Posts by oldtimerfreund

    Hallo,
    also Männer heute habe ich die alte Scheibe wieder eingebaut, die nach ca. 11tsd km nur minimalsten Verschleiß, wenn überhaupt aufweist und er schnurrt tadellos ohne zu klappern und scheppern im LL!


    Ich hatte die andere nur eingebaut weil nach fast einen Jahrzehnt Standzeit die Kupplungsscheibe an der Schwungscheibe angerostet war und daher die beiden untrennbar miteinander verbunden waren, da einmal alles auseinander war habe ich gleich einen neuen Automaten und Scheibe verbaut die ich auf "Lager" hatte.
    Aber ich hatte die Scheibe ohne vorher zu prüfen eingebaut und erst jetzt beim wieder zerlegen gesehen das die Verzahnung richtig spitz ausgeleiert ist, im Gegensatz zur alten mit schön trapezförmiger Verzahnung. Es wurden also einfach neue Beläge drauf getackert ohne die Verzahnung zu Prüfen.


    Das war mir eine Lehre das nächste mal schaue ich genau hin bei sowas und prüfe vorher obs hinhaut.


    Zum Glück geht das trennen von Motor und Getriebe beim 601er recht gut so das auch beides drinnen bleiben kann.


    Ps.: Zentrierstifte sind drin.


    Aber Ende Gut Alles Gut!


    Oldtimerfreund

    Hallo,
    also meiner hat originale 11tsd km gefahren und da sind die Antriebe niemals verschlissen und bei meinen Bekannten sind im 600er neue verbaut wurden und die haben auch das Spiel also ist das Werksseitig so vorgesehen.


    Oldtimerfreund

    Hallo,
    ja bei meinen 601er mit alten Wellen ist auch etwa 2mm Spiel vorhanden an dem Getriebeausgang, darauf hat mich kein Bekannter gebracht mal nachzuschaunen weil bei seinen 600er ebenfalls dieses Spiel ist, war mir vorher nie aufgefallen.


    Also alles im grünen Bereich.


    Oldtimerfreund

    Hallo,
    vor kurzen habe ich in meinen 601er Bj. 83 eine neue Kupplungsscheibe (ungefedert wie auch schon eingebaut war)+Automaten eingebaut alles original DDR Teile mit EVP Preis und schon vor der Wende in meinen Besitz, also kein Ungarn Schrott.
    Im Leerlauf trat dabei ein schepperntes/rasselndes Gräusch auf wie bei einer nicht ganz geschlossenen Motorhaube, sobald ich jedoch die Kupplung durchgetreten habe war Ruhe.
    Auch nach einer Probefahrt das gleiche, wenn Last anliegt auch durch gefühlvolles drücken am Ganghebel ohne die Kupplung zu treten war ebenfalls dieses eigenartige Geräusch weg.


    Also habe ich daraufhin nochmal Motor und Getriebe getrennt, die Kupplung wieder ausgebaut und die Scheibe mal so auf die Getreibewelle gesteckt und mußte feststellen das diese auf der Verzahnung ordentlich Luft hat!


    Gab es da verschiedene Verzahnungen, oder ist diese neue Scheibe einfach Ausschuß?


    Oldtimerfreund

    Hallo,
    danke erstmal für die Antworten werde das Radio wohl dann doch mal zum Kondensatoren tauschen weggeben.


    Kennt ihr jemanden in/bei Leipzig der sich an solch alten Radios vergreift?



    oldtimerfreund

    Hallo,
    ein Bekannter von mir fährt Trabant 600 mit originalen 23PS Motor unter ständigen klingeln.
    Die Zündung konnte aufs geaueste eingestellt sein und auch mit etwas mehr Spätzündung klingelte das Ding immer noch.
    Da hab ich ihn zwei Kopfdichtungen aus 1,0mm Alu statt den originalen mit 0,5mm gebaut und plötzlich war das klingeln verschwunden und der Motor läuft wunderbar!



    Oldtimerfreund

    Hallo,
    ich habe ein RFT A320 Radio im Trabant, was nervt ist das mit der langen Stabantenne zuviele Sender reinkommen, kaum das man den Sucherknopf dreht springt schon weder ein anderer rein, so das ein genaues Einstellen fast unmöglich ist.
    Die Übersetzung im Radio ist zu "schnell" bzw. die Antenne zu lang.


    Kennt jemand abhilfe, außer vielleicht die Antenne zu kürzen?


    Oldtimerfreund

    Hallo,
    also ich wär froh darüber das er schon 12V hat.
    Wenn Du zurückrüstest auf 6V wirst Du das sicher breuen.
    Meinen 83er, einen der allerletzten 6V hab ich auch auf 12V umgebaut mit Wechselstromlima.



    Oldtimerfreund

    Hallo,
    also ich find die ohne Schlauch besser beim abschmieren weil bei dieser gezeigten immer die Sache mit dem Schlauchhalten noch ist, damit dieser auf dem Nippel bleibt.


    oldtimerfreund

    Die Teilnehmer werden die Weltgrößte Modellbahn-Ganzjahresschau besichtigen.
    Ab 8.00Uhr Treff auf dem Pfarrhof in Schkeuditz OT/Glesien, die Abfahrt nach Wiehe beginnt 9.00Uhr, in Schkeuditz wird ein kurzer Halt zur Oldtimerandacht eingelegt.
    Alle Teilnehmer werden voraussichtlich am späten Nachmittag/ zeitigen Abend wieder in Glesien eintreffen zum gemeinsamen Grillen.
    Das Nenngeld beträgt 10,00€ inkl. Eintritt in die Modellbahnschau und Abendessen.


