Posts by Kultpappe EN

    Oh, was für ein Wirrwarr. :-D
    Aber irgendwie musste das ja dokumentieren werden, als zur Wendezeit irgendeine Fin in irgendein Auto rein kam, sonst hätte es doch Probleme gegeben, wenn man heute noch mit sowas rumfahren würde.

    Hmm. Naja, so wichtig ist das ja nicht für mich, aber über so manche Kuriosität stößt man ja im Laufe der Zeit, in der man sich mit Trabis beschäftigt. Und manche Dinge wirken erstmal komisch. Andererseits, wurde damals alles verarbeitet, was man bekommen konnte, wie in deinem Fall z.B. eine aus Teilen zusammengeschweißte Karosse.

    Das heißt also, dass es durchaus alles seine Richtigkeit haben kann, wenn ein Kübel FIN und Papiere von einer Limousine hat,
    und eine Limousine FIN und Papiere vom Kombi?!


    Aber irgendwie muss man sowas doch beim Amt / Tüv belegen, dass DAS SO ok ist, wenn man so ein Auto kauft / anmeldet.
    Spätestens dann, wenn der Typ sich das Auto und dann die Papiere ansieht.
    Und wenn es ne E-Karosse ist, und das Original vorher ein Kombi oder ein Kübel war, und jetzt ne Limo, wurde der Brief doch sicher geändert oder?
    Selbst wenn es so ist, wie du sagst, wie kann dann ne Limo ne E-FIN vom Kombi haben?

    Hallo.
    Hab hier mal ein Neues Thema eröffnet...
    Ich erzähl mal ausführlich: Ich bin vor einigen Tagen auf folgendes gestoßen: Trabant Kübel mit Fin einer Limousine und Baujahr 63. Ich erinnere mich an einen Ähnlichen Fall, wo eine Trabant Limousine (einer der Letzten) eine E-Nummer vom Kombi (1972) drin hatte. Kann sowas sein? Finde es sehr skuril, was natürlich meine Neugier erhöht, da ja irgendwie nichts zusammenpasst.
    Meines Wissens gab es ja die Offiziellen E-Karossen, und die, die man einfach durch eine Gebrauchte getauscht hat.
    Gibt's damit nicht Probleme beim TÜV oder der Zulassungsstelle? Heutzutage ist es ja schwierig bei den DDR-Fahrzeugen etwas im Nachhinein dokumentieren zu können, weil die Unterlagen ja meist fehlen.
    Man kann ja auch nicht einfach so mal eben sagen, dass man aus zweien einen zusammengebastelt hat.

    Hallo.
    Wie lief das eigentlich genau mit den Ersatzkarossen?
    Ich erinner mich an einen Fall, wo eine Trabant Limousine eine E-Nummer vom Kombi drin hatte. Kann sowas sein?
    Meines Wissens gab es ja die Offiziellen E-Karossen, und die, die man einfach durch eine Gebrauchte getauscht hat.
    Würde es damit Probleme beim TÜV oder der Zulassungsstelle geben? Heutzutage ist es ja schwierig bei den DDR-Fahrzeugen etwas im Nachhinein dokumentieren zu können, weil die Unterlagen ja meist fehlen.

    Also Ich find Pink beim Trabi auch sehr geil. Ich würde mir nie ein Auto selber pink lackieren, aber wenn das Auto (vor allem ein Trabi) das ich kaufe schon pink ist, würd ich es auch so lassen. Trabi in Pink find ich richtig geil. Vor allem optisch freundlicher, als mein Papyrusweiß. :/

    Gut zu wissen. :) Aber ich glaube die Reparaturen, die momentan nötig sind, sind nicht mit nur 1 Kasten Bier getan.
    Um das Auto wieder komplett fit zu machen, wäre auch ein kompletter Tag notwendig.
    Aber mal sehn, vielleicht komm ich mal auf dein Angebot zurück?! ^^

    Wenn du es nicht shaft mit den Kügelabzieher, dann kanst du auch nach unsere Werktstatt fahren. Umgebung Eindhoven, Niederlände... Kaste Bier alles erledigt...


    Vielen Dank. 8o Hat aber alles gut geklappt. :thumbsup:
    Wäre aber auch ein sehr weiter Weg gewesen, um eine Manschette zu wechseln. Aber trotzdem sehr lieb von dir, daß du deine Hilfe anbietest.
    Naja, zutun ist an dem Auto leider mehr als genug. :/

    Dieses Geräusch kommt mir übrigens auch sehr bekannt vor. Hatte ich auch schonmal. Eigentlich bräuchte ich auch mal einen komplett und vernünftig regenerierten Motor.... :S
    Als ich den eingebaut hab, hatte er angeblich erst 19.000Km runter, bis auf Kurbelwelle wurde wohl auch einiges gemacht, und er hörte sich voll toll an. So unfassbar leise und sanft. Aber jetzt nach ca.1 jahr und ca.7.000-10.000Km isser voll laut und rappelt sich einen zurecht, als hätte ich mit dem Teil in einem Jahr 60.000Km gemacht. :(

    Und was war's nun? Sag es! Trau dich! ^^


    Naja, soein Trabimotor hält schon ne ganze Menge aus. Als ich meinen gewechselt habe, hab ich den Alten mal auf das Große Zahnrad an der Seite gestellt, und gedreht. Normalerweise muss es zwischendurch ja schwer gehn, wegen der Kompression. Ich konnte ihn jedoch in einem ganz cool durchdrehen. Also 0 Kompression, und der lief im Prinzip immernoch, und ich fahre im Jahr so ca. 10.000Km mit dem Trabi, da dies mein einziges Auto ist. Hab den Motor eigentlich nur gewechselt, weil ich einen (so war's anfangs auch) besseren bekommen hab. Sonst wäre der jetzt warscheinlich noch drin?! :wechgeh: