Posts by Hardox

    Hallo Krümel,


    danke, das hilft schon mal weiter.


    Ja, "V" sind Kunststoffstopfen. Da sie lackiert sind, müssen sie davor eingebaut wurden sein.
    Vielleicht auch im Kofferraum.


    Zu den Schrauben für die Gurte, kannst du mir noch sagen welche wo hin kommt.
    Oben, Unten und ???

    Alles klar, dann behalte ich den alten Vergaser.


    Mal noch eine Frage zum Luftleitblech.


    Ist es richtig, das es unter den Lüfter gesteckt wird?


    Oben ist es ja anhand der Dichtung richtig, das es aufliegt.
    Aber für unten finde ich es nicht richtig, da der Lüfter jetzt nur ca. 1-2cm auf dem
    Luftleitblech sitzt und nicht mehr auf der ganzen Fläche vom Motorblock.
    Das Luftleitblech ist ein neues Ersatzteil.

    @ Krümel


    Danke für die Info. Also ist der Motor 8 Jahre älter als das Auto.
    Somit passt der Vergaser vom BJ. zum Motor.


    Da eine EBZA verbaut ist, stellt sich mir doch nochmal die Frage ob ich nicht doch auf den neuen Vergaser umrüste.
    Oder hat des keinen Einfluss auf die Leistung?


    Sind das alle Teile die für den Umbau erforderlich sind?
    - Vergaser
    - längeren Schockzug
    - kürzeren Luftansaugschlauch

    Hallo Krümel,


    danke für die Infos. Das Auto ist BJ 1989. Aber ich glaube der Motor ist älter.
    Woran kann man erkennen welches BJ der Motor hat?
    Bei mir ist der Lüfter mit einem Spannband fest gemacht.
    Ist das ein Zeichen, das es ein älteres Modell ist?


    Da der HB2 den ich habe sauber und alle Düsen frei sind bleibe ich also dabei.
    Dann werde ich mir noch den Tropfschutz zulegen und alles ist gut.

    Hallo Gemeinde,


    Da ich den Motor gerade neu mache bin ich am Überlegen auf den Sparvergaser umzubauen.


    Daher stellt sich mir die Frage, lohnt der Umbau vom alten 28HB2 zum 28H1 Vergaser?
    Oder spielt das bei einer Fahrleistung von nur ein paar hundert Kilometern im Jahr keine die Rolle?


    Und ist der Tropfschutz am Vergaser zu empfehlen? Es ist eine Drehstromlichtmaschine verbaut


    Gruß Christian

    @ matjes300:


    Ja jetzt wo du es sagt. Werde die Adapterplatten noch umdrehen.


    Was die Reifen angeht, wollte ich die größe Fahren und mir einen programierbaren Tacho holen. Denke dann wird das mit dem TÜV gehen.

    @ Deluxe: das wuste ich nicht, dass man das alte Zeug drinn lassen kann.


    Ja "Mike Sanders" währe für mich auch die erste wahl.


    Und nun noch ein paar Teile die schon fertig sind.


    Als erstes die Achsschenkel:


    Wie bei der Hinterachse wurde auch hier alles abgebaut was (für mich) nicht mehr OK ist. Auch die Bremstrommel kam weg.


    Dann entrostet, lackiert und mit neuteilen wie Radlager, Dichtungen, neue Lenkbuchsen oben und unten versehen. Als nicht Trabbiteil kam die Adapterplatten für die VW Bremse dazu.


    Vor ein paar Wochen habe ich dann noch den unteren Laufbolzen getauscht. War das eine sch...ß arbeit. Presse hier Presse da und dann noch die Stiftaussparung bearbeiten, da nicht tief genug in den Bolzen eingearbeitet war. Nach 3 Stunden hatte ich es dann aber geschaft.


    Ich hoffe ich habe die Dichtungen an den Lenkbuchsen richtig verbaut (Bild 3 und 4). Bitte um Rückinfo.


    Die nächsten Bilder zeigen dann den eingebauten Achsschenkel an der neuen Blattfeder und dem getrahlten und lackierten Hilfsrahmen/Querlenker.


    Auf dem 6. Bild habe ich mal Pfeile an einigen Schrauben gemacht. Wie fest müss man die ziehen? Weil je fester desto schwerer geht die Achse hoch und runter?


    Dann haben ich noch den Motor gereinigt und mal reingeschaut. Aber alles i.O. Beim zusammenbau habe ich ihn neu Abgedichtet. Motorhalter wurden lackiert und mit neuen Dämpfergummis versehen.


    Auf dem letzten Bild sieht man die überarbeiteten Spurstangen und Antriebswellen. Bei den Spurstangen sind die Radseitigen Kugelköpfe neu. Bei den Antriebswellen wurden die defekten Manschetten gegen neue gewechselt auch kam neues Fett in die Manschetten. Gibt es die kleinen Plastkdeckel an den Tripode noch irgendwo zu kaufen oder sind die nicht so wichtig. Bei mir sind einige kaputt.


