Posts by ruckzuck84

    falls hier noch einer mitliest, ich hätte da mal eine frage:


    könnte mal jemand hier auflisten welche Dämpfer von welchem Auto beim Trabant passt, und vor allem welche mit serienfeder oder mit max. 40mm tieferlegung passt?


    Und welche Dämpfer es gibt für die Schraubfeder HA?


    mfg, ruckzuck

    Es ging doch nur um den Fakt das es früher relativ oft unter den Stasifunktionären mit Vitamin B der fall war.


    Crosszylinder von einer 300er oder 400er? die ES Zylinder sind einfach auf 5 oder 6 Kanal zu bauen und haben sehr dickwandige Kühlkörper wo man eben mal mit neuen Buchsen auch vernünftige Kanäle hinter die Buchse bekommt.


    Ich habe schon vor bestimmt 5 jahren einen 250er ETS Zylinder gebaut, als 4-kanal. geht gut, und hat massig luft.


    Ob 1Nm Drehmomentsteigerung bei gleichzeitiger Drehzahlsteigerung von 2000U/min am Trabantmotor, oder Crosszylinder mit 190 grad Auslass, es ging nur um das "Gerücht" das irgendjemand MZ Zylinder auf dem Trabantgehäuse gefahren hat. Außerdem ist das 50 jahre her, und heute werden 70ccm Simsonfahrer schon als Hubraummuffel bezeichnet.


    Zumal die ES und ETS Zylinder vor ein paar jahren für 1€ bei ebay zu bekommen waren und ein Rotaxzylinder eben mal etliche 100€ kostet und am ende immer noch ein Trabant drumrum gebaut ist.

    Naja, die 35 Seiten kenne Ich, und da steht nicht wirklich was drinn was Ich wissen müsste.


    fast 20 jahre Simsonmotoren, aber die Drehschiebermimik ist Neuland!


    Serienprojekt bekommt jetzt einen 32er TMX um das Schubruckeln zu beseitigen und vor allem kenne Ich mich mit "normalen" vergasern aus. und Serienupdate für den Sommer als 3-Kanal sollte mit 32er schon gut zucken, und das Winterprojekt bedarf dann 35mm aufwärts wofür der 32er perfekt ist! Ich wollte nur grundlegende Sachen und Erfahrungen mit einem 32er Vergaser am Serienschnorchel, Leisstung kommt später! darum ging es nicht, es geht um fahrbarkeit am seriendrehschieber!?


    und um Geld zu sparen wollte Ich nicht unbedingt 2x 200€ ausgeben. habe einen nagelneuen 32er TMX geschossen, und der ist ausbaufähig bis fast 36, also 1 Gaser bei 2 Motoren, darum ging es mir! Ich dachte Ich bekomme hier mal eine Erfahrungsantwort (32mm TMX am Serientrabant)?


    mfg, ruckzuck

    Der ES250 Zylinder passt! Aluplatte zum adaptieren und fertig. Ich rede von ES!!! TS ist breiter und ETZ ist viiiiiel breiter.


    ES 250 und 300 haben eine breite von 138mm, dichtfläche stutzen und mit einer adapterplatte bekommst du die auf das trabantgehäuse.


    und ein 18,5PS Zylinder mit viel Fleisch hat nach der Feile 30PS.

    Das hier ist uralt, aber Ich bringe mal etwas Licht ins Dunkel.


    Mein Opa ist einen solchen motor gefahren, er meint die hätten je nach Bauart zwischen 45-70 PS gehabt.


    Die haben damals die Zylinder von der ES 300 genommen, mit einem 72/72 Verhältnis. Es gab auch welche die die ES250 Zylinder ausgedreht haben und neue Buchsen eingesetzt haben. allerdings waren solche Motoren den Stasileuten mit Vitamin B zugänglich weil es die ES300 Zylinder nur in sehr begrenzten Stückzahlen gab. Mein Opa hat anfang der 80iger einen Trabant bei einer Wette gewonnen, der hatte ES Zylinder drauf und hatte 2 Bingvergaser drann. soll angäblich knappe 50PS gehabt haben.

    Hallo, Ich habe vor einen Mikunivergaser an einen Serienmotor zu bauen.


    Meine Wahl fällt auf den 32er TMX wenn das wörtchen "wenn" nicht währ.


    Ich will mein Geld nicht zum Fenster raus schmeißen, möchte aber zum Herbst hin einen 40-50PS Motor bauen. Desshalb meine Frage zum Vergaser am Serienmotor.


    Verkraftet der Serienmotor einen 32er Vergaser, oder bekomme Ich da Abstimmungsprobleme? 32er desshalb, weil Ich den später bis 35 ausdrehen kann und am neuen Motor nutzen kann.


    Hat schonmal jemand einen einfachen 28er VM am Trabant getestet, denn sowas währe die billige Alternative falls der 32er doch zu groß ist?


    Bringt der 30er TMX mit Powerjet am Serienmotor irgendwelche Pluspunkte oder ist es egal? An meinen Simsonmotoren habe Ich nie mit Powerjet gearbeitet, allerdings ist ein Trabant auch kein Moped. :D


    Ich währe dankbar für fachgerechte Auskünfte, aktuell bin Ich Drehschieberneuling!


    mfg, ruckzuck