    Zu unseren Veranstaltungen und Ausfahrten sind alle Automobilen sowie Motorrad Klassiker- und Oldtimerfahrzeuge herzlich willkommen.


    Kontakt: Paul Krause, Internet: www.eaf-online.de



    Oldtimerfreund

    Hallo,
    ich habe sogar ein DDR Warndreieck (in der neuen Ausführung, also ohne Fahne) im Mazda (weil nur soeins im Sack halbwegs vernünftig reinpasst) und wurde schon zweimal von den grünen kontrolliert. Die meinen zwar etwas alt aber es ist erlaubt.
    Bei der DEKRA zur Vollabnahme wollten die kein Warndreieck, noch Verbandskasten sehen, keine Lichtprüfung ob auch alles leuchtet was leuchten soll, keine Scheinwerfereinstellung prüfen, ich mußte den Kerl sogar darauf hinweisen bitte mal das Gerät dran zu stellen ob die stimmen weil neue verbaut sind! Einer war zu tief ich wollte gerade den Schraubendreher aus den Kofferraum holen zum einstellen da meinte der Typ nur naja lassense mal besser zu tief als zu hoch! Also hab ich zu Hause selber nachgedreht ohne Gerät!


    Bremsenwerte vorbildlich, aber bei der AU durchgefallen weil zu mager (der Motor konnte den Drehzahlbereich nicht exakt einhalten weil er immer aus den Bereich rausgesprungen ist und wohl etwas fetter besser laufen würde) anstatt selber mal dran zu drehen nee mußte ich in eine Werkstatt. Die haben den Vergaser etwas fetter gedreht und fertig war die AU alles bloß wegen den blöden Ausdruck fürs anmelden. Wo die AU ja sooooooo wichtig ist beim Trabant 601, aber alles andere ist egal!


    Meine Meinung die spinnen bei der DEKRA. :bäh:

    Die Teilnehmer werden die Weltgrößte Modellbahn-Ganzjahresschau besichtigen.
    Willkommen sind alle Automobilen sowie Motorrad Klassiker- und Oldtimerfahrzeuge.
    Ab 8.00Uhr Treff auf dem Pfarrhof in Glesien, die Abfahrt nach Wiehe beginnt 9.00Uhr, in Schkeuditz wird ein kurzer Halt zur Oldtimerandacht eingelegt.
    Alle Teilnehmer werden voraussichtlich am späten Nachmittag/ zeitigen Abend wieder in Glesien eintreffen zum gemeinsamen Grillen.
    Das Nenngeld beträgt 10,00€ inkl. Eintritt in die Modellbahnschau und Abendessen.



    Treffen des Vereins jeden 1.Freitag im Monat um 19.00Uhr auf dem Pfarrhof in Glesien (außer in den Sommerferien)


    Kontakt: Paul Krause, 04435 Glesien (Schkeuditz), Internet: www.eaf-online.de , Tel.:034207/40085

    Ab 8.00Uhr Treff auf dem Pfarrhof in Schkeuditz OT-Glesien, um 9.00Uhr kleine Predigt von Pfarrer Taatz anschließend Abfahrt und Zusammentreffen mit dem Oldtimerverein "Traditionspflege" Taucha.
    Das Nenngeld beträgt 10,00€ inkl. Mittagessen.


    Treffen des Vereins jeden 1.Freitag im Monat um 19.00Uhr auf dem Pfarrhof in Glesien (außer in den Sommerferien)


    Kontakt: Paul Krause, 04435 Glesien (Schkeuditz), Internet: www.eaf-online.de , Tel.:034207/40085

    Kontrolleuchten wechseln ist gar kein Problem aber ne zemlicht Fummellei, da ich sowieso das Armaturenbrett raus hatte wars im ausgebauten Zustand sehr einfach.

    Mal sehen wie lange das Innenraumlicht leuchtet mit 12V (nicht brennt! das wäre schlimm).
    Haste vor allen an die LiMa gedacht?
    Habs gerade durch nen Trabant auf 12V umzubauen.

    Hallo,
    ist euch Trabant Freunden aus der Leipziger Ecke schon mal der IFA F9 (Limosine schwarz mit weißen Dach) in der Gohliser Straße in Leipzig stadtauswärts auf der rechten Seite geparkt aufgefallen? Das Ding steht seit mindestens Anfang diesen Jahres draußen, gammelt und rostet nur so vor sich hin.
    Er hat aber ein Leipziger H Kennzeichen doch es scheint sich niemand für ihn zu interessieren.
    Die vordere Stofstange haben Vandalen schon demoliert.
    Schade um das gute Stück auch wenn er etwas schäbig aussieht, wenn es regnet steht er in einer riesigen Wasserpfütze.




    oldtimerfreund