    Wie man auf den Bildern sehen kann habe ich den Hilfrahmen mit allem drum und drann mal an die Karosse geschraubt. Weil ich schauen wollte wie die Reifen sitzen. Leiden passen sie ja wie einen Beitrag weiter oben geschrieben nicht. Aber das wird schon.


    So na dann noch einen schönen Abend.


    Gruß Christian

    Hallo Leute,


    hab es heute mal geschaft wieder hier zu schreiben.


    Unterboden: Hm, dann werde ich mir wohl die arbeit antun müssen. Ist wohl besser so.


    Überlackieren: Ich habe mal eine Lackprobe gemacht und die beiden Lacke vertragen sich sehr gut. (siehe erstes Bild) Die Farbe soll es werden.


    Hohlraumversigelung: Wird natürlich gemacht. Das versteht sich von selbst. ABER, wie bekomme ich das alte Zeug aus den Schwellern???


    Aktuelle Bilder gibt es "noch" nicht. Möchte erstmal zeigen was ich vor einigen Jahren schon gemacht habe.


    Daher heute zum einen die Hinterachse:


    Sie wurde komplett demontiert, entrostet, neu lackiert und dann mit neuen Teilen bestückt. Lager, Bremsbacken, Bremszylinder, die Gummies die an der Karosserie sitzen, sowie eine neue Bremstrommel mit LK 4x100 und der dazu passende Achzapfen.


    Und zum anderen das Lenkgetriebe:


    Es wurde auch komplett zerlegt, gereinigt, lackiert und neu gefettet. Die Manschette fehlte zu diesem Zeitpunkt noch. Ist aber jetzt schon montiert.


    Gruß Christian


    PS: An die Scheibenbremsenfahrer: Bei meinen 7x13 ET-25 liegt der Mantel des Reifens an der Blattfeder an und zur Kotflügelkante sind noch ein paar Zentimeter Luft. (siehe letztes Foto)


    Soll ich andere Felgen nehmen oder kann ich 30-40mm Spurplatten pro Seite drunter packen.

    Hallo Motte,


    ja wir (ich und ein Kumple) haben schon daran gedacht ihn strahlen zu lassen. Aber von einem Lacker wurde davon abgeraten.


    Wir sollen doch lieber den alten Lack anschleifen und dann neuen drüber. Daher würde ich den alte Unterbodenschutz auch drann lassen wollen.


    Die Stellen wo Oberflächenrost ist wollte ich mit Drahtigel und Rostumwandler arbeiten.


    Was mein ihr? So eine Sandstrahlbude ist auch nicht gerde um die Ecke.


    @ trabbi 88: danke, mache ich. Weiß nur nicht ob's euch auch gefallen wird.


    Hier mal grob was draus werden soll:


    - Vorderache auf VW Bremse umbauen (Erledigt)


    - Hinterachse mit LK 4x100 Bremmstrommeln umändern (Erledigt)


    - Tieferlegung 70mm (Erledigt)


    - Mangels Chromstahlfegen 7Jx13 (vorhanden und hinten schon drauf)


    - Radkästen etwas ziehen, damit die 7er Felgen rein passen


    - Lack soll Schwarz Seidenmatt werden (Innen wie Außen)


    - GFK Arbarturenbrett das die Untere Ablage mit einschließen soll


    - Innenausstattung komplett schwarz (Kunstleder und Stoff)


    - Musikanlage mit Verstärker und Bassbox im Kofferraum


    - Heckscheiben schwarz getönt


    - Klarglasscheinwerfer von Golf 1 (Erledigt)


    - Weiße Rückleuchten und Blinker


    - eventuell später umbau auf Wartburgmotor


    So, ich denke das reicht erst mal als überblick.


    Gruß Christian

    Hallo Leute,


    ich bin neu hier und möchte euch gern teil haben lassen am Wiederaufbau meines Trabant 601 BJ:1989


    Zur Geschicht: Wir habe ihn vor ca. 10 Jahren von einem Rentner geschenkt bekommen. Mein Vater wollte ein Cabrio draus machen aber als sich meine Eltern getrennt haben und mein Vater ausgezogen ist hat er den Trabant zurück gelassen. Somit hab ich ihn dann übernommen. Da ich Cabrios nicht so mag bleibt er also geschlossen. Aber Original soll er auch nicht werden.


    Ich habe vor 4 Jahren angefangen ihn Teilweise zu zerlegt, dabei kamen dann ein paar Stellen zum vorscheinen an denen der Rost nagte. Somit habe ich ihn dann komplett auseinander genommen um alle Roststellen zu finden. Zum Glück ist es nicht viel, muss ich aber machen lassen, da ich (noch) nicht schweißen kann. In der Zwischenzeit hatte ich angefangen die ersten Teile wieder instand zu setzen.


    Leider habe ich kein Foto wo er noch in einem Stück ist aber er sah so aus wie alle anderen auch. :)


    So, dann hier mal ein paar Bilder zum einstimmen. Die Roststellen die hier zu sehen sind sind auch schon alle. Beifahrerseite A-Säule unten, rechts und links an den Rückleuchten und rechts unten im Kofferraum. Alles andere ist nur Oberflächlich etwas angerostet.


    Gruß Christian