Ladestrom beträgt maximal 1Ampere und es hat eine Mehrstufen-Ladekennlinie und auch einen Entsulfatierungsmodus.


    Ich bin sehr zufrieden damit.

  • Ich habe son Erhaltungsgerät von früher (6-12V, ohne Umschalter, glaube 0,2 Ampere), einfach in die Steckdose stecken und das andere Ende in die Bordsteckdose.
    Benutze ich zwar nicht (lade meine Batterien im Winter jeden Monat für ein paar Stunden mit dem großen Gerät nach).
    Mal bei Ebay und Teilemarkt die Augen offen halten, gibts ab und zu fürn paar Euro.

    Edited once, last by heckman ().


  • Ok, überzeugt und bestellt ^^. Kostet das gleiche wie das Ctek, kann aber von 6 auf 12V umschalten.... Das kann das Ctek leider nicht.